Home » Mac » Tests bestätigen: MacBook Air mit M1-Chip tatsächlich mit doppelt so schneller SSD ausgestattet

Tests bestätigen: MacBook Air mit M1-Chip tatsächlich mit doppelt so schneller SSD ausgestattet

Die neuen SSDs in den neuen MacBooks sind tatsächlich doppelt so schnell wie ihre Vorgänger: Entsprechende Tests belegen nun Apples Behauptung von der Keynote und der anschließend veröffentlichten Pressemitteilung. Das Bewegen von sehr großen Dateien – etwa von Filmen und Bildern, geht somit auf den neuen Geräten deutlich schneller.

Apples neue MacBooks sind tatsächlich mit doppelt so schnellen SSDs ausgestattet, das haben nun erste Tests gezeigt, die die ersten Kunden der neuen Geräte durchgeführt haben, nachdem sie ab dieser Woche an Erstkäufer ausgeliefert werden.

Ein Nutzer im Forum von MacRumors erzielte auf seinem MacBook Air 2020 mit 256 GB eine Schreibgeschwindigkeit von 2190 MB/s und eine Lesegeschwindigkeit von 2675 MB/s.

Neue SSDs sind tatsächlich doppelt so schnell wie im Vorgängermodell

Zum Vergleich: Die SSDs des Vorgängermodells liefern eine Lesegeschwindigkeit von 1319 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von 1007 MB/s. Allerdings war das MacBook Air 2019 auch für seine recht langsamen SSDs kritisiert worden, die sogar noch unter den Geschwindigkeiten des Modells von 2018 lagen.

Die neuen Modelle kommen dennoch mit einer äußerst flotten SSD. Das Bewegen von großen Dateien wie Videoclips oder Bildersammlungen dürfte auf den neuen Geräten damit ziemlich zügig von der Hand gehen. Die M1-Benchmarks haben wir hier für euch zusammengefasst.
Apple sprach in seiner Pressemitteilung von der Verdoppelung der SSD-Geschwindigkeit in seinen neuen MacBooks, die sich durch einen fortschrittlichen speichercontroller und die aktuellste Flash-Technologie ergibt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Tests bestätigen: MacBook Air mit M1-Chip tatsächlich mit doppelt so schneller SSD ausgestattet"

  1. Deformator 17. November 2020 um 13:41 Uhr · Antworten
    Naja, gerade mal auf PCIe 3.0- Niveau. Aber immerhin!
    iLike 2
  2. Bambusradler 17. November 2020 um 14:02 Uhr · Antworten
    Es geht ja nicht nur um das bewegen von Dateien, viel wichtiger sind andere Aspekte. Das beginnt beim Rechnerstart wenn das System gelesen wird (falls man seinen Mac überhaupt regelmäßig ausmacht, was viele nicht mehr machen), genauso wie das Starten von Programmen oder das öffnen / sichern von Dateien. Wer einen langsamen USB-Stick anstöpselt, auf dem Daten liegen, oder aus dem Netz was runter lädt, dem hat auch bisher (zumindest dafür) die Leistung der SSD gereicht.
    iLike 6