Prime Air: Amazon zeigt neue Lieferdrohne in Aktion

Amazon hält weiter an dem Vorhaben fest, den bereits vor knapp zwei Jahren angekündigten Prime Air Lieferdienst per Drohne zu optimieren und alsbald auch umsetzen zu können. Der Versandriese verspricht dabei Lieferungen binnen einer halben Stunde. Die Hightech-Drohnen werden automatisch bestückt und finden ihren Weg allein bis in den Vorgarten des Bestellers. Um die Lieferung per Luft-Zustellung noch zu verbessern, hat Amazon nun die zweite Generation der Lieferdrohne vorgestellt. Die Drohne sieht dabei schon eher aus wie ein Flugzeug, ist jedoch ebenfalls in der Lage senkrecht zu starten.

Amazon Drohne

Die neuen Amazon-Drohnen sollen einen Radius von 24 Kilometer abdecken können. Zudem beträgt die maximale Geschwindigkeit stolze 80 km/h. In einem aktuellen Videoclip wird die neue Drohne, samt Prime Air Service, vorgestellt. Hierbei wurde ein Alltaszenario ausgewählt, das eine unkomplizierte und schnelle Lieferung per Luft-Boote zeigt. Amazon baut die Drohnen sehr effizient um den Automatisierungsprozess bis in das letzte Detail optimieren zu können. Die Drohnen verfügen auch über eine intelligente Software, die die Umgebung abscannt und Hindernisse rechtzeitig erkennt. Per Amazon-Marker in der Form eines viereckigen Kärtchens kann übrigens der Landeplatz markiert werden. Die Amazon-Drohne erkennt das Symbol und setzt das Paket punktegnau ab, bevor die Drohne wieder in die Zentrale zurück fliegt. Die Lieferung kann vom Start bis zum Ende stets per Tablet mitverfolgt werden.

Die Technologie funktioniert bereits ziemlich gut. Probleme bereitet jedoch nach wie vor die US-Flugaufsichtsbehörde FAA, die kommerzielle Drohnenflüge ziemlich skeptisch gegenüber steht und daran entsprechend penible Auflagen knüpft. Das wiederum bremse Amazon bei der Weiterentwicklung und der Erprobung der Technologie unter realen Bedingungen. Neben Amazon arbeiten auch die Deutsche Post und Google an Lieferdrohnen, die in Zukunft Zustellungen übernehmen sollen. Im folgenden Videoclip seht ihr die neue Amazon-Lieferdrohne in Aktion.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Michael Kammler
twitter Google app.net mail

24 Kommentare zu dem Artikel "Prime Air: Amazon zeigt neue Lieferdrohne in Aktion"

  1. Otto 30. November 2015 um 10:28 Uhr ·
    Und wie soll das in der Stadt funktionieren ?
    iLike 9
    • :) 30. November 2015 um 16:20 Uhr ·
      Vorallem, wie soll das bei einem Fernseher gehen??
      iLike 1
    • Marcel 30. November 2015 um 17:41 Uhr ·
      Indem du dir das Abladeplätzen auf deinen Rücken klebst und du dich dann aufs Dach legst
      iLike 3
    • Lucas 30. November 2015 um 19:57 Uhr ·
      Landeplätze in Parks/auf Dächern? Da gibt es schlaue Menschen, die darüber nachdenken
      iLike 2
  2. mrpc0815 30. November 2015 um 10:31 Uhr ·
    Coole Sache ??
    iLike 7
  3. SicParvisMagna 30. November 2015 um 10:34 Uhr ·
    Auf jeden Fall sollten die Pakete wasserdicht sein, falls es mal Regnet.
    iLike 9
    • Carl 30. November 2015 um 15:33 Uhr ·
      Das ist wahrscheinlich das größte Problem an der ganzen Sache!
      iLike 11
    • PaddyOfficial  30. November 2015 um 20:53 Uhr ·
      Wenn es regnet, können die Teile wahrscheinlich eh nicht fliegen… Und bei zu stärken Wind auch nicht… Sehe darin nicht wirklich viel Sinn, da das Wetter echt gut sein muss damit das überhaupt funktioniert.
      iLike 2
  4. Ralle 30. November 2015 um 10:35 Uhr ·
    Cool! Amazon = Skynet??
    iLike 8
  5. Fred 30. November 2015 um 10:38 Uhr ·
    Denke das Thema hat sich gleich wieder erledigt, sobald eine Drohne mit einen Rettungshubschrauber kollidiert oder ein spielendes Kind im Garten verletzt…
    iLike 7
  6. Kicki Le Puf 30. November 2015 um 10:41 Uhr ·
    Kann von mir aus sofort eingeführt werden. Allein schon, damit die ganzen Bedenkenträger wieder anfangen zu lamentieren.
    iLike 10
  7. Sanwa 30. November 2015 um 10:43 Uhr ·
    Ich finde es cool und würde es nutzen. Habe auch den passenden Garten als Landeplatz.
    iLike 3
  8. Mojo 30. November 2015 um 11:01 Uhr ·
    kommt es mir nur so vor, oder ist diese Drohne riesig? ? Wer hat bitte in der Stadt so viel Platz, damit dieses Teil landen kann? ;)
    iLike 13
  9. Rodney McKay 30. November 2015 um 11:03 Uhr ·
    Eine neue ära des Drohnenjagdsports bricht an
    iLike 22
  10. Leser 30. November 2015 um 11:28 Uhr ·
    Ich glaube, den Lieferservice können sich dann wohl nur Grundstücksbesitzer gönnen. ? Ich könnte mir nicht vorstellen, dass Amazon das mit Mehrfamilienhäusern hinkriegt. PS: Cool, dass Amazon direkt vom Deal mit Jeremy Clarkson Gebrauch gemacht hat ?
    iLike 5
  11. Peter Birnenkuchen 30. November 2015 um 12:36 Uhr ·
    Eine Margherita mit doppelt Käse, bitte! Wird ja nicht überall funktionieren. Ehe im ländlichen Bereich. Brauchen die dafür Piloten? Wäre besser, wenn das alles von Menschen gesteuert wird mit Kamera etc.
    iLike 3
    • ILoveApple 30. November 2015 um 15:54 Uhr ·
      Video geguckt? Ist alles robotergesteuert…
      iLike 2
      • Peter Birnenkuchen 1. Dezember 2015 um 09:29 Uhr ·
        Benutze einen Blocker, da sehe ich kein Video, aber es steht eh im Text auch. Deswegen auch der letzte Satz von mir mit „es wäre besser“. Ist auch noch nicht beschlossenen Sache, nehme ich mal an. Man möchte sich nur die Menschen ersparen, aber ohne geht es eben nicht.
        iLike 0
  12. hurricane3d 30. November 2015 um 13:35 Uhr ·
    Bei Regen und Sturm wird die Sache wohl (technisch) scheitern. Bin selbst seit zwei Jahrzehnten Modellflieger (Helicopter bis 1,50m Rotordurchmesser, Multicopter und Flugzeuge bis 2,80m). Diese Situation der ausliefernden Amazon-Multicopter wird in „D“ schon allein wegen der rechtlichen Hürden im Bereich Luftverkehrsrecht und Versicherungswesen NIEMALS stattfinden. Sorry, so gerne ich das auch gerne hätte…
    iLike 5
    • Peter Birnenkuchen 30. November 2015 um 16:40 Uhr ·
      Kommt auf die Gegend an. In den USA, in Gebieten, wo es wenig regnet … Oder was ist mit Australien. Die werden das nicht auf die Beine stellen, wenn man sich nicht etwas davon verspricht.
      iLike 0
  13. Grm 30. November 2015 um 13:48 Uhr ·
    Amazon Howitzer Express ;)
    iLike 0
  14. TMC 30. November 2015 um 16:41 Uhr ·
    Und dann werde ich mit Pfeil und Bogen am Fenster sitzen und habe eine neue Lebensaufgabe… XD
    iLike 2
  15. Alex. 30. November 2015 um 17:30 Uhr ·
    Jeder könnte ja eigentlich die Drohne stehlen und die ist wahrscheinlich nicht gerade billig.
    iLike 1
  16. Secure 1. Dezember 2015 um 07:47 Uhr ·
    Endlich wieder Verwendung für die alte Vogelflinte… ?
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.