Wegen Kinderporno-Posts: iOS-App Store verstößt Tumblr

Apple hat die Tumblr-App aus dem App Store für iOS geworfen. Der Grund: Auf der Plattform waren kinderpornographische Beiträge gefunden worden. Diese sind inzwischen gelöscht, die App aber noch nicht zurück.

Apple hat die App des sozialen Bloggingdienstes Tumblr aus dem App Store für iOS verbannt. Auf der Plattform waren Kinderpornos aufgetaucht.

Diese waren von Tumblr selbst entdeckt worden und zwar unter Verwendung einer speziell kalibrierten Datenbank, die mit einem Upload-Filter gekoppelt ist.

Diese Technik, mit der automatisiert nach Kinderpornos oder anderen Rechtsverstößen gesucht wird, ist inzwischen üblich in der Branche. Unter anderem Microsoft hat sich um das Aufspüren von Kindesmissbrauch in den eigenen Diensten mit der Entwicklung geeigneter Algorithmen einige Verdienste erworben.

Tumblr-App nach wie vor nicht verfügbar

Wie der Dienst, der zum teilzerschlagenen Internet-Dino Yahoo gehört, auf einer speziellen Hilfeseite mitteilt, seien die fraglichen Inhalte auf der Stelle entfernt worden.

In beinahe täglich erfolgenden Updates informiert man die Nutzer darüber, dass man an der Beseitigung der Probleme arbeite, ohne genau auszuführen, was damit gemeint ist.

So ist etwa nicht klar, ob es eventuell ein strukturelles Problem mit pornographischen Inhalten auf Tumblr gibt oder wieso Apple die App noch nicht wieder aufgenommen hat.

Tumblr ist eine Art Kreuzung aus Blog und Twitter: Es können mit Fotos und Videos angereicherte Texte geteilt werden, die in einer recht großen Community durch passende Verschlagwortung eine beträchtliche Reichweite erzielen können.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Wegen Kinderporno-Posts: iOS-App Store verstößt Tumblr"

  1. Yakisikli58 20. November 2018 um 17:23 Uhr · Antworten
    tumblr hat es verdient wenn die zu dumm sind eine Platform zu flegen und zu kümmern jeder kann eine Sozialmedia Seite erstellen nur das wichtige ist sie auch richtig zu pflegen
    iLike 2
  2. Drakenstorm 20. November 2018 um 17:57 Uhr · Antworten
    Diesem Dienst weine ich keine Träne nach. Von mir aus können Facebook, WhatsApp und Co. auch dicht machen. RIP.
    iLike 16