Home » Betriebssystem » Unter Windows: iTunes verliert bald Kontakte- und Kalender-Synchronisierung mit iPhones

Unter Windows: iTunes verliert bald Kontakte- und Kalender-Synchronisierung mit iPhones

Windows 10 Logo

Unter Windows verliert iTunes in Zukunft wohl die Unterstützung der Synchronisierung von Kontakten und Kalendereinträgen. Diese können bis jetzt noch immer auch lokal zwischen iPhone und PC synchronisiert werden, auch wenn Apple Nutzern nachdrücklich nahelegt, den gesamten Datenabgleich zwischen ihren Geräten über die Cloud zu erledigen.

Apple bereitet offenbar die Abschaffung eines Features der lokalen Synchronisation unter Windows vor, wo nach wie vor Apples Multimediawerkzeug iTunes im Einsatz ist. Nutzer der iTunes-Version 12.11.3.17 erhalten aktuell eine Warnmeldung, in der es heißt, dass die lokale Synchronisierung von Kontakten und Kalendern in iTunes in zukünftigen Versionen nicht mehr enthalten sein möchte. Zur Begründung heißt es lediglich, diese Form der Datensynchronisierung sei veraltet.

Apple drängt die Nutzer in die iCloud

Damit bleibt den Nutzern nur noch Apples iCloud-App für Windows 10, die Kontakt und Kalenderdaten allerdings nur mit Outlook abgleicht. Ab welcher Version von iTunes die Funktionen entfernt werden, ist aktuell noch nicht bekannt.
Apple drängt die Nutzer schon seit Jahren mehr und mehr in die iCloud, die allerdings noch immer mit einem eher übersichtlichen Funktionsumfang und sehr übersichtlichem Speicherplatzangebot aufwartet. Kostenlos gibt es nach wie vor nur fünf GB, wodurch bei der Erstellung regelmäßig durchgeführter Backups eigener Geräte der Platz rasch knapp wird.
Am Mac synchronisiert iTunes noch immer die Kontakte und Kalender, allerdings hat Apple das Tool unter macOS mit den neueren Versionen bereits abgeschafft.

iTunes wurde durch drei neue Programme für Musik, Podcasts und Apple TV+ ersetzt, die in ihrer jeweiligen Performance allerdings auch nicht alle Nutzer überzeugen. Die lokale Synchronisierung mit dem iPhone und iPad sowie anderen Geräten wanderte in den Finder.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Unter Windows: iTunes verliert bald Kontakte- und Kalender-Synchronisierung mit iPhones"

  1. C@ssius 7. Mai 2021 um 10:24 Uhr ·
    Die Kalender- & Kontaktesynchronisation existiert auch weiterhin unter MacOS. Die Funktion ist nur aus der Music App in den Finder gewandert. Bitte im Artikel korrigieren.
    iLike 2
  2. H.L 7. Mai 2021 um 15:19 Uhr ·
    Die Synchronisation auf dem Mac funktioniert auch schon lange nicht mehr richtig. Man wird eben zur iCloud gezwungen
    iLike 0
  3. Udo 7. Mai 2021 um 18:55 Uhr ·
    … und wie ist dann das Synchronisieren der Cloud-Daten mit dem Outlook vorgesehen? … gibt es hier schon einen „Workaround“ ?
    iLike 1
    • Erbsenbein 8. Mai 2021 um 16:25 Uhr ·
      Über das iCloud-Plugin
      iLike 0
  4. Epiga 8. Mai 2021 um 13:34 Uhr ·
    Warum ist die Synchronisierung des iPhone von PC zu Windows so unzuverlässig? Wie kann ich meine verlorenen Dateien wiederherstellen? Freunde empfehlen, Partition Recovery für diese Zwecke zu verwenden.
    iLike 0
  5. DaddyHarley 9. Mai 2021 um 18:39 Uhr ·
    Sehr schade, dass Apple immer mehr Druck aufbaut. Das Backup und die Synchronisation waren die Features, die mich immer wieder durch ihre Einfachheit und Schnelligkeit gefreut haben. Der Umweg über die Cloud macht es sicher nicht einfacher😡
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.