5G: Europa beim weltweiten Launch führend – ohne Deutschland

Beim Ausbau von 5G wird Europa eine Führungsrolle zukommen. Bis 2023 wird eine nennenswerte Nutzerbasis des neuen Mobilfunkstandards in der alten Welt erwartet – allerdings: Nicht in Deutschland.

Derzeit erfolgt weltweit der Auf- und Ausbau der 5G-Netze. Der Mobilfunkstandard der fünften Generation verspricht Datenraten von bis zu zehn GBit/s im Downlink und Latenzen von einer bis zehn ms. Vom neuen Standard verspricht sich die Industrie substanzielle Fortschritte beim Internet der Dinge und der smarten Fabrik.

5G wird in den USA und Südkorea bereits punktuell angeboten, perspektivisch wird Europa hier aber eine Führungsrolle zukommen, wie die Marktforscher von Global Data nun in einer aktuellen Einschätzung prognostizieren.

Schweiz, Portugal und Dänemark bei 5G führend

Der Ausbau von 5G geht mancherorts recht rasch über die Bühne. Kleinere Länder kommen hier zügiger voran als große Flächenstaaten. Global Data sieht bis 2023 bei 5G einen Marktanteil von 23,2% bei den Mobilfunkverträgen in Dänemark. Auf den Plätzen folgen gleichauf Portugal und die Schweiz, wo bereits die ersten Zellen der neuen 5G-Netze aufgebaut sind.

5G Top5 Märkte in Europa bis 2023 – Infografik – Global Data

Eine Vollversorgung der Bevölkerung mit 5G sieht Global Data in Dänemark bis 2020, Österreich soll 2025 soweit sein. In Rumänien, Polen und Ungarn werden wohl im kommenden Jahr die ersten 5G-Netze starten.

Jonathan Bachrach von Global Data sieht ein erhebliches Wachstum bei 5G-Verträgen in den kommenden fünf Jahren in den Märkten von West- und Zentraleuropa. Dennoch werde 4G alias LTE noch für lange Zeit das Rückrad der modernen Netze bilden.

Deutschland spielt kaum eine Rolle

Eins fällt in dieser Prognose aber sofort auf: Deutschland wird in den Anfangsjahren von 5G keine herausgehobene Rolle spielen. Hier läuft nach wie vor die Versteigerung der Frequenzen für den neuen Standard und die gestaltet sich als zäh und langwierig, vor allem aber als deutlich teurer als erwartet.

Das wird, zu dieser Prophezeiung hat sich bereits das Management von Telefonica Deutschland hinreißen lassen, unausweichlich dazu führen, dass Deutschland nicht das beste 5G-Netz bekommen wird. Für Apple-Kunden ist das zunächst aber ohne Bedeutung: Das erste iPhone mit 5G werden wir ohnehin erst im kommenden Herbst sehen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

28 Kommentare zu dem Artikel "5G: Europa beim weltweiten Launch führend – ohne Deutschland"

  1. Platon 11. Juni 2019 um 11:50 Uhr ·
    Bei unserer Bananenregierung ist das kein Wunder 😭
    iLike 38
    • Halb&Halb 11. Juni 2019 um 12:12 Uhr ·
      Hier in Deutschland wird weder an den Menschen noch an die Zukunft gedacht. Hier zählt nur noch das Geld. Das man aber immer mehr von Diesem ausgeben muss, um die raffgierigen Köpfe zu befriedigen, bleibt ein Kreislauf ohne Ende bzw. erschreckendem Ende.
      iLike 22
      • Halb&Halb 11. Juni 2019 um 16:33 Uhr ·
        … mit erschreckendem Ende
        iLike 4
    • Burhan 11. Juni 2019 um 12:51 Uhr ·
      Das idt nicht die „Bananenregierung“, das sind die ständigen Bürgerinitiativen, die zwar alle ein Smartphone haben, aber keine Sendemasten in der Nähe wollen. Die Klagen gegen jeden Fortschritt.
      iLike 6
      • dietmar 12. Juni 2019 um 10:08 Uhr ·
        Nee das stimmt nicht. Lasst die Grünen an die Macht. Weg mit den Oldies
        iLike 2
    • Segafredo 11. Juni 2019 um 12:55 Uhr ·
      solange Politiker das Sagen haben, die sad Wort Digitalisierung in jedem Interview fehlerfrei aussprechen können, aber die Thematik nicht verstehen, wird D nie den Anschluss finden und auf Jahrzehnte hinterher laufen. Armes Deutschland!
      iLike 5
  2. Robin 11. Juni 2019 um 11:51 Uhr ·
    Kann diese Regierung sich bei der Vergabe der Frequenzen nichtmal andere Länder zum Vorbild nehmen 🤦🏽‍♀️
    iLike 15
  3. helios 11. Juni 2019 um 11:52 Uhr ·
    Wenn immer die gleichen Nullen hier dafür zuständig sind, läuft es bei 5G natürlich auch so wie erwartet. Wie war das? „Es ist dumm, immer das gleiche zu tun und ein anderes Ergebnis zu erwarten“
    iLike 16
  4. Mentallist 11. Juni 2019 um 11:57 Uhr ·
    Entwicklungsland Deutschland. Das ich mit 5G nicht viel erwarten darf sehe ich die letzten Jahre schon bei meinem Telekom Vertrag. Die Flächenabdeckung ist so minderwertig. In Österreich auf dem höchsten Berg im tiefsten Tal LTE. In Deutschland wenn man nicht gerade im Städte Dschungel leben möchte darf man nichts erwarten. Angela Merkel sagte einmal. Breitbandausbau wird in ganz Deutschland kommen. Und zwar recht schnell. Man darf jedoch diesbezüglich nichts erwarten wenn man auf einem kleinen Dorf wohnt. Anders Thema aber da sieht man mal was abgeht. Da geht’s dann wieder ums Geld. Wo wenig Kunden sind die brauchen ja kein gutes Netz. Weil da verdient man ja nicht so gut. Lobby Arbeit.
    iLike 6
  5. ProfDr 11. Juni 2019 um 11:59 Uhr ·
    CDU wird sagen, dass Hatespeaker aus dem Internet schuld dran sind.
    iLike 13
  6. TG 11. Juni 2019 um 12:05 Uhr ·
    Deutschland verkommt von einem führenden Industrieland zu einem Entwicklungsland. Grund dafür ist vor allem die Lobby alter Technik die ihren Mist möglichst lange für teuer Geld verkaufen will und alles neue erstmal pauschal schlecht redet. Das ist hier Programm, egal ob 5G, erneuerbare Energie oder Elektromobilität und weitere, es ist immer die selbe Masche und eine Schande, dass so viele Bürger dem glauben schenken.
    iLike 14
    • Segafredo 11. Juni 2019 um 12:56 Uhr ·
      solange Politiker das Sagen haben, die das Wort Digitalisierung in jedem Interview fehlerfrei aussprechen können, aber die Thematik nicht verstehen, wird D nie den Anschluss finden und auf Jahrzehnte hinterher laufen. Armes Deutschland!
      iLike 4
  7. Septimus 11. Juni 2019 um 12:09 Uhr ·
    Etwas gutes hat es: Wir können noch einige Jahre etwas gesünder leben….👍
    iLike 10
    • Fimmelpotze 11. Juni 2019 um 12:19 Uhr ·
      Recht hast du, dass führende Wissenschaftler davor warnen, wird hier ignoriert…
      iLike 7
    • TG 11. Juni 2019 um 13:01 Uhr ·
      Angst war schon immer ein wirksames Werkzeug um seine Interessen durchzusetzen. Früher machte man Angst vor der Hölle um die Gesellschaft da zu halten wo man sie wollte und nebenbei konnte man mit Ablassbriefen eine menge Geld scheffeln, heute macht man es mit der Gesundheitsbedenken um die alte Technik weiter zu verkaufen. Erschreckend ist dabei doch nur, dass man die Leute heute noch genauso mit selbst kreierten Statistiken hörig bekommt wie früher. Ich bin Techniker, natürlich hinterfrage ich die Werte, allerdings aufgrund eigener Recherche, nicht dem was mir die Medien erzählen.
      iLike 6
  8. iPhonex 11. Juni 2019 um 13:09 Uhr ·
    5G braucht kein Mensch….
    iLike 6
    • TG 11. Juni 2019 um 14:06 Uhr ·
      Hat man vor 10 Jahren auch vom Iphone behauptet. Prinzipiell stimmt das ja auch, ist aber nicht das Thema.
      iLike 2
  9. Schmitty 11. Juni 2019 um 13:32 Uhr ·
    Deutschland täte sich gut daran sich an der Schweiz zu orientieren! 5G wird so teuer werden, das wir Endverbraucher auch noch bis 2030 im 4G leben werden. Die ersten Verträge werden mit Sicherheit gut und gerne über 100€ /Monat ohne Endgerät kosten. Voraussetzung, man lebt in einer Großstadt, auch wenn die Anbieter die ländlichen Regionen zu 100% abdecken sollen. Die schaffen es ja nicht mal das 4G auf dem Land zu finden ist! Peinlich als Industrie Nation!
    iLike 5
  10. Progamer 11. Juni 2019 um 14:05 Uhr ·
    Bin der Meinung das wir über 5G hier in Deutschland gar nicht reden sollten es würde auch reichen wenn dieses Netz in 2-3 Jahren kommen würde! Viel wichtiger finde ich das LTE Netz wenn das flächendeckend zur Verfügung stehen würde wäre ich erstmal zufrieden. Aber da ist Deutschland wahrscheinlich Schlusslicht. Das ist schlicht ein Armutszeugnis.
    iLike 11
  11. Zeus 63 11. Juni 2019 um 14:28 Uhr ·
    Erst müssen wir den Flughafen fertig machen, danach beschäftigen wir uns mit 5G ….! 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️
    iLike 12
  12. Lion 11. Juni 2019 um 14:37 Uhr ·
    https://youtu.be/FFwsZLO-h-o
    iLike 3
  13. Tom 11. Juni 2019 um 14:44 Uhr ·
    Weil der Staat aus den bekannten Gründen den Hals nicht voll genug bekommt sind wir bereits nicht nur bei einem Thema zum Entwicklungsland abgesunkenen!
    iLike 5
  14. Rantanplan 11. Juni 2019 um 15:02 Uhr ·
    Ich würde mal sagen, mangels politischer Alternativen und orientierungsloser User die für nichts mehr einstehen, was ihre Zukunft signifikant verändern oder verbessern könnte, wird diese Land weiterhin ins Abseits driften. Ob man den 5G Standard nun braucht oder nicht, es wäre aber doch schön ihn zu haben, für wenn mal (0;
    iLike 2
  15. gast22 11. Juni 2019 um 15:14 Uhr ·
    Ich denke über dieses Thema ganz anders. Es wird weniger an den Politikern liegen, als an der Fragmentierung grundsätzlicher Bereiche. Bundesländer mit eigenen Regierungen? Bildung – 16 mal unterschiedlich? LTE – jeder macht sein eigenes bundesweite Netz? Größere Vorhaben – Bundestag und Bundesrat müssen nach längerer Zeit der Kompromissfindung zustimmen? Ebenso auf allen anderen Ebenen. Und die Lobby rührt immer fleißig mit. Sprich: Es sind die Strukturen, die uns behindern. Und die kann ein Politiker oder eine Partei nicht einfach so aufbrechen. Auch eine Folge der Viermächtekonferenz und Nachfolgekonferenzen, die ein starkes Deutschland verhindern wollte. Hat irgendwo sein Gutes, aber ist es noch zeitgemäß in einer Welt, wo die Uhren sich deutlich schneller drehen?
    iLike 3
  16. Bop 11. Juni 2019 um 19:10 Uhr ·
    Unsere Regierung ist klug. Die gucken erst einmal, ob sich Internet und Mobiltelefonie wirklich durchsetzen……
    iLike 6
  17. Taras Knapp 12. Juni 2019 um 04:38 Uhr ·
    Sagt der Fürst zum Bischof: Halte du sie dumm, ich halte sie arm.
    iLike 3
  18. Andreas 12. Juni 2019 um 13:05 Uhr ·
    Um ein Fax zu verschicken werden 9,6kb/s benötigt. Bei 5G gibt es keinen Drucker, der soviel Faxe schafft. Museumsland Deutschland. Wir landen in der Bedeutungslosigkeit.
    iLike 3
  19. Ohne Punkt und Komma 12. Juni 2019 um 18:34 Uhr ·
    Das Problem liegt an den alten Politiker.
    iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.