Trump mit Geschenk für Apple: iPhone und iPad werden nicht von 15%-Strafzöllen betroffen sein

Apple entgeht offenbar den Strafzöllen auf iPhone und iPad, die Sonntag in Kraft treten sollen. Möglich wird das durch eine Vereinbarung in letzter Minute. Falls dieser Deal nicht erreicht worden wäre, hätte das empfindliche Verluste für Apples wichtiges Weihnachtsgeschäft bedeutet.

Apple muss offenbar keine neuen Strafzölle auf seine wichtigsten Produkte zahlen. Für kommenden Sonntag stand eine neue Runde im Handelskonflikt zwischen China und den USA auf der Agenda. Für Apple hätte das bedeutet: Weitere Strafzölle auch auf das iPhone, daneben auf das iPad und das MacBook, die beim Import aus China, wo die Geräte gefertigt werden, in die USA anfallen. Die Strafzölle in Höhe von 15% standen schon lange an, bis jetzt waren Apple-Produkte von ihnen befreit, während das Unternehmen bereits Sonderzölle auf weitere Produkte wie die Apple Watch zahlen muss, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten.

Strafzölle auf iPhone und iPad hätten Apple das Weihnachtsgeschäft verhagelt

Applechef Tim Cook hat einen guten Draht zu Präsident Trump und konnte offenbar erreichen, dass Apple von der neuen Runde im Handelskrieg nicht betroffen sein wird, wie der Wedbush-analyst Dan Ives heute gegenüber der Agentur Bloomberg erklärte. Hätte Cook dieses Agreement nicht erzielt, wäre das unangenehm geworden: Für Apple hätte es Verluste pro Aktie in Höhe von 4% bedeuten können, die Verluste im wichtigen Weihnachtsgeschäft hätten sogar 8% erreichen können, falls Apple die Aufpreise komplett an den Endkunden weitergegeben hätte.

So indes geschieht weder das eine, noch das andere und das iPhone bleibt weiterhin vom Zollkrieg ausgenommen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

19 Kommentare zu dem Artikel "Trump mit Geschenk für Apple: iPhone und iPad werden nicht von 15%-Strafzöllen betroffen sein"

  1. Ghost987 13. Dezember 2019 um 14:15 Uhr ·
    Trump ist und bleibt ein Ehrenmann ! Er wird auch wiedergewählt! 👍❤️
    iLike 25
    • Thorsten 13. Dezember 2019 um 14:46 Uhr ·
      Wo ist der ein Ehrenmann ?
      iLike 2
    • Loftus Cheek 13. Dezember 2019 um 14:50 Uhr ·
      Irgendwas geraucht?
      iLike 2
    • Neo70 13. Dezember 2019 um 15:24 Uhr ·
      Trump ist der beste , alle haben nur Angst vor ihm , deshalb wollen sie ihn zerstören was aber keinen gelingen wird , weil die eu ein Haufen voller weicheier ist , und Amerika immer alles schön gemacht hat und die Drecksarbeit für andere gemacht hat . Sage nur Boris aus England , alle hassen ihn und die Presse veschimpft ihn , besonders die deutsche Lügen Presse , weil er nicht das macht was Deutschland und Frankreich wollen , schaut euch die Wahlen an , das sagt alles aus . Prima Kerl genauso wie Donald, der sowieso wiedergewählt wird 💪💪💪💪
      iLike 30
      • Stein 13. Dezember 2019 um 19:50 Uhr ·
        @Neo An deinem Satzbau und an deinen Formulierungen erkennt man alleine schon, dass du dich von solchen Leuten wie Trump und Boris angesprochen fühlst. Besonders Trump – der das Sprachniveau eines 8. Klässlers hat. Bilde dich mal! Plapper nicht alles nach. Trump erntet momentan die Früchte von Obama. (Falls jetzt einer mit Drohnekönig etc kommt – unter Trump gab es einen deutlichen Anstieg von Drohnenangriffen.) Trump macht mit stupiden Mitteln Amerikas zukunftsfähigkeit kaputt. Es werden auf altertümliche fossile Mittel gesetzt. In 20 Jahren werden die USA ein ziemliches Problem haben. Man kann nur froh sein, dass viele Unternehmen sich dem nicht anschließen und trotzdem auf grün, nachhaltig und zukunftsfähig setzen.
        iLike 7
      • neo70 13. Dezember 2019 um 20:09 Uhr ·
        Ob das rote oder grüne Gedankengut unsere Zukunft sind, wage ich nicht zu beurteilen. Dass Neo70 ein großes Problem mit Satzbau, Rechtschreibung im allgemeinen, Groß- und Kleinschreibung sowie Kommaregeln hat, ist aber offensichtlich. So ein Volk mit genau einem solchen Intellekt benötigen Politiker wie Trump und Boris. Und es werden immer mehr 😩
        iLike 1
      • Stein 15. Dezember 2019 um 09:08 Uhr ·
        @neo70 Ja mag ich auch zu bezweifeln aber immer noch besser als das Braune bzw. das Blaue. Und hier scheint es von letzteren beiden glaube ich zu viele zu geben.
        iLike 0
      • Stein 13. Dezember 2019 um 19:59 Uhr ·
        Mir macht es Angst, dass 7 Personen deinen Kommentar gefällt. Es zeigt nur wie versifft diese Seite ist seit dem Wechsel vor paar Jahren. Macht euch mal Gedanken, wie man so einen Typen mögen kann. Egoistisch, selbstdarstellerisch und unglaublich unintelligent bis ins Mark. Trägt jeden Tag zigfache falsche Fakten vor – die man mit Leichtigkeit überprüfen kann. Beleidigt Menschen. Kann sich nicht artikulieren. Macht die Medien nieder. Ich hoffe das impeachment ist erfolgreich. 2. Plapper nicht alles nach zeig mir einen Beweis wo die deutsche Presse lügt. Dumm dümmer Neo… Da sieht man mal wieder das Bildung alles ist.
        iLike 1
      • Neo70 13. Dezember 2019 um 21:33 Uhr ·
        @stein , du bist ein nichts , dich kennt keiner , eine Null Nummer 😂😂😂lach mich so kaputt über dich , wenn jemand Trump ein 8 Klassen Typ nennt 👍👍👍sauber . Von der 8 klasse zum Milliardär und zum Präsidenten, hahahahhahahaha denke mal du hast es nichtmal bis Abi geschafft , mehr habe ich über dich nicht zu sagen , weil du es nicht wert bist . Witzfigur
        iLike 23
      • Stein 14. Dezember 2019 um 09:40 Uhr ·
        Hass ist dein Stilmittel – guck dir mal die Reportagen über Trump an. Kann ich dir nur empfehlen. Dort zeigt sich wie klasse dein Milliardär ist. Öfter pleite gegangen als ich Finger an den Händen habe. Macht Geschäfte mit zwielichtigen Typen und zwielichtigen Methoden. Alleine seine Trump University und seine Stiftung waren ein Riesen Reinfall. Wenn du so einem Typen leichtgläubig folgst dann informier dich mal besser. Dieser Mann ist ein Egoman und ein Verbrecher. Leicht Gläubigkeit ist das Problem der ungebildeten – du siehst es bei dir nicht ein – das wäre der erste Schritt. Ich brauche mich hier nicht zu profilieren ich weiß wie weit ich gekommen bin. Jedenfalls weiter als du glaubst. Du profilierst dich über Trump was einfach nur armselig ist. Du bist eine armselige Person. Keinen Satzbau. Keine Fakten. Purer Hass, Verzweiflung und Leichtgläubigkeit. Jeder der nicht deiner Meinung ist wird so runtergemacht aber das kennt man ja von solchen Leuten. Ich gebe dir einen Tipp – arbeite mal an dir selbst und zeig hier im Internet, wo du nicht weiß mit wem du redest, den starken. Die Nullnummer bist du – Nullnummer schreibt man übrigens zusammen.
        iLike 1
      • Stein 14. Dezember 2019 um 09:42 Uhr ·
        Hass ist dein Stilmittel – guck dir mal die Reportagen über Trump an. Kann ich dir nur empfehlen. Dort zeigt sich wie klasse dein Milliardär ist. Öfter pleite gegangen als ich Finger an den Händen habe. Macht Geschäfte mit zwielichtigen Typen und zwielichtigen Methoden. Alleine seine Trump University und seine Stiftung waren ein Riesen Reinfall. Wenn du so einem Typen leichtgläubig folgst dann informier dich mal besser. Dieser Mann ist ein Egoman und ein Verbrecher. Leicht Gläubigkeit ist das Problem der ungebildeten – du siehst es bei dir nicht ein – das wäre der erste Schritt. Ich brauche mich hier nicht zu profilieren ich weiß wie weit ich gekommen bin. Jedenfalls weiter als du glaubst. Du profilierst dich über Trump was einfach nur armselig ist. Du bist eine armselige Person. Keinen Satzbau. Keine Fakten. Purer Hass, Verzweiflung und Leichtgläubigkeit. Jeder der nicht deiner Meinung ist wird so runtergemacht aber das kennt man ja von solchen Leuten. Ich gebe dir einen Tipp – arbeite mal an dir selbst und zeig hier im Internet, wo du nicht weiß mit wem du redest, nicht den starken. Die Nullnummer bist du – Nullnummer schreibt man übrigens zusammen.
        iLike 1
      • Blub 14. Dezember 2019 um 15:13 Uhr ·
        Steini schaue mal nicht zu viel TV sonnst verblödest du noch.
        iLike 8
      • Stein 15. Dezember 2019 um 09:05 Uhr ·
        Blub dafür lese ich zu viel. Unterstütz mich doch mal lieber, anstatt wieder so einen nichtssagenden sinnlosen Kommentar rauszuhauen.
        iLike 0
  2. Fränk the Tänk 13. Dezember 2019 um 15:39 Uhr ·
    Ich frage mich, wie gerecht diese Entscheidung Trumps gegenüber anderen Firmen in den USA ist. Warum nur Apple (nur, weil es börsennotiert ist)?
    iLike 1
    • OnSmash 13. Dezember 2019 um 16:03 Uhr ·
      Musst einfach öfter mit ihm essen gehen…
      iLike 1
  3. Ingolf 14. Dezember 2019 um 07:59 Uhr ·
    @Roman van Genabith: „Für Apple hätte das bedeutet: Weitere Strafzölle auch auf das iPhone, daneben auf das iPad und das MacBook, die beim Import aus China, wo die Geräte gefertigt werden, in die USA.“ …. Das kannst Du doch besser ……. Wie wäre es mit dem 4-Augen-Prinzip, vor Veröffentlichung eines Textes?! Ihr seid Journalisten, ihr habt Verantwortung für die Sprache, in der ihr euch artikuliert.
    iLike 7
    • Hans 14. Dezember 2019 um 17:42 Uhr ·
      Kann er nicht.. ;)
      iLike 2
    • Roman van Genabith 14. Dezember 2019 um 17:45 Uhr ·
      Ich habe mal im Vieraugenprinzip gearbeitet, war sehr beruhigend, ist aber in unserer Redaktion personell nicht abbildbar und die letzten Tage und allgemein immer vor Weihnachten ist viel Stress.
      iLike 0
  4. Blub 14. Dezember 2019 um 15:14 Uhr ·
    Dafür kann man sich auch mal Tim Apple nennen lassen. Sowas würden unsere Witzfiguren in Berlin garnicht hinbekommen.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.