Parallels 11 bringt Cortana auf den Mac – auch im Hintergrund

Cortana ist wohl eine der besten Sprachsteuerungen auf dem Markt. Die von Microsoft entwickelte digitale Assistentin spricht und versteht seit Ende 2014 auch Deutsch. Mit Windows 10, das morgen auf den Markt kommen wird, schafft es Cortana sogar auf den Desktop und wird damit aber nicht nur für reine Windows-Nutzer erbringlichen Dienst erweisen – sondern auch auf dem Mac.

Mit Parallels 11, dessen Release-Datum noch unklar ist, aber nicht allzu fern liegen dürfte, können auch Nutzer von OS X das neue Betriebssystem als Zweitpartei auf ihrem Mac installieren. Die Kollegen von Neowin haben eine wohl versehentlich verfrüht veröffentliche Version der Produktwebseite in die Hände bekommen und hier ist von einem interessanten Feature die Rede: „Always-On Cortana“.

Das bedeutet, dass Nutzer mit dem Zuruf „Hey, Cortana“ auch auf eine Reaktion stoßen, wenn sie gerade OS X geöffnet haben und Windows sich nur im Hintergrund befindet. Äußerst nützlich, insbesondere wenn man die hohe Nachfrage an Siri für den Mac vor Augen hat.

[Direktlink]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

11 Kommentare zu dem Artikel "Parallels 11 bringt Cortana auf den Mac – auch im Hintergrund"

  1. Wim_TheRun 28. Juli 2015 um 08:28 Uhr ·
    na endlich news zu Parallels. Ich wollte unbedingt die neue Version haben, bevor ich mir das neue MacBook hole. Stehen die Gerüchte zum neuen MacBook (ohne Air oder Pro Zusatz^^) irgendwo schon? wird es dieses Jahr noch ein Update geben? Hat da jemand Erfahrungen?
    iLike 0
    • Max 28. Juli 2015 um 08:57 Uhr ·
      Es gab schon eins !
      iLike 9
      • Wim_TheRun 28. Juli 2015 um 11:13 Uhr ·
        fuck stimmt, das war ja dieses Jahr… die Zeit vergeht so langsam -.- danke!
        iLike 1
  2. Peter 28. Juli 2015 um 10:00 Uhr ·
    Es ist eigenartig, dass die Zeitungen nicht voll sind davon. Die Sprachsteuerung wird das Arbeiten am PC für viele revolutionieren. Es gibt genug Menschen mit „Handicabs“.
    iLike 4
    • Lasse 28. Juli 2015 um 13:36 Uhr ·
      Nein.
      iLike 3
  3. Rappel 28. Juli 2015 um 10:24 Uhr ·
    Also ich finde ja, dass sich diese Sprachassistenten immer wie der HAL 9000 anhören müssten – zumindest sollte man die Stimmen wie beim NAVI-Gerät austauschen können. Und einen anderen Namen würde ich auch gerne vergeben wollen – „SIRI“, „CORTANA“ – ich finde die Namen nicht ansprechend.
    iLike 0
    • Peter 28. Juli 2015 um 10:30 Uhr ·
      Ne, bloß nicht wie HAL. Wie die Stimme der Enterprise wäre angemessen. Über kurz oder lang wird man sich den Namen, mit dem man das System aktiviert, selber aussuchen können. „Wie willst du mich nennen?“ Sollte ja ein Klacks sein, den Sprachassistenten so zu personalisieren. Aber das kommt erst wieder später und wird dann als revolutionäre Neuerung gefeiert werden.
      iLike 3
      • Rappel 28. Juli 2015 um 10:39 Uhr ·
        Jau, die Stimme der Enterprise nehme ich auch gerne :-). Vermutlich hast du recht und es nur eine Frage der Zeit bis zur Individualität.
        iLike 1
  4. Tobias 28. Juli 2015 um 11:37 Uhr ·
    Dann nenne ich die Stimme einfach nur „Computer“ !!!! :-) „Computer, Licht an!“ :-D
    iLike 4
  5. Grm 28. Juli 2015 um 12:31 Uhr ·
    Die Menge an Nutzern, die eine solche Sprachsteuerung braucht, ist eher gering: Im Alltag sieht man Siri & Co praktisch nicht.
    iLike 0
  6. Appster 28. Juli 2015 um 14:54 Uhr ·
    Sorry, aber Parallels ist reine Abzocke, genau wie VMware… Apple bringt jedes Jahr (Warum nur?) eine neue OS X-Version, und siehe da, Parallels bringt eine brandneue kompatible Version für 50€ als Upgrade. Die Vorgängerversion wird noch kompatibel gemacht und schon der Vorvorgänger (dann meist gerade einmal 2 Jahre alt) kann sehen, wo er bleibt. DIES IST ABZOCKE! Habe hier einen iMac mit OS X 10.9.5 sowie Parallels Desktop 8, werde mir am 1. August das Upgrade auf Version 10 holen, vielleicht profitiere ich so zumindest noch von der diesjährigen Technologie-Garantie und bekomme Version 11 kostenlos. Mavericks wird ja nächstes Jahr im Sommer voraussichtlich aus dem Support fallen, weswegen mir keine andere Wahl gelassen wird. In diesem Sinne bedanke ich mich bei Apple für jährliche nutzlose Upgrades und insbesondere bei Parallels, die eine Version ihrer Software keine zwei Jahre unterstützen können. Haben die ein Glück, dass VirtualBox keine ernsthafte Konkurrenz ist…
    iLike 4

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.