Home » iPhone » Patent: Apple will Fingerabdruck und Fotos von Dieben speichern

Patent: Apple will Fingerabdruck und Fotos von Dieben speichern

iPhone 6s mit Touch ID - Apple

Shortnews: Ein neues Apple-Patent dürfte iPhone-Diebe kalt den Rücken hinunter laufen. Das Geschmacksmuster „Biometric capture for unauthorized user identification“ ist im Grunde ganz einfach: Wird ein iPhone gestohlen, so will Apple künftig intern alle wichtigen Daten über den Dieb speichern.

18007-16065-160825-Unauthorized-l

Und das sind einige: Vom Fingerabdruck, wenn der Täter auf den Home-Button drückt, über ein Foto, das im Hintergrund geschossen wird, bis hin zum Aufenthaltsort. Auch Audio-Mitschnitte sind denkbar, genauso wie das Mitschneiden von Eingaben auf dem iPhone direkt.

Wie die Idee in der Realität datenschutzkonform umgesetzt wird – ohne, dass auch normale Nutzer davon betroffen sind, bleibt abzuwarten. Wie immer bei Patenten. Grundsätzlich aber zeigt die Einreichung beim US-Amt, das sich Apple mit allen möglichen Szenarien beschäftigt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

34 Kommentare zu dem Artikel "Patent: Apple will Fingerabdruck und Fotos von Dieben speichern"

  1. Marie 25. August 2016 um 11:20 Uhr ·
    Gute Idee :)
    iLike 69
    • Daniel 25. August 2016 um 12:21 Uhr ·
      Total geile Idee! Die werden auch ganz sicher nur die Fingerabdrücke von Dieben speichern! Ganz fest versprochen!
      iLike 12
      • :) 25. August 2016 um 12:56 Uhr ·
        Aber ist es denn so schlimm, wenn dein Fingerabdruck gespeichert wird, wenn du dafür dein 700€ Handy wiederbekommst?
        iLike 19
      • Blear 25. August 2016 um 14:26 Uhr ·
        Also wenn der dein Handy hat gibt er das nicht so schnell wieder her- und wenn dann anonym und dann viel spass bei tausenden leiten wo du testen kannst ob es einer der 10 finger war Außerdem wissen die diebe dann das
        iLike 0
      • Daniel 25. August 2016 um 14:58 Uhr ·
        Bin mir nicht sicher, aber habe ich den Teil mit „ich bekomme dann mein Telefon garantiert und in makellosem Zustand wieder“ überlesen?
        iLike 2
  2. Apfelmus 25. August 2016 um 11:22 Uhr ·
    Wie geil , das wäre mal was . Denn somit ist es für andere total wertlos .
    iLike 27
    • SicParvisMagna 25. August 2016 um 13:54 Uhr ·
      Nicht nur wertlos, sogar riskant für sie. ?
      iLike 11
    • . 26. August 2016 um 14:10 Uhr ·
      Genau. Bald lohnt es sich nicht mehr, ein iPhone zu stehlen. Das wäre mein Traum ?
      iLike 0
  3. Philipp 25. August 2016 um 11:23 Uhr ·
    N?
    iLike 5
  4. Uwe Schütte 25. August 2016 um 11:26 Uhr ·
    geile Sache!
    iLike 8
  5. Jacob 25. August 2016 um 11:30 Uhr ·
    Das ist doch mal was?
    iLike 7
  6. Robin 25. August 2016 um 11:49 Uhr ·
    gute Idee ??
    iLike 7
  7. neo70 25. August 2016 um 11:49 Uhr ·
    Wenn das iPhone als gestohlen gemeldet ist, wird der Automatimus scharf geschaltet. Klingt für mir plausibel.
    iLike 45
    • Wiepenkathen 25. August 2016 um 13:33 Uhr ·
      Danke, das sehe ich genauso. ??
      iLike 3
  8. Wolfgang 25. August 2016 um 12:03 Uhr ·
    Leider muss man sagen das die hier in deutschland vorhandenen starfverfolgungs-behörden keinen finger krum machen. Ein kollege von mir dem ein ipad gestohlen wurde und er das haus wusste in dem es verschwand, da machte die polizei keine anstalten heraus zu finden wer das gerät gestohlen hatte. Die dürfen nicht mal fragen wer es haben könnte, weil dann bekommen die polizisten eine anzeige wegen beschuldigung. Tja liebe freunde der gerechtigkeit in deutschland werden die verbrecher geschützt. Viel spass dabei.
    iLike 9
  9. RedBull 25. August 2016 um 12:11 Uhr ·
    ja , und die eigenen Biometrischen Daten und Standorte werden automatisch übermittelt sofern man strafrechtlich verfolgt wird . Das wäre doch nal was
    iLike 1
    • SicParvisMagna 25. August 2016 um 13:57 Uhr ·
      Diese Datenaufnahme sollte erst bei iPhone-Verlust z.B. via „iPhone-Suche“-App gestartet werden und separat gespeichert und gesendet werden.
      iLike 2
  10. Lucas 25. August 2016 um 12:13 Uhr ·
    Aber ich denke, sie müssten dafür, damit das funktioniert 1. Die SIM Karte fest verbauen, damit sie nicht herausgenommen werden kann. 2. Die Aktivierung vom Flugmodus durch eine Codeeingabe (insbesondere im Controll Center) sperren.
    iLike 2
    • Azrat 25. August 2016 um 12:35 Uhr ·
      Ich hab meins so eingestellt, dass man das Control Center im gesperrten Zustand nicht aufrufen kann.
      iLike 4
    • ikarlin 25. August 2016 um 12:53 Uhr ·
      Kontrollzentrum einfach so einstellen, dass es im Sperrmodus nicht erreichbar ist und schon ist das Problem gelöst. Es müsste noch die Möglichkeit geben, das iPhone nur nach Codeeingabe auszuschalten.
      iLike 7
    • Konrad 25. August 2016 um 14:58 Uhr ·
      Da gibt es einen Jailbreak-Tweak. :-) ICaughtU Pro. Jeder uneingespeicherte Finger löst ein Foto aus, schaltet bei bedarf mobile Daten ein und schickt dieses Foto an meine Email Adresse samt Standort, Akkustand, Uhrzeit,… Ausschalten geht auch nicht ohne entsperren. Dann wird auch ein Foto gemacht. Wenn eine fremde SIM-Karte eingelegt wird, löst dies ebenfalls ein Foto aus, welches dann auf die Kosten des SIM Besitzers an mich geschickt wird. :-) Und die Leute fragen sich immer noch, wozu ein Jailbreak gut ist.
      iLike 8
      • Kaiser 25. August 2016 um 20:31 Uhr ·
        gab auch vor dem fingerabdrucksensor schon einen, der bei 3maliger falscheingabe des codes ein foto des diebes machte und direkt per e-mail versandte. wieder einmal klaut apple die ideen, die es vorher verbannte…
        iLike 1
  11. Chris 25. August 2016 um 12:21 Uhr ·
    vorab ich halte es auch für gute Sache. Aber würde so Meldung von Google kommen dann würden sich schon viele über ihre Daten Gedanken machen. Aber wenn jetzt Apple alles speichert ist es ja ok. Bleibt abzuwarten wann das irgendwann Realität wird und wann spätestens die NSA bei Apple anruft.
    iLike 2
    • SwissGuy 26. August 2016 um 10:07 Uhr ·
      Achtung, Ironie: Apple arbeitet für gewöhnlich auch wahnsinnig gerne und freiwillig mit staatlichen Behörden zusammen, wenn es um den Datenschutz ihrer Kunden geht.
      iLike 0
  12. Daniel 25. August 2016 um 12:24 Uhr ·
    Und später kommt raus, dass NSA und Co die ganzen Daten von rechtmäßigen Besitzern auch bekommen. Und ihr Befürworter heult dann als erste rum.
    iLike 3
    • Jay Menno 25. August 2016 um 13:53 Uhr ·
      Ach du Schreck, die NSA! Denkst Du wirklich DU bist so interessant für die? Hut ab für solch ein Ego.
      iLike 4
      • Daniel 25. August 2016 um 15:02 Uhr ·
        Menschen wie du, müssten mal weiter in die Zukunft denken, als du es offenbar tust. Alles, was zur Personalisierung und Überwachung dient, MUSS kritisch vom Endverbraucher behandelt werden. Jedenfalls wenn man keine völlige Kontrolle seines Seins möchte…
        iLike 2
  13. Mööp 25. August 2016 um 13:05 Uhr ·
    Meines empfinde nach verlieren Diebe mit dem Diebstahl ihr Recht auf Datenschutz, da es das Eigentum eines anderen ist. Es wird hier in Deutschland Zeit für mehr Opferschutz und nicht immer die Rechte der die sich nicht rechtes Verhalten zuschützen. Ist meine persönliche Meinung.
    iLike 6
    • Wolfgang 25. August 2016 um 14:47 Uhr ·
      Mööp da hast du vollkommen recht, bin deiner meinung. Da unsere politiker alles gauner sind, machen eben gauner für gauner gesetze und politik.
      iLike 0
    • gorgias 25. August 2016 um 19:05 Uhr ·
      Wenn man verstünde, was das Kauderwelsch bedeutet, müsste man vielleicht zustimmen. Kann man nicht vor dem Veröffentlichen wenigstens ein einziges Mal den Text durchlesen?
      iLike 1
  14. Apple Tom 25. August 2016 um 13:16 Uhr ·
    Ernsthaft ?? So funktionieren patente ?? Einfache eine UML bestückt mit Prozessideen ?? Na dann … :)
    iLike 0
  15. Dietmar 25. August 2016 um 13:34 Uhr ·
    Top Sache ??
    iLike 0
  16. Heinz 25. August 2016 um 15:34 Uhr ·
    Für die Diebe kein Problem, aber für den ahnungslosen Gebrauchtwaren Käufer fatal!
    iLike 2
  17. Huhu 27. August 2016 um 04:49 Uhr ·
    So viel zum Thema das der Fingerabdruck nur in speziellen geschützen Bereichen des iPhones abgelegt ist und nicht ausgewertet / ausgelesen werden kann…. Dieses Verfahren wiederspricht dem aber ganz und gar ….. Datenschutz, nein danke! :(
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.