Home » Gerüchte » Wie viel Speicher hat das iPhone 13? Experten liegen über Kreuz

Wie viel Speicher hat das iPhone 13? Experten liegen über Kreuz

Das iPhone 13 könnte erstmals seit Jahren die maximale Kapazität des Speichers erneut anheben: Ein TB sind möglich. Ob es allerdings wirklich so weit kommt, ist unter den Experten aktuell umstritten.

Das iPhone ist seit Jahren mit den immer gleich bleibenden Speichergrößen erhältlich. Die obere Grenze liegt schon seit geraumer Zeit bei 512 GB – für die meisten genug, sollte man meinen, wer mehr braucht, könnte allerdings bald auch mehr erhalten. Die Analysten der Investmentbank Wedbush gehen davon aus, dass Apple dem Kunden ab diesem Jahr auch eine Speicherkonfiguration mit maximal einem TB beim Kauf des iPhone 13 zur Auswahl stellen wird.

Denkbar ist allerdings, dass es diese Speichergröße nicht für alle der vier erwarteten Modellvarianten geben wird. So könnte Apple etwa nur dem iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max die SSD mit einem TB Größe spendieren.

Widersprüchliche Einschätzungen zur Größe des Speichers im iPhone 13

Wedbush hatte bereits vor einiger zeit Prognosen vorgelegt, wonach Apple das iPhone 13 erstmals mit einem TB Speicher ausliefern werde. Allerdings widersprechen andere Beobachter dieser Annahme ebenso hartnäckig. Die Marktforscher von TrendForce hatten etwa wiederholt erklärt, auch in diesem Jahr werde der Speicher im neuen iPhone nach wie vor maximal 512 GB groß sein.

Wedbush ist auch in anderer Hinsicht überaus optimistisch mit Blick auf die Entwicklung von Apples Performance: So geht man dort davon aus, dass die Nachfrage nach dem iPhone 13 mindestens ebenso robust ausfallen werde, wie die nach dem iPhone 12 im vergangenen Jahr, wenn nicht noch ein bisschen stärker. Tatsächlich könne Apple vom iPhone 13 zwischen 90 und 100 Millionen Einheiten absetzen, was deutlich mehr wäre, als vor einem Jahr für den Marktstart des iPhone 12 prognostiziert worden war. Seiner Zeit war man initial von nicht mehr als 80 Millionen verkauften Geräten weltweit ausgegangen.

Somit würde also ein Wachstum der Absatzzahlen von rund 15% ins Haus stehen, allerdings ist die Bank hier nicht allein: Auch andere Beobachter trauen Apple mit dem neuen iPhone 13 derart gute Verkaufszahlen zu.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Wie viel Speicher hat das iPhone 13? Experten liegen über Kreuz"

  1. 12punkt1cicero 25. Juli 2021 um 14:09 Uhr ·
    1 TB ? auf den Preis was das iPhone kostet bin ich gespannt,bei so einer Menge an Speicher finde ich TimeMaschine immer interessanter,was meint ihr ? Und USB-C versteht sich
    iLike 3
  2. baumhaus 25. Juli 2021 um 14:39 Uhr ·
    Viel wichtiger ist doch dass diese doofe 64GB Einstiegsgröße wegfällt. Bei so einem teuren Handy und bald im Jahre 2022 ist das einfach nur hinfällig. Bei den SE Geräten mag ich das ja noch verstehen. Und die Preise für Flash Speicher sind mittlerweile günstig genug um das an den Kunden weiterzugeben. Aber Apple melkt den Kunden lieber mit Upselling weiter ab.
    iLike 13
    • Buhl90 25. Juli 2021 um 14:58 Uhr ·
      Richtig
      iLike 2
    • Thorsten 25. Juli 2021 um 15:33 Uhr ·
      Das wird sich auch nicht ändern, so lange wie die Kunden das mitmachen.
      iLike 4

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.