Your Mac is watching you: Apple patentiert intelligente Gesichtserkennung für den Mac

MacBook Pro (2017) Touch Bar

Ein neues Apple-Patent beschreibt eine intelligente Gesichtserkennung am Mac. Diese soll permanent die Umgebung und den Besitzer der Maschine beobachten und anhand seines Verhaltens etwa Funktionen wie das Power-Management verwalten.

Kürzlich erst berichteten wir über Gerüchte, das iPhone 8 käme mit einer – womöglich Lasergestützten – Gesichtserkennung. Diese könnte einen ins Display integrierten Touch ID-Sensor ablösen, aber wie immer gilt: Grau ist alle Theorie und bunt die Pillen aus der Gerüchteküche. Nicht nur wir fragten uns, was Apple mit Touch ID am Mac anfängt, das es erst vergangenes Jahr auf die mobilen Computer gebracht hatte.

Ein nun aufgetauchtes Patent deutet nicht nur auf eine Gesichtserkennung am Mac hin, diese könnte auch ziemlich smart sein.

Unter Beobachtung

Nicht nur als simplen Anmeldeprozess am Mac taugt eine Lösung, wie ein Patent von Apple sie beschreibt. Das Eingeben von Kennwörtern oder anderer Authentifizierungen koste Zeit und nerve den Nutzer womöglich, so Apple. Daher soll der Mac künftig selbst erkennen und in Teilen voraussehen, was der Nutzer vor hat: Wenn er sich dem Computer nähert, erwacht er aus dem Ruhezustand. Dabei entscheidet er auch, ob der Nutzer es eilig hat oder der Mac sich Zeit lassen kann.

For example, the system may power up within a half second rather than six to eight seconds due to the reduced set of routines. In some embodiments, the computing device may be configured to determine when a user moves away from the device or leaves the proximity of the device. In response, the device may enter a power saving mode, such as a display sleep mode, a system sleep mode, activation of a screen saver, and so forth. Further, the system may exit the sleep mode partially in order to speed up the computer.

Ein dergestalt ausgestatteter und konfigurierter Mac kennt einen deutlich abgestufteren Ruhezustand und beobachtet konstant seine Umgebung. Taucht das Gesicht seines Nutzers darin auf, überwacht er dessen Bewegungen und versucht zu erkennen, ob der Benutzer etwa gerade im Zimmer herumläuft, sich dem Rechner zuwendet oder schon zielstrebig auf seinen Arbeitsplatz zusteuert, in diesem Fall geht das Aufwachen besonders schnell. Der. Ein spannende, für einige Anwender womöglich etwas unheimlich anmutende Technologie, die Apple da skizziert. Wann immer Maschinen permanent lauschen, wie etwa Amazons Echo oder manche Spielekonsole oder ihre Umgebung beobachten, fühlen sich besonders deutsche Anwender schnell ausgespäht. Wie immer heißt ein Patent bei Apple zunächst wenig. Es ist völlig offen, ob Cupertino aus einer Patentschrift ein Produkt entwickelt und ob dieses so wie im Patentantrag beschrieben funktioniert.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Your Mac is watching you: Apple patentiert intelligente Gesichtserkennung für den Mac"

  1. moeNES 6. Juli 2017 um 17:54 Uhr ·
    Es ist schön zu sehen, dass Apple auch von einer kritischen Seite betrachtet wird. Es bliebt noch zu sehen wie diese Technologie tatsächlich implementiert wird, aber so wie ich Apple kenne, wird es im Gegensatz zu einer Amazon- oder Google-Lösung komplett offline sein, wie alle anderen datenverarbeitenden Dinge mit Ausnahme von Siri (welche ihre Daten komplett auf dem Endgerät aber speichert).
    iLike 0
  2. Apple Fanboy 6. Juli 2017 um 19:20 Uhr ·
    Es geht lediglich um ein Patent…nicht mehr,nicht weniger….Apple beschreibt wie ganz oben aufgeführt,wie es funktionieren soll….da und selbst dann fangen die Leute gleich an aufzuschreien….damit sie was haben,worüber sie sich aufregen können.
    iLike 0
  3. lucas 6. Juli 2017 um 23:27 Uhr ·
    Das MacBook sieht gar nicht so aus wie oben auf den Fotos?! Die Tauchbar ist anders… Warum?
    iLike 0
  4. lucas 6. Juli 2017 um 23:28 Uhr ·
    *Touch
    iLike 0
  5. Herminator 7. Juli 2017 um 08:12 Uhr ·
    Komplett überflüssig
    iLike 0
  6. Caaarl 7. Juli 2017 um 08:43 Uhr ·
    Das obige Bild war ein Konzept! Die TouchBar sieht anders aus!
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.