Home » Apps » Pixelmator Pro mit neuem Update: Alle Details

Pixelmator Pro mit neuem Update: Alle Details

Wer ein gutes Programm zur Bildbearbeitung sucht, muss nicht mehr zwingend auf Adobe Photoshop setzen. Gerade im Mac App Store gibt es mit Pixelmator Pro und Affinity mehr als solide Alternativen. Ersteres kommt heute mit einem spannenden Update. Wir liefern die Details.

Pixelmator Pro in Version 2.0.8

Pixelmator Pro ist auf dem Mac mittlerweile ein etablierter Standard für Bildbearbeitung. Die Software ist recht umfangreich von der Leistung und kann sich mit Photoshop messen. Und mit dem Update auf Version 2.0.8 hat der Entwickler spannende neue Funktionen hinzugefügt:

LUT-Unterstützung

Nachfolgend die Release-Notes des Entwicklers:

  • Verwenden Sie die neue benutzerdefinierte LUT-Farbanpassung, um LUTs auf Bilder anzuwenden. Ziehen Sie einfach eine unterstützte LUT-Datei in den Bereich Farbanpassungen, um sie zu importieren!
  • Mit maschinellem Lernen kann Pixelmator Pro LUT-Dateien intelligent in Farbanpassungen konvertieren, sodass Sie die von Ihnen importierten LUTs optimieren können.
  • Exportieren Sie Anpassungen als LUTs, um sie in anderen kompatiblen Grafik-, Video- und sogar 3D-Apps zu verwenden.
  • Schnelles Exportieren von Voreinstellungen als LUTs – Klicken Sie bei gedrückter Ctrl-Taste auf eine Voreinstellung und wählen Sie Als LUT exportieren.
  • Zeigen Sie eine Live-Vorschau jeder LUT direkt in Ihrem Bild an, während Sie mit der Maus über die LUTs in Ihrer Sammlung fahren.
  • Genießen Sie 48 LUTs in 5 verschiedenen Sammlungen, von filmischen LUTs und gängigen Fotofiltern bis hin zu Graustufen-Konvertierungs-LUTs und mehr.
  • Skript-LUT-Import und -Export mit AppleScript.

Verbesserungen und Bugfixes

Nachfolgend die Release-Notes des Entwicklers:

  • ML Match Colors wurde verbessert, um das Aussehen von Bildern mit ähnlichem Inhalt besser zu kopieren.
  • Durch die Einstellung der Farbbalance können jetzt die Farben ausgeblendeter Bereiche geändert werden.
  • Der Verlaufsschacht verfügt jetzt über eine immer sichtbare Schaltfläche, die anzeigt, dass er geöffnet werden kann.
  • Anpassungen von Schatten und Lichtern würden die Farbsättigung erhöhen, wenn dies nicht der Fall sein sollte. Fest.
  • Die Ausrichtungsführungen funktionierten nicht richtig. Fest.
  • Der Schnellexport funktioniert auf weniger leistungsstarken Mac-Computern nicht richtig. Fest.
  • Wenn Sie den Befehl Exportieren verwenden, um Bilder mit Punkten im Namen zu exportieren, wird der Teil des Dateinamens nach dem letzten Punkt entfernt.

So kommt ihr an das Update

Das hier genannte Update lässt sich kostenfrei über den Mac App Store laden und ist für alle Bestandskunden kostenfrei. Alle anderen Kunden dürfen als Einmalkauf 43,99€ investieren. Wer sich unsicher ist, kann eine vollwertige Demoversion hier zum Testen herunterladen. Die ist 15 Tage gültig.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail