Selbstmorddrohung: Foxconn wieder negativ belastet

Der Apple Zulieferer Foxconn taucht momentan wiederholt negativ in den Schlagzeilen auf. Rund 200 Mitarbeiter sollen gedroht haben, sich selbst umzubringen, wenn sich die Arbeitsbedingungen nicht ändern.

Erst vor ein paar Wochen hat sich Tim Cook zusammen mit der oberen Etage von Foxconn an einen Tisch gesetzt. Dabei wurden zwar die Gehälter erhöht, die Arbeitsstunden aber gekürzt. So springt für den einzelnen Mitarbeiter deutlich wenigerLohn raus als vorher. Die Angestellten sind damit sehr unzufrieden, wie Hon Hai Precision verlauten ließ.

Simon Tsing, ein Foxconn Sprecher, dementiert diese Schlagzeilen jedoch. Demnach sei es nur ein Gerücht und niemand habe vor, sich vom Dach zu stürzen. [via, Bild]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.