Home » Mac » Unruhen brechen aus: MacBook-Monteure stürmen Corona-Barrieren

Unruhen brechen aus: MacBook-Monteure stürmen Corona-Barrieren

Die Corona-Lockdowns in China sind die strengsten der Welt, das beunruhigt nicht nur westliche Firmen und Konsumenten, sondern ist eine große Belastung für die lokalen Arbeitskräfte. Jetzt kommt es zu Unruhen: Betroffen ist ein Fertiger von MacBooks.

In China verfolgt die Staatsführung nach wie vor ein höchst restriktives Corona-Regime. Schon wenige Infektionsfälle führen zu Lockdowns, die große Millionenmetropolen faktisch lahm legen. Auch große Industriestandorte sind davon betroffen. Diese Lockdowns haben einerseits eine verheerende Auswirkung auf die sensiblen Lieferketten, wie wir bereits mehrfach berichteten, doch auch für die Mitarbeiter in den betroffenen Werken ist die Situation nicht leicht.

In Quanta-Fabrik brechen Unruhen aus

Nun brachen sich Angst und Verunsicherung der Mitarbeiter in einer Fabrik von Quanta Computer Bahn. Der taiwanische Auftragsfertiger montiert unter anderem den Großteil der MacBooks von Apple, die Fabriken in China laufen unter einer nochmals schärferen Version der Corona-Beschränkungen.

Hier klicken, um den Inhalt von 9to5mac.com anzuzeigen


Diese entwickelte sich zu einer zunehmenden Belastung für die Mitarbeiter, die etwa die Fabrik nicht mehr verlassen dürfen. Als die Corona-Wachen die Beschäftigten gestern während einer Pause an der Rückkehr in ihre Schlafräume hindern wollten, kam es zu Unruhen. Hunderte Mitarbeiter stürmten die Corona-Absperrungen und lieferten sich Rangeleien und Zusammenstöße mit den Wachmannschaften, wie taiwanische Medien berichten. Sie zitieren Mitarbeiter mit der Wahrnehmung, wonach die lokalen Behörden die verschärften Vorschriften für Quanta durchgesetzt hätten.

Die jüngsten Unregelmäßigkeiten bei Quanta lässt eine weitere Verschärfung der Lieferprobleme des MacBook Pro wahrscheinlicher werden.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.