Home » Featured » Tellerrand: In diesen Geschäften bekommt ihr einen Corona-Selbsttest

Tellerrand: In diesen Geschäften bekommt ihr einen Corona-Selbsttest

Nach und nach kommen Corona-Selbsttests in die verschiedensten Geschäfte. Dadurch, dass dieses Angebot sehr praktisch ist, sind die Tests auch schnell vergriffen. Deshalb wollen wir heute einmal über den Apple-Tellerrand schauen und klären, wo ihr solche Selbsttests bekommt.

Nicht nur Apotheken und Drogeriemärkte bieten die Selbsttests für Zuhause an. Auch in den Regalen von Discountern sind die Kits nach und nach zu finden. Ein negatives Ergebnis eines solchen bedeutet beispielsweise, dass man die Großeltern mit einer geringeren Infektionswahrscheinlichkeit besuchen kann. Nun stellt sich allerdings die Frage, wo man solche Test-Sets herbekommt.

Da das Test-Angebot an verschiedenen Orten stark variiert, können wir nicht garantieren, dass die folgenden Infos trotz intensiver Recherche immer zutreffen.

Corona-Selbsttests: So sieht die Lage in Deutschland aus

Der erste Ort, an dem man nach einem Selbsttest in Deutschland suchen kann, ist der Discounter. Aldi Nord und Aldi Süd verkündeten bereits, dass diese ab dem 6. März angeboten werden. Die Ketten vergeben eine Packung pro Kunde an der Kasse. Diese Packung enthält fünf Tests. Kostenpunkt: 25 Euro. Lidl vertreibt die Tests über den Online-Shop, allerdings scheint das Angebot dort zum aktuellen Zeitpunkt sehr begrenzt zu sein.

Als Zweites haben Drogeriemärkte diese Tests im Angebot. ROSSMANN soll diese ab dem 9. März in Filialen und auch im Online-Shop bieten. DM kündigte auch schon an, dass sie Corona-Tests zur Selbstdurchführung verkaufen wollen. Es sind aber noch kein Startdatum und keine Preise gelistet. Auch Müller will sie ins Sortiment aufnehmen.

Zu guter letzt gibt es noch die Apotheken. Entweder wird man dort von fachkundigem Personal untersucht oder man kauft ein Test-Kit. Auf Wunsch findet ihr dieses auch online. Dort gibt es allerdings nur größere Pakete, wodurch der Preis auch höher ausfällt.

Corona-Selbsttests: Dort bekommt ihr sie in Österreich

Natürlich bieten auch die österreichischen Apotheken die Test-Sets an. Pro Monat bekommt man dort kostenlos eine Packung mit fünf Tests für Zuhause. Wichtig ist, dass man bei der Abholung die e-Card dabei hat. Alternativ besteht die Möglichkeit, sich vom Apothekenpersonal kostenlos testen zu lassen. Die Selbsttests gelten in Österreich nicht als Eintrittstest für Friseure und ähnliche Dienstleistungen. Der vom Apotheker durchgeführte Test hingegen schon.

Müller hat in Österreich derzeit als einziges Drogeriegeschäft die Tests. Dort kostet eine Schachtel rund 10 Euro. Die österreichischen Discounter verkaufen derzeit keine Corona-Selbsttests.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

David Haydl
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.