TIL: Touch ID unter iOS 7 bis iOS 11 kurzzeitig deaktivieren

Notruf-Funktion in iOS 11

Mit iOS 11 bringt Apple die Notruf SOS-Funktion auf alle iPhones, zusammen damit kommt ein weiterer kleiner Trick: Touch ID kann ganz schnell kurzzeitig deaktiviert werden. Damit herzlich Willkommen zur zweiten Folge von Today I Learned.

iOS 11 bietet euch nicht nur die Möglichkeit, Apps zu löschen und trotzdem die Homescreen-Position zu erhalten, durch fünffaches Betätigen des Lock-Buttons an der rechten oder oberen Seite eure Geräte könnt ihr außerdem schnell das Entsperren des Geräts über Touch ID bis zur nächsten Eingabe des Codes verhindern.

In Norwegen darf die Polizei seit Juli Personen dazu zwingen, ihr Smartphone mit dem Fingerabdruck zu entsperren, auch in den USA fallen Fingerabdrücke nicht unter den fünften Verfassungszusatz – der vier- oder sechsstellige Code beziehungsweise das selbstgewählte, alphanumerische Passwort eines Telefons fällt allerdings unter das Zeugnisverweigerungsrecht. Man muss jedoch nicht ins Ausland schauen, um entsprechendes Vorgehen der Polizei zu finden, auch im Rahmen des G20-Gipfels in Hamburg kam es zu einer im Rahmen einer Kontrolle von Handys durch die deutsche Polizei zu mehreren Grundrechtsverstößen.

iOS 11 schützt schnell davor, der Lock-Button ist in einer Sekunde fünf Mal gedrückt. Auch schon vorher konnte man Touch ID vorübergehend deaktivieren, wenn auch etwas komplizierter: Bis iOS 10 musste man dafür fünfmal, seit iOS 11 dreimal, den falschen Finger auf den Sensor legen, danach fordert das iPhone die Eingabe des gewählten Codes oder Passworts.

We learned!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Yannik Achternbosch
twitter Google app.net mail

30 Kommentare zu dem Artikel "TIL: Touch ID unter iOS 7 bis iOS 11 kurzzeitig deaktivieren"

  1. Mahmud 19. August 2017 um 10:31 Uhr ·
    Also muss ich 5 mal die stand by taste drücken? Oder was ist mit dem locking gemeint? Lockingbutton*.
    iLike 0
    • Christian B 19. August 2017 um 10:33 Uhr ·
      Genau das ist damit gemeint.
      iLike 1
    • Yannik Achternbosch 19. August 2017 um 10:36 Uhr ·
      Richtig! Die Taste hat anscheinend verschiedene Bezeichnungen, für mich war „Lock-Button“ am geläufigsten
      iLike 1
      • Jens 19. August 2017 um 12:24 Uhr ·
        Früher nannte man solche Dinger einfach Ausschalter oder Einschalter. Apple nennt in der deutschen Bedienungsanleitung den Knopf „Standbytaste“, das war für mich bisher am geläufigsten.
        iLike 0
      • Mahmud 19. August 2017 um 17:59 Uhr ·
        Ich nenne den Knopf einfach immer standby Taste und habe das auch schon immer so genannt
        iLike 0
  2. Robin 19. August 2017 um 10:36 Uhr ·
    Ist ja nervig dass man jetzt schon nach 3 fehlgeschlagenen Versuchen den Code eingeben muss
    iLike 0
  3. User 19. August 2017 um 10:38 Uhr ·
    Jo funktioniert gut! Danke für die Info
    iLike 0
  4. Steve 19. August 2017 um 10:50 Uhr ·
    Das war/ist bis iOS 10 aber keine Lösung als solches. Zwar fordert iOS nach 3x falschem Finger den Code, aber legt man den Richtigen auf, wird es sofort freigegeben. Es sperrt die Touch ID also nicht, sondern ruft bei Nichterkennung nur die Eingabemöglichkeit auf. Touch ID zu sperren/deaktivieren hieße, sie funktioniert dann auch mit dem richtigen Finger nicht, und erzwingt den Code. Die neue Möglichkeit begrüße ich daher als Antwort von Apple.
    iLike 0
    • Hagenuck1 19. August 2017 um 12:24 Uhr ·
      Das stimmt so aber nicht. iOS 10 fordert nach dem 5. falschen Finger mit der Meldung „Zum aktivieren von Touch ID mit Code entsperren“ auf. Das kann man dann auch nur mit dem Code wieder umgehen und Touch ID damit wieder aktivieren.
      iLike 0
      • Peter 20. August 2017 um 09:03 Uhr ·
        Nein, Steve hat Recht. Einfach mal ausprobieren: habe iOS 10.3.3
        iLike 0
  5. Mahmud 19. August 2017 um 10:52 Uhr ·
    Wie lange ist tutch-ID dann deaktiviert?
    iLike 0
    • Yannik Achternbosch 19. August 2017 um 11:15 Uhr ·
      Bis du das nächste Mal deinen Code eintippst.
      iLike 0
  6. Mahmud 19. August 2017 um 11:24 Uhr ·
    Ah ok vielen dank. Funktioniert gut danke für den Tipp macht weiter so mit eurer Berichterstattung
    iLike 1
  7. Franz 19. August 2017 um 12:46 Uhr ·
    Naja, vielleicht sollte noch erwähnt werden, dass man nach 5 maligen drücken automatisch den Emergency Call tätigt und die Polizei anruft 😒
    iLike 0
    • Yannik Achternbosch 19. August 2017 um 12:53 Uhr ·
      Das muss man nicht erwähnen, weil es in der Standardeinstellung falsch ist. Der automatische Anruf kann in den Einstellungen aktiviert werden, ist es standardmäßig aber nicht.
      iLike 1
  8. Inu 19. August 2017 um 16:24 Uhr ·
    Ich habe die potentielle Datenschleuder TouchID sogar dauerhaft deaktiviert, sprich: gesperrt …✌️
    iLike 0
    • Mahmud 19. August 2017 um 18:00 Uhr ·
      Ich finde Touch ID super ich verstehe gar nicht was da dein Problem ist
      iLike 0
      • Inu 19. August 2017 um 21:19 Uhr ·
        Das Problem bei TouchID, Mahmud, ist, daß Dein Fingerabdruck auf einem Gerätechip gespeichert wird, und wir keinerlei eigene Kontrolle darüber haben, was fortan wirklich mit diesen Daten geschieht/wohin diese unter Umständen gehen.
        iLike 0
      • Mahmud 19. August 2017 um 22:16 Uhr ·
        Möchtest du dich auf allen Portalen Internetportalen in denen du angemeldet bist schon abmelden dann müsstest*! Weil du ja nicht weiß was die Anbieter mit deinen Daten machen
        iLike 0
      • Toni Ebert 19. August 2017 um 22:07 Uhr ·
        @Inu So wie sich Touch ID verhält, kann das nicht der Fall sein. Touch ID lernt dazu und das funktioniert nicht, wenn der Fingerabdruck komplett gespeichert ist. Dann könnte man nämlich direkt vergleichen. Ich glaube ja viel eher, dass Touch ID signifikante Punkte speichert und daraus einen Hash generiert. Werden die Punkte beim nächsten Mal wieder erkannt, stimmt der Hash überein und das iPhone wird entsperrt. Dafür wird aber nicht der komplette Fingerabdruck gespeichert – was noch dazu viel Platz und Reichenleistung spart.
        iLike 0
      • Inu 22. August 2017 um 01:38 Uhr ·
        Soweit ich Apple bezüglich TouchID verstanden habe, wird der Fingerabdruck in einen mathematischen Algorithmus umgesetzt. Von mir aus zu signifikanten Punkten, welche einen Hash ergeben, auf jeden Fall zu (mathematisch nachvollziehbaren) Daten, Als solche sind TouchID-Daten ebenso potentiell zuordnungsfähig, als auch (fremd-) speicherbar. Wenn deren Speicherung/Berechnung/Zuordnung auch noch Rechenleistung spart, stellt TouchID meines Erachtens erst recht ein (Ausspäh-) Risiko dar. Wzzw.
        iLike 0
      • Inu 22. August 2017 um 01:43 Uhr ·
        @ Toni Ebert: Soweit ich Apple verstehe, werden die Daten vonToiuchID in einen mathematischen Algorhythmus (von mir aus Hash) umgerechnet. Auch, und gerade ein solcher, ist potentiell individuell zuordnungs- und weitergabefähig. Zur Zuordnung benötige ich keinen vollständigen Fingerabdruck, Hauptcharakteristika reichen völlig. Indem der Hash Rechenleistung spart, macht er TouchID mithin umso (datenschutz-) bedenklicher. Wzzw.
        iLike 0
  9. George 19. August 2017 um 19:16 Uhr ·
    Hm bei mir kommt nur dieser Notrufbildschirm. iOS 11
    iLike 0
    • Yannik Achternbosch 20. August 2017 um 09:26 Uhr ·
      Der wird dir angezeigt und zusammen damit ist Touch ID dann deaktiviert, wenn du versuchst dein Gerät zu entsperren
      iLike 0
      • George 21. August 2017 um 02:18 Uhr ·
        Danke für die Antwort. Leider nein. Ich kann das Gerät normal weiter mit Touch ID entsperren.
        iLike 0
  10. insi 19. August 2017 um 20:28 Uhr ·
    Mal ne Frage: Manchmal wollen sowohl iPad als auch iPhone den Code, um Touch ID zu aktivieren. einfach so, ohne reboot. warum ist das so?
    iLike 0
  11. Gerhard 20. August 2017 um 12:09 Uhr ·
    Gerade entdeckt: wenn man Notruf SOS in den Einstellungen öffnet, wird einem noch die alte Position der Standby Taste angezeigt 😉 (Oben rechts, statt an der rechten Seite) Und das in IOS 11 Beta5
    iLike 0
    • Mahmud 20. August 2017 um 12:30 Uhr ·
      Welche alte position meinst du?
      iLike 0
      • Gerhard 20. August 2017 um 22:31 Uhr ·
        Oberseite rechts, statt an der rechten Seite. Die Position hätte sich ja mit dem iPhone 6 geändert.
        iLike 0
    • Yannik Achternbosch 20. August 2017 um 13:11 Uhr ·
      Kann ich in der Entwickler-Beta 6 auf meinem iPhone 6s+ nicht bestätigen
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.