Home » Gerüchte » Touch ID im iPhone 13, aber wie? Rätselraten um genutzte Technik

Touch ID im iPhone 13, aber wie? Rätselraten um genutzte Technik

Touch ID Logo - Apple

Touch ID kommt wohl wirklich zurück in das iPhone. Im iPhone 13 könnte erstmals seit 2017 in einem Top-Modell wieder ein Fingerabdruckleser stecken, die entsprechenden Hinweise verdichten sich immer weiter. Unklarheit herrscht noch hinsichtlich der verwendeten Technologie.

Apple wird einen Fingerabdruckleser zurück in das iPhone bringen, das glaubt Joanna Stern. Wie sie im WSJ ausführt, werde Apple hier auf einen optischen Sensor zurückgreifen, hierbei berief sie sich auf Informationen früherer Mitarbeiter von Apple. Schon zuvor war über eine Rückkehr von Touch ID in das iPhone spekuliert worden, Apfelpage.de berichtete.

Dieses Feature wäre nicht nur als zweite biometrische Sicherheitsebene interessant, sondern gerade in Zeiten der Corona-Pandemie von Vorteil, um Zahlungen zu autorisieren, hier stößt Face ID an seine Grenzen.

Optischer Sensor oder Ultraschall-Abtastung?

Etwas unklar ist aber noch, auf welche Technik Apple hier setzen wird. Der Fingerabdruck soll durch das Display hindurch gelesen werden, darin sind sich alle Beobachter einig. Das ist inzwischen keine Raketenwissenschaft mehr, doch wie bei der Gesichtserkennung auch gibt es hier verschiedene Möglichkeiten. Laut Stern werde Apple im iPhone 13 auf einen optischen Sensor setzen. Ein solcher ist potenziell zuverlässiger in der Anwendung, der große Nachteil ist aber auch seine Anfälligkeit für Manipulation. Er lässt sich leicht etwa durch ein Foto eines Fingerabdrucks täuschen. Es ist indes kaum zu erwarten, dass Apple hier signifikante Kompromisse eingeht, Stern sagt denn auch im weiteren, das aktuelle Level der Sicherheit von Touch ID solle nicht unterschritten werden.

Die zweite gängige Möglichkeit ist eine Ultraschallabtastung: Apple hält Patente in diesem Bereich. Hier wird ein 3D-Bild des Fingerabdrucks mittels akustischer Signale ausgelesen, die Technologie ist teurer und komplizierter. Es wäre allerdings auch ein Hybrid denkbar: Ein optischer Sensor mit kapazitiven Elementen, wie sie bisher in Touch ID am iPhone zum Einsatz kamen. kapazitive Fingerabdrucksensoren sind nicht leicht zu täuschen. Wie Apple sich hier entscheidet, bleibt offen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

10 Kommentare zu dem Artikel "Touch ID im iPhone 13, aber wie? Rätselraten um genutzte Technik"

  1. Nicolas 29. Januar 2021 um 22:18 Uhr ·
    Die größte Frage für mich ist eher, wie FaceID und TouchID zusammen funktionieren und natürlich wie sie es vermarkten :)
    iLike 2
  2. Guest123 30. Januar 2021 um 02:27 Uhr ·
    Viel einfacher wäre es doch in der Einschalttaste wie beim iPad …
    iLike 9
    • f wir Pferd 30. Januar 2021 um 03:25 Uhr ·
      Dann brauchst du Hüllen, die diesen Bereich nicht schützen, was schöne Kratze verursachen würde. Das ist im iPad eine gute Alternative, jedoch beim iPhone eher nicht.
      iLike 4
      • Fritz 30. Januar 2021 um 09:44 Uhr ·
        Hülle? iPhone?
        iLike 8
      • Travalon 30. Januar 2021 um 10:18 Uhr ·
        Genau Fritz, für mich sind Hüllen beim Handy als würde ich einen Ferrari kaufen und mit einer Silikone versehen damit er keine Kratzer bekommt. Leute geht doch einfach etwas pfleglich mit eurem guten Stück um und in kürzester Zeit macht man es automatisch. Ohne Einschränkung in 10 Jahren nur ein leicht angekratztes Display…
        iLike 6
      • Travalon 30. Januar 2021 um 10:19 Uhr ·
        „Silikone“ 😁 Sollte mal „Silikonhülle“ werden wenn es erwachsen ist.
        iLike 3
      • Clixx 30. Januar 2021 um 12:09 Uhr ·
        Wie wäre es mal jedem das so machen zu lassen, wie er/sie es möchte? Ist nun mal Fakt, dass eine großezahl von Smartphone Nutzern eine Hülle um ihr „gutes Stück“ haben 😂
        iLike 9
  3. Blub 31. Januar 2021 um 15:24 Uhr ·
    Ganz einfach es wird wie bei den Androiden funktionieren, was schneller geht entsperrt zuerst. Ich erwarte keine neue superduper Technik. Schaut euch den neuen Kopfhörer von Apple an. Was ist da jetzt so besonders dran, was ich woanders nicht bekomme?
    iLike 0
  4. djbase 2. Februar 2021 um 01:00 Uhr ·
    TouchID wäre dann endlich wieder ein iPhone für mich… iPhone 13 mini…
    iLike 0
  5. Dani 5. Februar 2021 um 11:08 Uhr ·
    Wie soll TouchID die Sicherheit des „alten“ TochID erreichen mit bloßem Bildschirmscan?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.