Review: TEUFEL BOOMSTER Bluetooth Lautsprecher (aktuell 100 Euro billiger)

Wir möchten uns im heutigen Review dem TEUFEL BOOMSTER widmen. Einem Klassiker im Bluetooth Lautsprecher Segment, der mehr unter der Haube hat, als viele wissen. Doch was taugen solche hochfunktionalen Bluetooth Speaker wirklich noch in Zeiten von HomePod und Co.?

Der Markt der Bluetooth Lautsprecher ist wirklich krass überschwemmt. Beinahe jede kleine Box schimpft sich heute „Stereo Lautsprecher“, selbst wenn sie nur 14,99 Euro kostet und im Endeffekt kaum besser klingt als das iPhone.

Dabei ergeben Bluetooth Lautsprecher viel Sinn: Denn während smarte Lautsprecher oder WiFi Lautsprecher wie der SONOS, der HomePod, Google Home, die Echos und viele mehr stationär sind, ist ein portabler Speaker manchmal einfach Gold wert. Ich selber verwende nur SONOS Geräte bei mir zuhause und habe den Sound lieben gelernt. Doch immer wieder muss ich auf mitgebrachte Bluetooth Geräte zurückgreifen, da ich eben nicht in jedem Raum einen SONOS stehen habe. Und zu Freunden mitnehmen kann man einen SONOS oder HomePod erst recht nicht.

Also Spoiler: Auch in Zeiten von HomePod und Co. sind Bluetooth Lautsprecher eine coole Sache.

TEUFEL BOOMSTER Überblick

Also, was bietet der TEUFEL BOOMSTER denn so alles? Ein kurzer Überblick, was der Hersteller verspricht, bevor wir zu unserem Test übergehen.

  • Stereo-Bluetooth-Radio mit Downfire-Subwoofer
  • Hochwertiges Design als Metall mit durchdachtem Griff und Touch Knöpfen oben
  • 2 Hoch-, 2 Mitteltöner + 1 Subwoofer für „HiFi“ Sound
  • Bluetooth 4.0 mit apt-X® & NFC
  • DAB+ und FM-RDS-Radio mit Stationstasten, Autosuchfunktion und ausfahrbarer Teleskopantenne
  • Integrierte Freisprecheinrichtung für Hands-free-Telefonate
  • Lithium-Ionen-Akku mit bis 10 Stunden Laufzeit + 6 weitere Stunden mit Batteriefach
  • Gut ablesbares Display für intuitive Bedienung und einfache Sendersuche
  • AUX-Audioeingang
  • USB-Ladebuchse lädt Smartphone/Tablet

Das Design ist robust gehalten. TEUFEL gewinnt vielleicht keine Designpreise, doch will es das gar nicht. Man möchte funktionale Designs erstellen und mir gefällt das extrem!

Mal was anderes als die vielen weißen Flächen und schicken eintönigen Standarddesigns als silbernem Alu und schwarzem Gummi.

Dies führte auch dazu, dass mich meine Kollegen mehrfach auf den Lautsprecher angesprochen haben. Das ist mit meinem früheren BOSE Gerät kein einziges Mal passiert.

Auch mein 600 Euro teurer SONOS wurde kein einziges Mal fürs Design gelobt. Und wenn man dann noch präsentiert, wie man die Antenne des TEUFEL Speaker hinten ausfahren kann und wie das „Display“ durch das Lautsprechergitter leuchtet, sind die meisten von diesem speziellen Design angetan.

Es ist wirklich ein Hingucker. Richtig gelungen in meinen Augen! Gerade im Vergleich mit den ganzen Home Speakern, die alle im Industrial Design und symmetrisch gehalten sind.

Der Sound

Aber komm, wie klingt er jetzt? Nun, es ist kaum eine Bewertung so schwer, wie jene von Kopfhörern und Lautsprechern.

Musikgeschmack ist subjektiv. Sound ist subjektiv. Die gleichen Lautsprecher gefallen manchen, und wiederum anderen nicht. Noch dazu wird die Bewertung krass beeinflusst von Geräten, die man täglich nutzt und von der Musik, die man täglich hört. Deshalb wollte ich sicher gehen und habe den TEUFEL auch weniger Tech-affinen Kollegen vorgeführt.

Meine eigene Meinung: Ein solider Lautsprecher. Richtig tolle Höhen und Mitten. Und ein Bass, der zunächst etwas enttäuscht, doch nach längerem Hören eines klar werden lässt: SONOS und Co. sind einfach verdammt basslastig geworden. Auch die AirPod sind das oft. Viele meiner Lieblingslieder klingen auf dem TEUFEL zunächst etwas weniger voll, doch viel klarer und deutlicher.

Manche Musik Details hörte ich mit dem TUEFEL, die ich weder von den AirPods noch meinem SONOS kannte.

Für meinen Geschmack könnte der Sound unter dem Strich zwar fülliger klingen, doch das liegt an meinem Musikgeschmack. Und auch daran, dass man unter der Brand TEUFEL einen Bass King vermutet. Doch das wird nicht zwingend bestätigt. Man kann den Subwoofer zwar manuell anpassen. Doch das hatte bei mir eher die Wirkung, dass alles mehr ausgewaschen als satter klingt.

Ich war und bin ein Fan von Beats, die ja für den Bass bekannt sind. Mit TEUFEL erwartete ich etwas ähnliches. Doch mein BOOMSTER klingt extrem ausgewogen. Fast schon zu ausgewogen.

Vergleich

Ein SONOS PLAY:5 füllt den Raum, während der TEUFEL den halben füllt. Doch er kostet auch doppelt so viel. Ein fairer Vergleich wäre vielleicht der SONOS PLAY:1. Da wird es schon schwierig. Denn für meinen Geschmack klingen die beiden vergleichbar gut. Der SONOS ist der Raumfüller, der TEUFEL der flexible Speaker.

Im Vergleich mit anderen Bluetooth Lautsprechern jedoch, etwa dem beliebten BOSE Soundlink Mini (der fairerweise selbst im Moment nochmals etwas günstiger ist) schlägt der TEUFEL die Konkurrenz im Preissegment zwischen 200 und 300 Euro direkt aus.

Ein Größenvergleich mit dem MacBook 12 Zoll links und dem 15 Zoll Pro rechts

Besonderheiten

Doch es gibt einige Punkte, die den TEUFEL BOOMSTER zu einem Bluetooth Speaker der anderen Art werden lassen:

  • Ein unfassbar guter Akku. Die 10 Stunden, die TEUFEL angibt, sind ein Witz. Er hält deutlich länger!
  • Integriertes Radio. Wer kann schon behaupten, mit seinem Lautsprecher Radio hören zu können?
  • Display unter dem Lautsprechergitter für Akkustand, Radio-Frequenz, Lautstärke, Bass Stärke und mehr
  • Griff macht den eigentlich schweren Speaker super portabel
  • Touch Knöpfe oben sind schon sehr schick und reagieren perfekt
  • Macht mit großem und speziellem Design einen Eindruck

Fazit

Das Design ist der Hammer. Hochwertig und individuell. Die Akkulaufzeit ist der Wahnsinn. Kenne ich so von keinem anderen Hersteller. In den meisten Genres überzeugt auch der SOUND des BOOMSTER komplett. Ich würde soweit gehen, dass ihr damit wirklich alles nett hören könnt. Einzig, wer auf basslastige Stücke wert legt oder gerne einen wenig realistischen, aber raumfüllenden Klang hat, soll zu Alternativen greifen.

Kaufen: Aktuell bei TEUFEL 100 Euro sparen

Im Moment und für die kommenden Tage könnt ihr beim Kauf des BOOMSTER über die offizielle TEUFEL Homepage satte 100 Euro sparen. Der Preis liegt normalerweise bei rund 350 Euro. Im Moment nur bei 249,99 Euro.

-> Zur TEUFEL HOMEPAGE

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "Review: TEUFEL BOOMSTER Bluetooth Lautsprecher (aktuell 100 Euro billiger)"

  1. Der wahre Peter 4. Februar 2019 um 20:28 Uhr ·
    Ich habe das Ding schon seit 1. Jahr. Der Sound ist teuflisch Gut. Super Lautsprecher.
    iLike 5
  2. Blub 4. Februar 2019 um 20:51 Uhr ·
    Ich habe in seit Dezember und bin auch total begeistert. Hätte ich ihn gleich gekauft, wären mir einige Käufe erspart geblieben. Er spielt super sauber und man kann sogar einzelne Instrumente orten. Negativ ist mir nur der hohe Akkuverbrauch aufgefallen, wenn man den Hauptschalter nicht aus schaltet. Auch nicht schön, bisher gibt es keine Tasche dafür, es gibt nur eine für die vorhergehende Generation.
    iLike 3
  3. Hjgeerligs 9. März 2019 um 18:29 Uhr ·
    Leider ist er nicht laut. Irgendwie Pipifax, wenn man den HomePod gewohnt ist.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.