macOS Catalina 10.15.4 Beta 2 bringt Echtzeit-Lyrics auf den Mac

Apple Music Logo - Apple

macOS Catalina 10.15.4 Beta 2 bringt die Echtzeit-Lyrics von iOS 13 auf den Mac. Die Songtexte, die synchron zum Song durchlaufen, stehen am iPhone bereits für die meisten Songs zur Verfügung.

Apple hat mit macOS Catalina 10.15.4 Beta 2, die gestern Abend von Apple an die Entwickler verteilt wurde, eine Funktion auf den Mac gebracht, die es auf dem iPhone schon länger gibt. Fortan werden auch Echtzeit-Lyrics auf dem Mac verfügbar sein. Dabei scrollen die Songtexte synchron zum Song mit, während er läuft. Songtexte zeigt iOS schon länger an, mit iOS 13 kamen dann auch die synchronisierten Songtexte hinzu.

diese sind nicht für alle Titel verfügbar, können aber bei den populärsten Songs genutzt werden. Es gibt keine Zahlen dazu, wie viele Songs die Echtzeit-Songtexte in Apple Music unterstützen.

Apple unterhält eigenes Team zur Lyrics-Pflege in Apple Music

Anlässlich der Einführung der Echtzeit-Lyrics hatte Apple erklärt, man beschäftige eigens hierfür ein Team von Mitarbeitern, deren Aufgabe es ist, die Songtexte zu transkribieren und dafür zu sorgen, dass die Synchronisierung mit dem Song akkurat eingestellt ist. Diese Option zieht man bei Apple hier offenbar einer Auslagerung der Aufgabe an Drittdienstleister vor.

Das Feature wird mit macOS Catalina 10.15.4 in der finalen Fassung für alle Nutzer der Musik-App am Mac verfügbar werden. Um es zu nutzen, klickt der Nutzer auf das entsprechende Icon rechts oben in der Musik-App.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "macOS Catalina 10.15.4 Beta 2 bringt Echtzeit-Lyrics auf den Mac"

  1. Ohne Punkt und Komma 20. Februar 2020 um 12:48 Uhr ·
    Ich frage mich ob Roman für die ganze Texte falls er diese allein macht auch angemessen Geld bekommt?
    iLike 0
    • Keno 20. Februar 2020 um 16:34 Uhr ·
      Wenn ich der einzige bin, der überall die In-App-Werbung blockt, dann bekommt er bestimmt genug in den Hals geschoben von den Werbetreibenden durch virtuelle klicks…
      iLike 0
  2. Bananenkanone 20. Februar 2020 um 16:35 Uhr ·
    Ich hoffe es ist eine Fullscreen Option beinhaltet!
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.