Rekord-Quartalszahlen: So gut verkauften sich iPhone, iPad, Mac und co. zuletzt

Quartalszahlen 2017

Gerade hat Apple seine aktuellen Quartalszahlen veröffentlicht. Die Erwartungen im Vorfeld waren – nicht zuletzt geschürt durch Apple selbst – ganz immens hoch. Hat Apple geliefert?

Apple hat soeben sein aktuelles Zahlenwerk für das abgelaufene Quartal vorgelegt. Es enthält erstmals aussagekräftige Informationen über den Erfolg des iPhone X, auch wenn Apple die Zahlen nicht nach Modell aufschlüsselt.

Bereits bei der letzten Bilanzpressekonferenz hatte Apple die Latte für das Weihnachtsquartal hoch gelegt: Zwischen 84 und 87 Milliarden Dollar wollte Cupertino erlösen, ein Umsatztreiber sollte das iPhone X sein, für das Apple einen rekordverdächtigen Preis aufrief.

Zuvor hatten die Analysten der Wall Street mehrheitlich ein starkes Abschneiden Apples vorausgesagt.

Die angenommenen Absatzzahlen des iPhones variierten hier zwischen 79 und 80,2 Millionen Einheiten. Im Vorjahreszeitraum setzte Apple 78,3 Millionen iPhones ab. Analysten der schweizer Großbank UBS gingen von 27 Millionen iPhone X-Einheiten aus.

Beim angenommenen Durchschnittspreis des iPhones gingen die Schätzungen von 752 bis 763 Dollar. Dieser Wert lässt mittelbar Rückschlüsse über die Popularität einzelner Modelle zu.

Beim iPad wurde angenommen, dass Apple rund 14 Millionen Einheiten zu einem durchschnittlichen Preis von 441 Dollar absetzen konnte.

Es wird ferner angenommen, dass das aufstrebende Service-Segment zwischen 9,6 und 9,9 Milliarden Dollar eingebracht hat.

Beim Ausblick auf das nächste Quartal waren die Analysten zuletzt verhaltener. So stand etwa die Zahl von 58,4 Millionen abgesetzten Einheiten im Raum. Der Wert war von einigen Experten nach unten korrigiert worden, nachdem asiatische Wirtschaftsjournalisten von einer schwachen Nachfrage des iPhone X nach Jahresbeginn sprachen. Auch die Apple-Aktie hatte darunter zu leiden.

Die meisten iPhones in diesem Quartal hatte Apple bislang 2015 verkauft, damals waren es 61 Millionen Einheiten.

Das sind die aktuellen Zahlen

Nach dieser Rückschau auf Spekulationen und frühere Quartalsergebnisse schauen wir uns einmal an, wie Apple dieses Quartal performt hat.

  • Verkaufte iPhones: 77,3 Millionen
  • Verkaufte iPads: 13,2 Millionen
  • Verkaufte Macs: 5,1 Millionen
  • Umsatz: 88,3 Milliarden Dollar
  • Gewinn: 20,1 Milliarden Dollar

Kombiniere: Obwohl die im Vorfeld von der Börse prognostizierten Stückzahlen nicht ganz erreicht wurden, gelingt es Apple, seine eigene Umsatzprognose zu übertreffen.
Nun erwarten wir gespannt den Conference Call und werden euch alles, was Cook und Kollegen spannendes erzählen, umgehend zusammenfassen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

16 Kommentare zu dem Artikel "Rekord-Quartalszahlen: So gut verkauften sich iPhone, iPad, Mac und co. zuletzt"

  1. Jim 1. Februar 2018 um 22:49 Uhr ·
    Kombiniere: Apple hat schlecht „performt“…
    iLike 8
  2. Peter 1. Februar 2018 um 23:00 Uhr ·
    Per Quartal, voll irre! Da haben die echt Glück, dass sie ortsweise so wenig Steuern bezahlen. Das sind mal Gewinne. Ein Grund mag bei den iPhones auch die ständig wachsende Bevölkerungszahl sein und die Verträge der Provider.
    iLike 2
  3. Apfelnews 1. Februar 2018 um 23:09 Uhr ·
    Und was ist denn , mit dem Apple Pay Deutschland Start los ?
    iLike 4
    • Jim 1. Februar 2018 um 23:16 Uhr ·
      Kommt nach Brasilien.
      iLike 9
      • Ricardo 2. Februar 2018 um 14:27 Uhr ·
        Es überrascht mich dass es nach Brasilien kommt.
        iLike 0
    • Martin 1. Februar 2018 um 23:17 Uhr ·
      Nichts ist los damit. Laut Tim kommt Apple Pay nun auch nach Brasilien. Kein Wort von Deutschland im Conference Call vor wenigen Minuten.
      iLike 2
    • Monaco_rr 1. Februar 2018 um 23:22 Uhr ·
      Nix, war doch klar.
      iLike 9
  4. Schmitty 1. Februar 2018 um 23:22 Uhr ·
    Da hat Apple doch eigentlich ganz gut geliefert. Vor allem einen neue Rekord aufgestellt, 77,3 Milliarden iPhones verkauft. Auch der Umsatz liegt über dem was Apple selbst voraus gesagt hatte. Also nicht schlecht!
    iLike 0
  5. Apfelnews 2. Februar 2018 um 01:19 Uhr ·
    Update ! ! In Wikipedia steht das Apple Pay ab heute verfügbar ist . ( 2.2.18 ) !!
    iLike 1
    • l999luke99 2. Februar 2018 um 04:01 Uhr ·
      Ist ja schön und gut aber was ist mit der offiziellen Apple Seite unter Apple Pay… Das war wohl wieder nix … seit dem iPhone 6 warten wir drauf so langsam hab ich den Kaffe auf.
      iLike 5
    • Monaco_rr 2. Februar 2018 um 06:02 Uhr ·
      Und Weihnachten und Ostern ist auch ab heute.
      iLike 0
  6. Julia 2. Februar 2018 um 06:30 Uhr ·
    Hallo, kann mir jemand helfen?! Ich habe seit gestern das iPhone X. Jetzt wollte ich den Vollbildmodus bei der YouTube App testen, und bemerkt dass es garnicht funktioniert! Mit Pinch To zoom geht da nichts. Muss ich da erst was einstellen, oder hat die App gerade ein Fehler oder ist es mein iPhone? Hat jemand von euch das selbe Problem mit dem X?
    iLike 1
    • Role 2. Februar 2018 um 07:02 Uhr ·
      Hi. Geht nicht bei allen Videos. Da muss auch noch die Auflösung stimmen
      iLike 1
    • -m1- 2. Februar 2018 um 07:34 Uhr ·
      Du musst das Bild auseinander ziehen mit 2 Finger. Also wie so ein Zoom. Geht allerdings nicht bei jedem Video.
      iLike 0
  7. Jannik97 2. Februar 2018 um 07:02 Uhr ·
    Geht etwas anders als bei allen anderen Apps weil du bei YouTube ja vor- und zurückspulen kannst mit dem Doppeltipp, einfach mit zwei Fingern zoomen bzw verkleinern, also nach innen oder außen wischen dann passt er sich an
    iLike 1
  8. Julia 2. Februar 2018 um 08:10 Uhr ·
    Ok, vielen Dank euch.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.