Home » Apple » Tim Cook droht intern: Werden alles tun, um Leaker aufzuspüren

Tim Cook droht intern: Werden alles tun, um Leaker aufzuspüren

Tim Cook ärgert sich sehr über die fortgesetzten Leaks von Produktdetails an die Medien: Er hat dieses Thema daher zuletzt in einer Mitteilung angesprochen, die Apple-intern verbreitet wurde. Darin erklärt er, man werde alles dafür tun, Leaker bei Apple zu identifizieren. Ganz so einfach dürfte es allerdings nicht sein, diese Problematik in den Griff zu bekommen.

Apple steht Leaks seiner Produkte seit je her ablehnend gegenüber. Letzte Woche hielt das Unternehmen eine Veranstaltung ab, in deren Rahmen Teile der Unternehmensstrategie sowie des Portfolios Thema waren. Daraus wurden offenbar auch Details an die Medien durchgestochen, was Tim Cook nun zum Anlass nahm, sich an die gesamte Belegschaft zu wenden.

Apple tut alles, um Leaker aufzuspüren

In einer E-Mail an alle Mitarbeiter, die The Verge vorliegt, erklärte Cook in gewohnt blumigen Worten, dass die große und monomentale Mission Apples, das Leben aller Menschen der Welt durch Technologie und Nachhaltigkeit zu verbessern, nur gelingen könne, wenn bestimmte Details der eigenen Unternehmensstrategie und der eigenen Produkte auch bei Apple bleiben.

In diesem Zusammenhang drohte er, Apple werde alles tun, um Leaker zu identifizieren – was das dann für die Betroffenen bedeutet, erfordert wenig Fantasie. Apple wird es allerdings schwer haben, diese Leaks effektiv zu verhindern. Während man durch Maulkorbverträge und drastische interne Unternehmensrichtlinien Leaks aus dem Konzern zurückdrängen kann – ganz verhindern lassen werden sie sich freilich nie – wird es stets unmöglich bleiben, die Lieferkette und deren unzählige gering bezahlte Beschäftigte davon abzuhalten, Muster oder Spezifikationen aus den Fabriken an eine größere Öffentlichkeit zu geben. Apple versucht allerdings bereits seit geraumer Zeit, gerichtlich gegen chinesische Leaker vorzugehen, wie wir in früheren Meldungen bereits berichtet hatten. Auch hier ist der Erfolg eher fraglich.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Tim Cook droht intern: Werden alles tun, um Leaker aufzuspüren"

  1. Gerhard 23. September 2021 um 10:40 Uhr ·
    Moin, Energieverschwendung pur. Tim soll doch froh sein, dass sich überhaupt wer darum schert, ob und wie neue Hardware ausgestattet ist, bei diesem kurzen Zyklus von teils wenigen Monaten… Die glorreichen Keynote-Zeiten von Steve (one more thing….) sind leider vorbei. Und wie Tim dann mal ein Apple Car aus der Jeans zieht, will ich mal sehen :-)
    iLike 3
    • Ben 23. September 2021 um 11:14 Uhr ·
      Hallo, sehr ich genau so, wie Du! 👍💪
      iLike 0
  2. Ben 23. September 2021 um 11:15 Uhr ·
    Sehe
    iLike 0
  3. Hallo Welt 23. September 2021 um 11:50 Uhr ·
    Leaks sind großer Mist und nehmen einem die Vorfreude auf die Keynotes. Ist so ähnlich, als wenn man schon vor Weihnachten, oder dem Geburtstag wissen würde, was man geschenkt bekommt. Was läuft schief, dass heutzutage kaum einer mehr diese Vorfreude spüren möchte und stattdessen selbsternannten Propheten wie Kuo an den Lippen hängt.
    iLike 13
    • Heffertonne 23. September 2021 um 13:43 Uhr ·
      „Ist so ähnlich, als wenn man schon vor Weihnachten, oder dem Geburtstag wissen würde, was man geschenkt bekommt.“ Mit dem Unterschied, dass es keine Geschenke sind, die dort angekündigt werden …die Leaks sind doch nicht mit einer Garantie versehen, dass sie auch genau so kommen. Ich nehme solche Leaks am Rande wahr, verfolge aber nicht weiter, ob sie auch genau so gekommen sind, weil es schlicht egal ist, was Leaker leaken, solange es noch nicht offiziell angekündigt ist. Denn nicht Leaks kannst Du kaufen (oder dir schenken lassen), sondern nur das, was Apple anbietet. Also entspann dich, mach Dir nen Spaß draus und sieh es wie Gerhard in Post #1…es kommt doch eh jedes Jahr ein neues
      iLike 0
  4. Helmut 23. September 2021 um 13:40 Uhr ·
    Frage mich welches Interesse Leaker haben? Wenn man gerne für Apple arbeitet nimmt man sich ja die Freude die Dinge dann auf der Keynote vorzustellen, wenn vieles davor schon bekannt ist.
    iLike 4

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.