Ab 2021 im iPhone: Qualcomm stellt Snapdragon X60-5G-Chip vor

Qualcomm hat sein neues X60-Modem vorgestellt. Es wird in 5G-Smartphones der übernächsten Generation eingesetzt werden und könnte 2021 in einem iPhone verbaut werden. Der Chip erlaubt eine effektivere Ausnutzung der 5G-Bänder und ist für Sprachtelefonie über 5G ausgelegt.

Qualcomm hat in dieser Woche sein neues 5G-Modem vorgestellt. Das Snapdragon X60 soll im kommenden Jahr in Smartphones und anderen Internetfähigen Mobilgeräten zum Einsatz kommen. Das X60 ist kleiner als sein Vorgänger, es wird in einem 5nm-Prozess gefertigt und dürfte einen gesenkten Energieverbrauch aufweisen. Der Stromhunger ist aktuell noch ein Flaschenhals der 5G-Modems.

iPhone perspektivisch mit 5G-Modems aus Apple-Entwicklung

Weiterhin kann das Snapdragon X60 gleichzeitig Datenübertragungen auf dem Sub6GHz-Band und den hohen Mikrowellenbändern verarbeiten, die erreichbaren Geschwindigkeiten im 5G-Netz steigen also. Zudem ist das X60 erstmals auch für Sprachtelefonie über 5G ausgelegt, zumindest theoretisch. Bis jetzt ist dieser Teil von 5G noch kaum entwickelt, wird ein Sprachanruf aufgebaut, fallen 5G-Smartphones automatisch auf 4G zurück.

Im iPhone von 2020 kommt wohl das X55 zum Einsatz, ein im 7nm-Prozess gefertigter Chip. Letztendlich geht man aber davon aus, dass Apple seine eigenen 5G-Modems ins iPhone bringen möchte, Apfelpage.de berichtete. Eine fertige Lösung erwarten Analysten bis 2022. Hilfreich bei der Entwicklung dürfte sein, dass Apple wie berichtet kürzlich die gesamte Modementwicklung von Intel übernommen hatte. Zuvor war Intel mit der Entwicklung eines 5G-Modems für das iPhone beauftragt worden, kam damit aber nicht planmäßig voran. In den iPhones bis einschließlich der Modelle von 2019 stecken noch Gigabit-LTE-Modems von Intel.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "Ab 2021 im iPhone: Qualcomm stellt Snapdragon X60-5G-Chip vor"

  1. iPhoner 20. Februar 2020 um 10:43 Uhr ·
    Gut zu wissen dass man mit dem erwarteten Produkt (iPhone 2020) „eSchrott“ kaufen wird, welcher 1 Jahr später eigentlich gar nicht mehr zur Verwendung taugt. Krasse Vermarktungsstrategie!
    iLike 1
    • Roman van Genabith 20. Februar 2020 um 10:45 Uhr ·
      Naja, in dem Fall ist das einfach eine Frage der technischen Entwicklung. Bei 5G ist man noch nicht so weit, Das neue Modem von Qualcomm ist ja gerade erst fertig, frisch aus dem Labor sozusagen.
      iLike 1
    • Ohne Punkt und Komma 20. Februar 2020 um 13:00 Uhr ·
      Falls du in Deutschland wohnst wirst du bis auf ein paar Großstädte eh kein 5G nutzen können. Es ist wie mit 4K und 6 oder 8K. Wird der Abstand kleiner merkt man kein Unterschied vom der Bild Qualität. Soll erst mal 4G in Deutschland Flächen mäßig ausgebaut werden bevor die hier mit 5G in ein paar Städte rein machen. Auch außerhalb wohnen noch Menschen!
      iLike 3
  2. Thorsten 20. Februar 2020 um 12:50 Uhr ·
    Na ja, bis in Deutschland 5G flächendeckend ausgebaut ist, werden wir sicher 2030 haben. Und da kann man sich dann ein iPhone mit 5G Modem zulegen. 😉
    iLike 0
  3. fabi90 20. Februar 2020 um 16:22 Uhr ·
    2020 iPhones werden uninteressant. 2021 wird wesentlich interessanter. Eventuell neues Design und der Fingerabdruck Sensor wird ins Display integriert
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.