Twitter möchte Pull to Refresh patentieren lassen

Pull to Refresh – Ziehen um zu aktualisieren – ist eine stark verbreitete Geste in verschiedenen Anwendungen. Durch das Herunterziehen einer Leiste oder einer Seite kann man die Inhalte aktualisieren. Eine fast schon unbeachtete und gewohnte Geste, die in Apps wie Facebook, AppTicker oder diversen Nachrichten-Anwendungen verwendet wird.

Diese Fingerbewegung könnte schon Bald aus dem OS System entfernt werden. Denn Twitterwill das Patent dafür erhalten: Der Microblogging Dienst hat 2010 das Unternehmen Tweetie gekauft. Loren Brichter hatte damals das Patent bereits eingerichtet. Somit gehört auch das Patent, falls es zugesprochen wird, Twitter.
Der Umfang des Patents ist relativ groß: „Es beschreibt den Vorgang der Anzeige eines Inhalts-Bereichs in Verbindung mit einer an den Scroll-Befehl gekoppelten Eingabe, worauf je nach Art des ersten Befehls ein zweiter ausgeführt wird.“. Aus diesem Grund zählen alle Pull Aktionen dazu, was bald zu einem Problem führen könnte. Falls das Patent genehmigt wird, müssen die Apps, die Pull Gesten verwenden, nach einer andere Lösung schauen. [via]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Twitter möchte Pull to Refresh patentieren lassen"

  1. Patrick Wagner 29. März 2012 um 18:15 Uhr ·
    Wäre ziemlich schade.Ist meiner Meinung nach die bsete Lösung, wäre ziemlich öde auf einen Aktualisieren Button zu drücken
    iLike 0

Diese Seiten haben den Beitrag verlinkt:

  1. Twitter bekommt “Pull to Refresh”-Patent zugesprochen | Apfelpage

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.