Home » Apple » Offiziell: Apple Music Lossless mit 3D-Audio und Dolby Atmos ab Juni

Offiziell: Apple Music Lossless mit 3D-Audio und Dolby Atmos ab Juni

Apple Music Logo - Apple

Jetzt haben die Spekulationen ein Ende: Apple Music Lossless wurde von Apple gerade eben offiziell angekündigt: Ab Juni werden die Inhalte aus dem Katalog von Apple Music für die Nutzer verfügbar sein. Zusätzliche Kosten werden hier nicht anfallen.

Nachdem die Spekulationen zu einer HiFi-Variante von Apple Music zuletzt nun immer dichter geworden sind, ist nun Schluss mit den Gerüchten: Apple Music Lossless wurde von Apple vorhin offiziell angekündigt. Das Unternehmen erklärte in einer Presseaussendung den Start von Apple Music Lossless im kommenden Monat.

Ab Juni werden Inhalte in Lossless Audio für alle Abonnenten zur Verfügung stehen und zwar ohne zusätzliche Kosten – ein Schlag in Richtung Spotify. Dabei soll der gesamte Katalog in dieser neuen Qualitätsstufe gestreamt werden können, nach Apples Angaben aktuell rund 75 Millionen Songs.

Auch Dolby Atmos und 3D-Audio kommen

Apple schreibt zum Start der neuen Qualitätsstufen:

„Apple Music macht den größten Fortschritt in Sachen Audioqualität, den es je gegeben hat“, sagt Oliver Schusser, Vice President of Apple Music and Beats von Apple. „Einen Song in Dolby Atmos zu hören ist wie Magie. Die Musik kommt aus allen Richtungen und klingt einfach unglaublich. Jetzt bringen wir unseren Hörer:innen dieses wirklich innovative und immersive Erlebnis mit Musik von ihren Lieblingskünstler:innen wie J Balvin, Gustavo Dudamel, Ariana Grande, Maroon 5, Kacey Musgraves, The Weeknd und vielen anderen.

Dolby Atmos auf AirPods mit H1-Chip

Zusätzlich können Künstler ihre Tracks nun auch in 3D-Audio mit Unterstützung für Dolby Atmos auf Apple Music bereitstellen. Diese Inhalte werden automatisch auch in 3D-Audio auf allen AirPods und Beats-Kopfhörern mit H1- oder W1-Chip abgespielt.

Zudem laufen sie auch auf den neuesten iPhones, iPads und Macs in dieser Qualität. 3D-Audio-Tracks werden mit den bereits entdeckten Logos gekennzeichnet sein.

Darüber hinaus wird die Apple Music-Redaktion spezielle Playlists mit 3D-Audio-Inhalten für die Hörer bereitstellen. Apple Music kündigt an, kontinuierlich neue Inhalte in 3D-Audio hinzuzufügen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

9 Kommentare zu dem Artikel "Offiziell: Apple Music Lossless mit 3D-Audio und Dolby Atmos ab Juni"

  1. H.L 17. Mai 2021 um 15:53 Uhr ·
    Da passt es ja sehr gut, dass der HomePod eingestellt wurde. Für zu Hause hat man nun überhaupt keine vernünftige Lösung mehr von Apple.
    iLike 8
    • marcxx 17. Mai 2021 um 19:15 Uhr ·
      Zum Glück habe ich einen!!!❤️
      iLike 2
  2. cRiZz 17. Mai 2021 um 15:55 Uhr ·
    Das ist auf jeden Fall mal eine Kampfansage an ALLE anderen Anbietet wo diese Option deutlich mehr kostet.
    iLike 13
  3. Piet 17. Mai 2021 um 16:27 Uhr ·
    Wenn ich mir die Clips auf Apple Music ansehe geht es da nur um „3D“-Audio und nicht um Lossless. „Apple Music macht den größten Fortschritt in Sachen Audioqualität, den es je gegeben hat … Die Musik kommt aus allen Richtungen und klingt einfach unglaublich.“ Zu hören auf der IFA 1973 unter dem Namen Kunstkopfstereofonie. Die Technik selbst ist schon erheblich älter.
    iLike 0
  4. ablage 17. Mai 2021 um 17:02 Uhr ·
    Wie kann man denn die Musik hören, wenn ich die Kopfhörer nur über Bluetooth anschließen kann und die unterstützten Codec’s aac und sbc sind. Magie?
    iLike 0
    • Piet 17. Mai 2021 um 17:45 Uhr ·
      Raumklang funktioniert sogar mit UKW-Radio und dynamischen Kopfhörern. Mit viel Hightech, teurer und als 3D-Audio benannt geht’s natürlich auch. AAC komprimiert zwar, aber hochwertig 16 bit, 48 kHz, 42 Spuren und wenn die Veränderungen durch die Komprimierung berücksichtigt werden, glaube ich schon dass es klappt. Bambusradler hat einen Link auf einen lesenswerten Artikel eingestellt, in dem Bluetooth nicht als Übertragungsmedium für Lossless steht.
      iLike 0
  5. drueckaufplay 17. Mai 2021 um 17:47 Uhr ·
    Das Apple mal zum Preisbrecher wird, hätte ich nie gedacht: eben hat Amazon angekündigt, dass sie den Preis für Amazon unlimited HD als Reaktion auf Apple ab sofort von 12,99€ auf 7,99€ senken.
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.