Home » iPhone » Steve Jobs wollte ein iPhone ohne SIM-Slot ab Stunde 0

Steve Jobs wollte ein iPhone ohne SIM-Slot ab Stunde 0

Apple-Gründer und langjähriger CEO Steve Jobs hätte das iPhone am liebsten von der ersten Stunde an ohne SIM-Slot gesehen, es wäre seinen Vorstellungen eines idealen Designs entgegengekommen. Allerdings ließ er sich am Ende doch davon überzeugen, dass es für diesen Schritt 2007 noch deutlich zu früh war.

Smartphones und Handys ohne SIM-Karte sind nicht ganz so neu, wie viele vielleicht glauben: Schon vor dem Durchbruch des iPhones gab es Handys, die ohne eine physische SIM-Karte auskamen. Der US-Provider Verizon setzte in seinem alten Netz auf den CDMA-Standard, der benötigte kein SIM-Modul und koppelte die Endgeräte anhand ihrer fest verdrahteten Seriennummer an das Netz.

Steve Jobs wollte dies auch für das erste iPhone, wie nun ein Interview mit dem Vater des iPod Tony Fadell enthüllt. Doch schlussendlich kam es bekanntlich doch anders.

Die Zeit war noch nicht reif

Die potenzielle Kundengruppe für das iPhone wäre durch diese Einschränkung deutlich zu klein ausgefallen, von diesem Umstand überzeugten Jobs damals Fadell und andere. So kam es, dass das iPhone mit physischer SIM kam, wie die Mehrzahl aller Handys. Jobs wollte die SIM nicht, weil er das Gehäuse am liebsten ohne eine weitere Unterbrechung gesehen hätte.

Heute ist die Debatte um ein iPhone ohne SIM bekanntlich wieder ausgebrochen, Apfelpage.de berichtete. Heute lässt sich dies aber auch problemloser realisieren: Die eSIM ist ein erprobter Standard für nicht-physische SIMs, der sich immer größerer Verbreitung erfreut. In diesem Ratgeber haben wir den Stand deutscher Tarife zusammengefasst.

Wann ein iPhone ohne SIM tatsächlich kommen wird, ist allerdings noch immer fraglich.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


 

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "Steve Jobs wollte ein iPhone ohne SIM-Slot ab Stunde 0"

  1. Guest123 13. Mai 2022 um 16:31 Uhr · Antworten
    Viele nutzen die esim ja wahrscheinlich auch weil sie dadurch die Möglichkeit haben zwei ‚Karten‘ zu nutzen. Wenn es irgendwann nur noch die esim gibt stellt sich die Frage ob sie da in Zukunft dann auch eine dual/twin Option einführen …
    iLike 0
    • Alex 13. Mai 2022 um 17:11 Uhr · Antworten
      Gibt es doch bereits beim iPhone 13.
      iLike 1
  2. baumhaus 13. Mai 2022 um 18:01 Uhr · Antworten
    „Die Zeit war noch nicht reif“ ist noch nett formuliert😁 Die infrastrukturen dafür waren damals bei weitem noch nicht gegeben und Apple hatte noch nicht die nötige Marktmacht um solche Standards zu setzen. Das hätte in einer kleinen Katastrophe geendet. Selbst bei den Nano Sims hat sich die Android Fraktion ja lange Zeit geweigert diesen Schritt mitzugehen.
    iLike 1