U-Bahn Berlin: Endlich LTE auch für Telekom- und Vodafone-Kunden

U-Bahn Berlin - pixabay

Fahrgäste der Berliner U-Bahn können jetzt endlich auch ihr mobiles Internet benutzen, wenn sie kein Telefonica-Kunde sind. Die Deutsche Telekom und Vodafone bieten ihren Kunden nach und nach im gesamten unterirdischen Netz der BVG einen schnellen Internetzugang via LTE. Eine herausragende Errungenschaft der Berliner U-Bahn hatte sich in den letzten Jahren zum Nachteil vieler Fahrgäste entwickelt.

Endlich können auch Kunden der Deutschen Telekom und von Vodafone mit ihrem Smartphone in der Berliner U-Bahn vernünftig surfen und zwar per LTE: Die beiden Netzbetreiber bieten ihren Kunden ab sofort in ersten Abschnitten der Berliner U-Bahn den schnelleren Internetzugang.

LTE ist zunächst auf den Linien U2 (Pankow bis Stadtmitte), U5 (Alexanderplatz bis Tierpark), U7 (Gneisenaustraße bis Rudow) sowie U8 (Bernauer Straße bis Hermannstraße) verfügbar, wie die Netzbetreiber in einer Pressemitteilung mitteilten. Bis Ende 2020 sollen alle Strecken mit LTE erschlossen sein.

Telekom und Vodafone nutzen Infrastruktur von Telefonica

Dieser schweren Geburt gingen lange und – wie die Sprecher von Telekom und Vodafone auch einräumten – anspruchsvolle Verhandlungen voraus. Hintergrund ist, dass das neue und leistungsstarke 4G-Netz im Berliner Untergrund ursprünglich von Telefonica aufgebaut wurde: Seit einiger Zeit können so schon Kunden von O2 und dem mit Telefonica fusionierten Eplus per LTE im Tunnel surfen, während es für Telekom- und Vodafone-Kunden nicht wirklich vorwärts ging.

Die Errichtung des neuen Netzes war anspruchsvoll und teuer. Anspruchsvoll deshalb, weil die Techniker das neue Netz im laufenden Betrieb der U-Bahn errichten mussten und die fährt den ganzen Tag. Nur nachts bleiben einige Stunden für die Arbeit am Mobilfunk. Teuer war es, weil die BVG sich den Zugang zu ihren Tunneln fürstlich bezahlen ließ – Kosten, die Telefonica naturgemäß im Rahmen der eingeräumten Mitnutzung durch die Konkurrenz wieder teilweise hereinholen möchte.

Berliner U-Bahn war beim Mobilfunk visionär

Bevor die Zweiklassengesellschaft im U-Bahn-Mobilfunk begann, war die Erschließung der Berliner U-Bahn für Mobilfunk-Kunden lange richtungsweisend. In den 90ern begonnen, war das Projekt, ein Streckennetz von der Größe der Berliner U-Bahn mit Mobilfunkempfang auszustatten, lange einmalig in Europa und sogar weltweit. Noch Anfang der 00er-Jahre war etwa im Netz von London nicht an mobilen Empfang zu denken.
Doch das sehr früh errichtete Netz lieferte nur GSM- und Edge-Empfang, für moderne Internetanwendungen kaum noch geeignet.
Seit einigen Jahren ist zudem auf jedem U-Bahnhof der U-Bahn ein kostenloses WiFi mit robusten Übertragungsraten für die Fahrgäste eingerichtet worden. Betrieben werden die Hotspots von der BVG.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

9 Kommentare zu dem Artikel "U-Bahn Berlin: Endlich LTE auch für Telekom- und Vodafone-Kunden"

  1. Platon 19. November 2019 um 20:49 Uhr · Antworten
    Die Telekom sollte besser mal vor der eigenen Haustür kehren 😂. Im Bonn HBF hat man z.B. Maximale 3G Empfang an den U-Bahngleisen
    iLike 1
    • André 20. November 2019 um 14:26 Uhr · Antworten
      Wo hast du das Probleme? Ein Freund von mir hat mit seinem Samsung s10 sogar 5g am Bonner Hbf und ich hab dort auch immer LTE mit meinem iPhone 11 Pro…
      iLike 0
  2. ehco1934 19. November 2019 um 21:33 Uhr · Antworten
    In der U-Bahn kein Internet Empfang,das ist wirklich schlimm. 😂😂😂😂😂😂
    iLike 2
    • Onkel Jürgen 19. November 2019 um 22:23 Uhr · Antworten
      Solch ein Kommentar kann nur von jemanden kommen, der noch nie U-Bahn gefahren ist oder aus einem kleinen Ort kommt. Es ist wirklich nervig in der UBahn kein Netz zu haben.
      iLike 10
  3. Onkel Jürgen 19. November 2019 um 22:21 Uhr · Antworten
    Ja endlich! Hab mich heute schon gewundert, was denn da los ist. Vorher nur in der U7 und am Kotti. Echt nervig, wenn du in die UBahn gehst und Spotify nicht mehr geht
    iLike 3
    • iPhone 20. November 2019 um 07:09 Uhr · Antworten
      Da sieht man mal wie viele Handysüchtige unterwegs sind die nicht mal für ne Viertelstunde oder halbe Stunde auf ihr Teil verzichten können
      iLike 4
      • Onkel Jürgen 20. November 2019 um 08:20 Uhr ·
        Kommt von jemand, der sich iPhone nennt… eine 1/4 Stunde geht klar. Jetzt sind sind es bei mir mindestens 1 1/2 Std am Tag.
        iLike 0
      • Mättla 20. November 2019 um 17:46 Uhr ·
        Oh so lange und Du lebst noch
        iLike 1
  4. Mättla 20. November 2019 um 17:46 Uhr · Antworten
    Oh so lange und Du lebst noch
    iLike 1