AirTag im Herbst? Tile-Konkurrent soll bald in die Fertigung gehen

AirTag - 9to5Mac

Die Ortungsanhänger von Apple kommen wohl 2020 noch in den Handel. Die Tags, die den Tile-Trackern eine harte Konkurrenz werden dürften, sollen in den nächsten Monaten in die Massenproduktion gehen. Angeblich plant Apple eine Markteinführung unter dem Namen AirTag.

Apple wird offenbar demnächst mit der Massenproduktion der geplanten Bluetooth-basierten Ortungsanhänger beginnen. In einer Notiz von TF International Securities erklärte heute der dort arbeitende Analyst Ming-Chi Kuo, Apple werde die Massenfertigung des Produkts demnächst anlaufen lassen. Danach werden die Zulieferer im zweiten oder dritten Quartal mit der Fertigung beginnen.

Ob und wie sehr dieser Produktionslauf dann noch von den Auswirkungen des Corona-Virus ausgebremst werden wird, bleibt einstweilen abzuwarten. Erst gestern musste Apple aufgrund der Einschränkungen bei der iPhone-Produktion seine Quartalserwartungen kappen.

Kommt der AirTag zur Keynote im Herbst?

Schon länger wird über ein Produkt spekuliert, das eine scharfe Konkurrenz für Tile und dessen gleichnamige Ortungs-Tags werden dürfte, Apfelpage.de berichtete. Apple soll diesen Bluetooth-Anhänger angeblich unter dem Namen AirTag auf den Markt bringen wollen, entsprechende Markenrechte wurden bis jetzt wie zuvor berichtet bereits unter anderem in Russland angemeldet. Der AirTag, dessen Marktstart sich schon mehrfach in Spuren im Code von iOS 13-Betas ankündigte, wird wohl Gebrauch von den UltraBreitband-Chips machen, die im iPhone 11 / iPhone 11 Pro verbaut sind.

Denkbar wäre, dass Apple den AirTag im Rahmen der Keynote im Herbst gemeinsam mit den neuen iPhone-Modellen präsentieren wird.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.