Kid Tripp: Kniffliges Plattform-Game für iPhone und iPad

Richtig schwierige Spiele für das Smartphone zählen trotz der immensen Auswahl aus verschiedensten Titeln immer noch zu einer vom Aussterben bedrohten Spezies. Ganz anders sieht es hingegen beim packenden Retro-Game “Kid Tripp” aus: Hier dürften selbst erfahrene Jump ‘n’ Runner ordentlich ins Schwitzen geraten.
Bildschirmfoto 2014-05-11 um 12.14.41

Die 80-er sind zurück: Unterhaltsamer Spielspaß für Retro-Fans

Aufgrund seiner niedlichen Grafik im Pixel-Design erinnert Kid Tripp auf den ersten Blick unweigerlich an den beliebten NES-Klassiker “Super Mario Bros”: Auch hier steuert der Spieler einen Figur mit roter Mütze von der linken zur rechten Seite des Bildschirms, unterwegs gilt es zudem Münzen einzusammeln und entgegenhüpfenden Gegnern auszuweichen. Während diese Aufgabenstellung im Nintendo-Klassiker aus dem Jahre 1985 allerdings ohne größere Probleme zu bewerkstelligen ist, dürften sich bei Kid Tripp selbst erfahrene Spieler die Zähne ausbeissen: Aufgrund des extrem hoch angesetzten Schwierigkeitsgrads lässt sich nahezu keines der 20 vorhandenen Levels beim ersten Versuch absolvieren, stundenlanger Spielspaß ist somit bereits fest vorprogrammiert. Besonders fies: Jeder noch so kleine Fehler (etwa in Form eines versehentlichen Absturzes oder durch die Berührung eines Gegners) wird mit dem sofortigen Neustart des jeweiligen Levels bestraft – Nach dem Verlust von zehn Leben ist das Abenteuer dann endgültig gescheitert.

Leicht erlernbare Steuerung ermöglicht schnellen Einstieg ins Spiel

Die Steuerung von Kid Tripp erweist sich optimalerweise als überaus leicht erlernbar: Eine Berührung der linken Bildschirmhälfte lässt die automatisch laufende Spielfigur über verschiedenste Hindernisse hüpfen, eine Berührung der rechten Bildschirmhälfte schmettert Steine auf entgegenkommende Feinde. Kleine Verschnaufspausen kann sich der Held aufgrund seiner kontinuierlichen Lauffreude lediglich hinter einem im Weg liegenden Stein oder einem ähnlichen Hindernis gönnen, allerdings wirken sich derartige Zwischenstopps negativ auf das Erreichen eines zeitlichen Levelrekords aus. Die 20 Spielwelten an sich sind vergleichsweise überschaubar, erfordern durch den hohen Schwierigkeitsgrad jedoch höchste spielerische Aufmerksamkeit.

Kid Tripp ist sowohl für das iPhone, als auch für das iPad erhältlich und kostet im iTunes Store 0,89 Euro. 

Vorteile der Kid Tripp App

  • Langanhaltender Spielspaß dank hohem Schwierigkeitsfaktor
  • Abwechslungsreiche Levels
  • niedliche Retro-Grafik
  • nur rund 10 MB Speicherplatz nötig

Wer klassische Plattform-Games im Stil von Super Mario Bros liebt, dürfte an Kid Tripp nur äußerst schwer herumkommen. Das sowohl einfache, als auch unterhaltsame Spielprinzip sorgt definitiv für stundenlangen Spielspaß.

Gefällt Dir der Artikel?


Lösungsvorschlag