Siri soll lernen, im Zusammenhang zu denken: Apple kauft AI-Startup für natürliche Sprache

SiriKit

Apple hat sich ein AI-Startup geleistet, mit dem man das Sprachverständnis von Siri verbessern möchte. – dieses hat es nach wie vor leider auch dringend nötig: die Technologie von Voysis setzt unter anderem an der Erkennung von zusammenhängenden Fragen zum selben Thema an.

Apple war wieder auf Einkaufstour. Das Unternehmen hat sich das Startup Voysis gekauft, ein Unternehmen mit dem Schwerpunkt AI und ganz besonders der Erforschung des künstlichen Verständnisses gesprochener Sprache. DAs in Irland gegründete Unternehmen setzte auf eine Methode namens Wavenets, die bei der Google-Tochter DeepMind entwickelt wurde. Bei Voysis ist es nun bereits vor geraumer Zeit gelungen, dieses Modell in seinem Umfang deutlich zu komprimieren. Die trainierte Version benötigt nun nur noch 25 MB Speicherplatz auf einem Smartphone, so Voysis-Mitgründer Peter Cahill bereits 2018.

Apples Siri muss weiterhin noch viel lernen

Das Voysis-Modell wurde inzwischen an zahlreiche Unternehmen lizensiert. Es sollte unter anderem bei gesprochenen Anweisungen im Shopping-Bereich helfen: Nutzer können mit einer simplen Anfrage etwa nach neuen Fernsehern fragen und dann auch gleich Präferenzen wie 4K oder ihr maximales Budget nennen.

Voysis wurde bereits im Jahr 2012 gegründet und unterhielt außerhalb Irlands auch noch Büros in Boston, das Unternehmen konnte zudem vor zwei Jahren noch acht Millionen Dollar Wagniskapital von Polaris Partners einstreichen, notiert die Agentur Bloomberg, die über die Übernahme berichtete. Apple wird die Voysis-Technologie wohl ohne großen Umweg dazu benutzen, Siris Verständnis von Zusammenhängen zu verbessern.
Wann mit ersten Ergebnissen zu rechnen sein wird, ist abzuwarten.Apple reagierte nur mit seinem üblichen Sprüchklein auf entsprechende Anfragen, wonach man von Zeit zu Zeit kleinere Firmen übernimmt. Auch ein Preis wurde nicht genannt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Siri soll lernen, im Zusammenhang zu denken: Apple kauft AI-Startup für natürliche Sprache"

  1. Frank 6. April 2020 um 19:26 Uhr ·
    Meiner Meinung nach hat Apple den Anschluss an virtuelle Assistenten verpasst und wird den Vorsprung nicht wieder aufholen. Obwohl ich seit über 10 Jahren Apple-Produkte nutze, hat vor kurzem ein Amazon Dot den Einzug bei uns geschafft. Und was soll ich sagen… ich bin absolut begeistert. Trotz diverser Einschränkungen (Schweiz) ist sowohl die Spracherkennung als auch der Funktionsumfang bei Alexa um Welten besser. Sorry Apple aber das wird wohl nichts mehr mit einem HomePod bei uns. Hinzukommt, dass (wenn ich mich recht erinnere) Apple vor knapp zwei Jahren sagte, dass die Siri Stimme verbessert werden sollte. Hierzulande ist davon nichts zu hören.
    iLike 5
    • Hans 6. April 2020 um 21:28 Uhr ·
      Da stimm ich dir voll zu, ähnliches bei mir. Also Alexa ist tatsächlich sau stark und wie ich finde, vorne
      iLike 1
    • Ben 7. April 2020 um 10:40 Uhr ·
      Natürlich wurde die Stimme verbessert. Kein Vergleich mehr zu der alten.
      iLike 0
  2. nighty 6. April 2020 um 23:43 Uhr ·
    Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum Apple da gar nicht vorankommt. Vor zwei Jahren war Siri genauso dumm wie heute. Apple hatte so viel Zeit Siri zu verbessern.
    iLike 2
    • Rapamb 7. April 2020 um 13:15 Uhr ·
      Mur machst das ganz schön Angst, dass du eine Maschine als dumm bezeichnest😉
      iLike 1
      • Rapamb 7. April 2020 um 13:16 Uhr ·
        *Nur*
        iLike 0
  3. IPhoneXSMax 7. April 2020 um 11:18 Uhr ·
    Also ich finde die Amerikanische Siri um deutend besser, wie die deutsche. Hört sich natürlicher an & kann ein bisschen mehr. 🤷🏻‍♂️
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.