Suche nach dem Sinn: Reviews des neuen iPod touch 6

Das Review der Kollegen von Ars Technica zum neuen iPod touch 6 besteht aus zwei Teilen. Auf der ersten Seite führt man alle Funktionen – seien sie softwaretechnischer oder hardwarebedingter Natur – auf. Die zweite Seite geht dann in das technische Detail. Hier stellt das Magazin fest, dass der iPod touch erstmals mit einem iPhone Stand halten kann, was Schnelligkeit angeht:

Wir können euch die Lektüre auf jeden Fall empfehlen. Insbesondere die Suche nach der Zielgruppe ist interessant:

Among general consumers, […] that iPod Touches are often given to younger or older users who want to use games and apps but don’t want (or aren’t ready for) an always-on, always-connected smartphone and the hefty data costs that go with it. The new 128GB model also finally pushes the Touch’s storage to the point that it could be used as an iPod Classic replacement, one that can actually use Apple Music to boot.

Ein Smartphone ohne Internet und Telefonfunktion kann kaum eine andere Stellung einnehmen. Doch mittlerweile haben sich die Zeiten geändert: Während viele früher mit einem iPod touch den ersten Schritt in die Technik-Welt gewagt haben, beginnt man heute direkt mit einem Smartphone. Die iPod-Verkäufe sind im vergangenen Quartal abermals gesunken – es bleibt abzuwarten, ob das neue Modell weitere Kunden zum Kauf findet.

iPod touch 6 vs. iPhone 6

[Direktlink]

iPod touch 6 vs. iPod touch 5

[Direktlink]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

28 Kommentare zu dem Artikel "Suche nach dem Sinn: Reviews des neuen iPod touch 6"

  1. iPhoneDan 23. Juli 2015 um 09:38 Uhr ·
    Ich finde das es ein logischer Schritt ist. Warum Apple aber beim neuen iPod touch 6 keinen Fingerabdrucksensor verbaut ist mir schleierhaft. Einer der Gründe ist sicherlich der Kostenfaktor. Gerade aber im Hinblick mit iCloud Datensynchronisation oder Banking Apps / Passwort Apps ist dies eine nette Funktion die auf dem iPod touch ebenfalls eine nicht zu unterschätzende Rolle und Kaufargumentation spielen würde.
    iLike 13
    • Peter 23. Juli 2015 um 10:22 Uhr ·
      Ja, genau, es geht um den Kostenfaktor, loool.
      iLike 4
    • . 23. Juli 2015 um 19:31 Uhr ·
      Wart erstmal ab. Jetzt wurde zuerst die Performance auf iPhone Niveau gebracht und beim nächsten Update gibts vielleicht auch nen Fingerabdrucksensor
      iLike 3
  2. Mööp 23. Juli 2015 um 09:51 Uhr ·
    Mit dem iPhone hat man ein Gerät das alles vereint warum also noch nen extra Player für Musik, wenn ich sie eh dabei hab? Wer rennt schon mit 425 verschiedene Geräten in den Taschen rum.
    iLike 13
    • iPhoneDan 23. Juli 2015 um 10:09 Uhr ·
      Mööp andere Frage Warum setzt Apple auf Handoff? Um Synchron auf allen Geräten weiterarbeiten zu können wo man aufgehört hat? Warum können Anrufe mit anderen Geräten angenommen werden? Ich habe zwar keinen iPod finde seine Berechtigung auf jedenfall gegeben. Gerade wenn das Gerät eine Hauptaufgabe wie z.B. Musik abspielen vereint. Ist zwar jetzt etwas blöd aber … letztens gab es ein Gerichtsurteil welches einem Autofahrer das Benutzen eines iPods als nicht Ordnungswiedrig bescheinigt hat. Weil der iPod keine „Telefonfunktion“ als solche unterstützt und der Fahrer somit kein Mobilfunkgerät während der Fahr benutzt hat ;) Im hinblick auf eigene Kinder oder Besuch würde ich sagen wäre es mir lieber das der iPod benutzt wird als mein all in one iPhone :-D Wenn von deinen 425 Geräten ein iPad dabei wäre würde ich gerne mal ein Bild davon sehen :P
      iLike 9
      • Mike 23. Juli 2015 um 17:25 Uhr ·
        Außerdem gibt es immer noch Menschen, die kein Handy haben wollen. Aber vielleicht doch gerne mobil Musik hören möchten.
        iLike 2
    •  Bruder Leichtfuß 23. Juli 2015 um 10:10 Uhr ·
      Sehe ich genauso!
      iLike 2
    • kleinerteufel 23. Juli 2015 um 10:22 Uhr ·
      Duuu? ;)
      iLike 0
    • powpow 23. Juli 2015 um 11:02 Uhr ·
      Wer gibt schon das 3 fache aus nur damit er telefonieren kann? Wer hat schon Kinder? Wer möchte schon ein dediziertes Musikgerät? Wer bloß?! Wer sind diese Leute?! Und wieso laufen die mit sovielen Geräten rum und ich habe nur eins? Wieso nur kauft jemand 425 iPods? Und wieso macht Apple Geräte für andere Menschen? Wieso kann ich keine zwei iPhones benutzen, ich hab doch auch zwei Ohren? So viele dumme Fragen. Und sie könnten alle von dir sein.
      iLike 17
  3. Doctor-McCoy 23. Juli 2015 um 10:05 Uhr ·
    Das man solch eine Rechenleistung nicht braucht um Musik abzuspielen sollte jedem klar sein. Und alle die es bis jetzt noch nicht erkannt haben kläre ich jetzt mal auf. Der iPod ist mittlerweile nicht mehr als reines Musikabspielgerät sondern vielmehr als Handheld zu verstehen. Meine Kinder sind 9 und 11 und zocken leidenschaftlich gern auf dem iPod. Ich habe ihnen den iPod gekauft weil er alles in allem deutlich günstiger ist als ein Nintendo DS oder eine PS Vita. Er ist zwar in der Anschaffung deutlich teurer aber dieses Manko machen die Preise im App Store wieder wett. Hoffentlich kommt Apple in nächster Zeit auch mal auf die Idee ein paar physische Taten zu integrieren. Das könnte die Verkäufe wieder deutlich nach vorne bringen und gleichzeitig die Verkäufe der iOS Kontroller ankurbeln. Apple scheint da die Zeichen der Zeit noch nicht ganz verstanden zu haben.
    iLike 4
    •  Bruder Leichtfuß 23. Juli 2015 um 10:12 Uhr ·
      Kaufe Ihnen lieber Holzspielzeug oder einen Ball!!!
      iLike 12
      •  Bruder Leichtfuß 23. Juli 2015 um 10:13 Uhr ·
        Oder spiele selbst mit Ihnen!
        iLike 11
      • Doctor-McCoy 23. Juli 2015 um 10:24 Uhr ·
        Wir leben im 21 Jahrhundert, würdest Du noch mit Holzspielzeug spielen? Es ist bei uns nicht so dass die Kinder vor den Geräten abgestellt werden, wie es bei anderen Familien vielleicht der Fall ist. Aber auf langen Autofahrten trägt der iPod schon deutlich zur Entspannung bei. Und mit 11 ist das Alter erreicht in dem die Kinder nicht nur gern zocken sondern sich unter anderem für Musik interessieren und da kommt dann auch Spotify ins Spiel, läuft auch auf dem iPod.
        iLike 12
      • powpow 23. Juli 2015 um 10:44 Uhr ·
        Also entweder hast du keine Kinder oder bist kurz vor der Rente…
        iLike 4
      • Mac Taylor 24. Juli 2015 um 16:58 Uhr ·
        Kinder, die im Alter von 9 oder 11 noch mit Holzspielzeug spielen, müssen noch geboren werden. Also: Fang an :-) Poste dann hier, ich bin gespannt!
        iLike 1
  4. DaM 23. Juli 2015 um 10:12 Uhr ·
    Ich frage mich auch nach der Zielgruppe des Geräts – letztlich ist es nichts anderes als ein iPhone 5s ohne Mobilfunk und TouchID. Da kann ich mir also für’s gleiche Geld (oder inzwischen vielleicht sogar billiger) auch ein gebrauchtes 5s holen und hab dann auch noch die Möglichkeit mal eine SIM Karte reinzustecken, wenn ich irgendwann doch mobil surfen will.
    iLike 0
    • powpow 23. Juli 2015 um 10:48 Uhr ·
      Du kannst Musik hören, surfen, Filme gucken, spielen, und alles für 280€ (64GB) und bist im iOS Ökosystem. Klar. Wo ist da nur die Zielgruppe. Kauf doch gleich ein iPhone das nur das 3 fache kostet damit du auch telefonieren kannst ^^ Oh man :D
      iLike 3
      • powpow 23. Juli 2015 um 11:03 Uhr ·
        Wohlgemerkt für ein Gerät mit Garantie und ohne Bazillen fremder Menschen…
        iLike 1
      • Peter 23. Juli 2015 um 11:03 Uhr ·
        Macht ja viel mehr Spaß, als am TV Filme zu gucken. Au, Backe, da kauf dir doch gleich nur die Apple Watch. Da sparst du dir auch den PC.
        iLike 1
      • powpow 23. Juli 2015 um 11:10 Uhr ·
        Peter, ich weiß das du nicht der hellste bist, aber es gibt Menschen die Bahn fahren, Menschen die campen gehen, Menschen die ein kleines mobiles Gerät, vllt sogar für den heimischen Fernseher verwenden oder um Filme einfach mitzunehmen, ebenso das Ökosystem, als auch Menschen die finanziell vllt nicht so stark verdienen das sie mehr ausgeben können oder wollen. Und nicht jeder braucht oder will sofort ein Smartphone bzw ein iPhone. So leid es mir für dich tut. Aber ich frag mich eh wieso ich einer Flachzange antworte die einen iPod mit einem Fernseher vergleicht.
        iLike 8
  5. Peter 23. Juli 2015 um 10:30 Uhr ·
    Als ob es wirklich darum ginge, ob etwas sinnvoll ist. Die Leute sollen kaufen, egal aus welchen Gründen. Wenn ich was haben will und es mir leisten kann, dann kaufe ich es mir. Die lächerlichen Erklärungsversuche sind doch einfach nur peinlich. Ich tue, was ich für richtig halte, Ende. Den iPod kann ich mir nicht mal nützlich saufen, da habe ich lieber ein iPad rumliegen, wenn ich schon Geld raushauen will. Oder hole mir die Watch als Freisprecheinrichtung und Notificationcenter. Übrigens bekommt man heute schon originale Produkte für 150 und mehr Teuro billiger. Viele mit Vertragsverlängerung verkaufen die Geräten ohne Simlock und originalverschweißt mit Rechnung!
    iLike 1
    • powpow 23. Juli 2015 um 10:49 Uhr ·
      Du musst ja nicht gleich saufen nur weil du nicht die Zielgruppe bist. Alles wird gut!
      iLike 6
  6. Appster 23. Juli 2015 um 10:52 Uhr ·
    Der neue iPod touch ist auf einem Level mit dem 5S? Wie ist das möglich? Der iPod touch hat einen A8 und das iPhone 5S nur einen A7!!!! Selbst wenn der A8 15% niedriger getaktet ist als im iPhone 6 müsste er doch trotzdem den A7 noch locker schlagen können, oder? Zumal der RAM und die Displayauflösung ja identisch sind…
    iLike 3
    • Steve 23. Juli 2015 um 12:02 Uhr ·
      Hat der iPod nicht einen kleineren Akku? Mal daran gedacht, dass der A8 zwar höhere Kapazitäten hat, als der A7, aber vielleicht leistungstechnisch gedrosselt ist, damit der Akku länger hält, und weil für Musik & Co., also die Hauptaufgabe des iPod, nicht die volle CPU-Leistung notwendig ist, und man das dann eher für die Akkuleistung und Laufzeit „opfert“? Es ist zudem in der Produktion sicher billiger, den ohnehin auf Masse gefertigten aktuellen A8 zu verwenden, als die alte CPU weiter zu produzieren dafür. Außerdem ist der iPod dann so längerfristig Update und iOS sicher für die Zukunft noch eine Weile.
      iLike 1
      • Appster 23. Juli 2015 um 12:17 Uhr ·
        Ja, der iPod touch hat einen kleineren Akku. Wie ich ja bereits schrieb, wurde der A8 ja (aus dem von dir richtig genannten Grund) um 15% gedrosselt im Vegleich zum iPhone 6. Nichtsdestotrotz müsste er aber immer noch über dem A7 (eine Generation älter) vom 5S liegen, oder? Das kann ich mir selbst unter Berücksichtigung der akkubedingten Drosselung des (immerhin) A8(!!!) nicht erklären. Ich denke auch, dass nur der iPod nano u. iPod shuffle allein für Musik gedacht sind, der iPod touch ist ja eher ein kleines iPhone 6 ohne Telefon und GPS… Der kann schon etwas mehr als „nur“ Musik und insofern ist der aktuelle A8 auch gerechtfertigt. Ich frage mich nur, warum A7 > A8????
        iLike 1
    • . 23. Juli 2015 um 21:43 Uhr ·
      Du hast Recht der iPod ist auch schneller. Hab gerade einen Testbericht gelesen und da stand, dass er im so genannten „Antutu Benchmark“ 45.500 Punkte erreicht hat. Das iPhone 6 hatte 50.000, das iPhone 5S 38.000 und der iPod touch 5G 13.000
      iLike 0
  7. Martin 24. Juli 2015 um 00:03 Uhr ·
    Ich will behaupten, dass der iPod die bessere Verarbeitung digitaler Musik beherrscht und es qualitativ besser klingt. Schade das keine Daten zum verbauten DAC genannt sind .
    iLike 0
  8. hessekaja 24. Juli 2015 um 02:33 Uhr ·
    Ich nutze es als kleinen Rechner und als Funktiongenerator für meine Elektrobasteleien – 230€ 16Gb sind vertretbar als Werkstatthelfer (klar auch Musik). Ein programmierbarer Wellengenerator in Laborbauweise kostet ein Vielfaches und ist oft nicht nötig. Mein iPhone6+128 ist mir zu schade um ihn neben meinen Lötkolben zu benutzen. Da alle iPhone-Apps darauf laufen und er jetzt auch noch schnell geworden ist, läuft iFixit und die Arbeitsfotos kann ich auch gleich noch schnell für die ‚Wolke‘ schießen. Ein Profigerät zum Einsteigerpreis… Jetzt noch den Mikrofoneingang als Analogpegel missbrauchen und ich bin glücklich. Schaut allein mal wieviel Arduino Apps zu bekommen sind. Ich hab gleich einen in Rot bestellt (eine Farbe die man auch im Werkzeugwimmel wiederfindet) und seit drei Tagen in Gebrauch – mein alter hatte den eigenen Batteriewechsel nicht so hübsch überstanden…
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.