Home » Daybreak Apple » AirPods Pro 2 in zwei Größen? | HomePod Mini am Akku? | iPhone zu Weihnachten urtümlich stark – Daybreak Apple

AirPods Pro 2 in zwei Größen? | HomePod Mini am Akku? | iPhone zu Weihnachten urtümlich stark – Daybreak Apple

Daybreak Apple - Apfelpage.de / WakeUp Media

Guten Morgen zusammen! Gameboy habt ihr sicher alle gespielt, aber kennt auch jemand den Workboy? Daraus hätte ein smarter Helfer im Büroalltag werden können, doch irgendwie war wohl die Zeit noch nicht reif, mehr dazu weiter unten. Blicken wir zunächst auf die wichtigen News des letzten Tages zurück.

Die Leakerei geht wieder los: Die Leaker haben sich auch eine kleine Auszeit über die Feiertage genommen, aber jetzt geht es langsam wieder los mit den haltlosen Spekulationen ohne informationellen Mehrwert: Die AirPods Pro der zweiten Generation kommen möglicherweise in zwei Größen auf den Markt, darauf deutet ein aktueller Leak nebst Fotos hin, die das angebliche Innenleben zeigen sollen, mehr dazu hier. Allerdings enthält der Leak auch eine etwas seltsame Aussage.

Der HomePod Mini an der Powerbank

Das hatten sich einige Nutzer schon öfter gefragt und die Frage ist nun beantwortet: Kann man den HomePod Mini auch unterwegs und portabel nutzen? Nun, ab jetzt kann man. Voraussetzung ist die Softwareversion 14.3, mehr dazu hier.

Das iPhone 11 schlägt Armeen aus dem Feld

Kein iPhone war zu Weihnachten in den USA so beliebt, wie das iPhone 11, das sogar noch seinen Rekord aus dem Jahr 2019 einstellte. Grund für die reißende Nachfrage war der günstige Preis, aber auch abseits vom iPhone 11 bringt es Apple zu Weihnachten auf dem amerikanischen Markt zu einer irren Dominanz, lest hier die weiteren Details.

Kurz gefasst

Was sonst noch wichtig war

Wer hat nicht als Schüler Gameboy gespielt? Weniger bekannt ist aber, dass eine Erweiterung des Gameboy für die ausgewachsenen Spieler entwickelt worden war. Der Workboy kostete ähnlich viel wie ein Gameboy und konnte mit klassischen Bürofunktionen wie Kontaktverwaltung, Übersetzungswerkzeug und Taschenrechner beziehungsweise Währungsrechner aufwarten.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


In den Verkauf ging das Produkt allerdings nie, heute ist nur noch ein Exemplar erhalten, das aber noch immer funktioniert, wie im Video zu sehen ist.

Apple hat ein wenig zu viele Daten gesammelt.

Allerdings betrifft dies nur wenige Nutzer, nämlich die Teilnehmer einer Studie, die die Hintergründe des Hörverlusts in der amerikanischen Bevölkerung aufklären helfen soll. Das zugehörige Tool sammelte ein wenig mehr Daten, als zuvor kommuniziert, Apple hat die betroffenen Nutzer inzwischen informiert, mehr dazu hier.

Die Apple-Aktie macht Anleger glücklich.

Trotz Corona steht die Apple-Aktie zuletzt glänzend da, das Papier wird von begründeten Vermutungen über kräftig gewachsene iPhone-Verkäufe sowie die anhaltend starke Nachfrage nach Macs und iPads getrieben, auch für 2021 sind die Aussichten gut.

Gut sind auch die Aussichten, dass auch dieser heutige Mittwoch in weniger als 24 Stunden wieder um sein wird. Damit entlasse ich euch in einen hoffentlich entspannten Tag.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "AirPods Pro 2 in zwei Größen? | HomePod Mini am Akku? | iPhone zu Weihnachten urtümlich stark – Daybreak Apple"

  1. Nick 30. Dezember 2020 um 09:45 Uhr ·
    Weiß man eigentlich, wie Fitness+ bisher so ankommt in den Märkten, in denen es gestartet ist? Würde mich interessieren
    iLike 0
  2. Blub 30. Dezember 2020 um 11:10 Uhr ·
    Das iPhone 11 hatte mit Abstand das beste Preis/Leistungsverhältniss, zumindest wenn man es nicht bei Apple gekauft hat.
    iLike 0
  3. Jürgen 30. Dezember 2020 um 12:48 Uhr ·
    Ev. auch da es anscheinend große Lieferengpässe beim iPhone 12 pro gibt. Zumindest in Österreich. Hab meines am 10. Dez. bestellt und voraussichtliche Lieferzeit Mitte Jänner 2021. Würde ich heute bestellen, kommt es erst gegen Ende Jänner. Kann mir da auch vorstellen, dass dann einige als Alternative auf das 11er zurückgegriffen haben.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.