Neuer Heimassistent ab Herbst: Invoke mit Cortana zeigt sich in Bildern

Shortnews: Amazon, Google, bald wohl auch Apple. Heimassistenten sind der aktuellste Trend in der Tech-Branche. Die logische Weiterentwicklung der Sprachassisten, die selbst bis vor einem Jahrzehnt noch Utopie waren, hat nun auch Microsoft gepackt. Eigene Hardware wollen die Redmonder aber nicht ins Rennen schicken, stattdessen arbeiten sie mit dem Premium-Hersteller Harman Kardon zusammen, der auch bereits eine Produktseite für den Heimassistenten angelegt hat. Dort lassen sich auch schon erste Bilder und Infos finden.

Wie schon beim Echo handelt es sich um einen 360-Grad-Lautsprecher, der auf gute Qualität aus ist. Alle Funktionen von Cortana können genutzt werden und auch Skype soll einfach bedienbar sein.

Für die Heimautomatisierung ist eine Anbindung an ein Smartphone oder PC nötig. Auch das iPhone wird dabei mit der Cortana-App unterstützt.

Für den Start wird der Invoke erstmal nur in den USA erhältlich sein. Release: Im Herbst.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "Neuer Heimassistent ab Herbst: Invoke mit Cortana zeigt sich in Bildern"

  1. Werner 9. Mai 2017 um 07:04 Uhr ·
    Irgendwie wird das langweilig, immer der gleiche Mist. Ich will diese Dinger nicht und es wird die Zeit kommen, da werden die Freaks, die sich jeden Technikscheiß in ihr Haus holen, sich wundern werden. Ich freu mich darauf.
    iLike 9
    • Septimus 9. Mai 2017 um 10:06 Uhr ·
      …das sie in Zukunft nach einem Wechsel des Anbieters oder wenn das iPhone kaputt ist, plötzlich feststellen, das sie ihre Wohnung nicht mehr verlassen können, weil sich die Tür nicht mehr öffnen lässt, sich weder das Licht, die Heizung, Kaffemaschine und die Waschmaschine einschalten lässt, sie nicht mehr aufs Klo können, weil sich der Klodeckel nicht mehr öffnen lässt…u.s.w? Ein Lichtlein wird ihnen dann aber aufgehen – wie abhängig sie sich von einem Anbieter und der Technik gemacht haben! ?? Auch Strom-Konzerne werden diese neue Abhängigkeit köstlich ausnutzen und die Menschen werden noch mehr getrieben um das Geld für das alles heranzuschaffen!? ?
      iLike 11
      • Chris679 9. Mai 2017 um 13:12 Uhr ·
        Wer keine Ahnung hat oder sich nicht, bis wenig, mit diesen Themen auseinandersetzt sollte einfach mal ruhig sein. Zumindest gehe ich aufgrund deiner Äußerung davon aus, dass du keine Ahnung hast was alles möglich ist und was nicht. Wenn man ein wenig Intelligenz besitzt kann man Zukunft und Vergangenheit gut kombinieren und muss dennoch auf nichts verzichten oder sich Zuviel von etwas abhängig machen. Im Gegenteil vieles wird einfach leichter und bequemer. Und wer das nicht möchte, muss dies auch nicht tun.
        iLike 0
      • Seji 9. Mai 2017 um 16:04 Uhr ·
        Aha Chris und du hast Ahnung? Jedes System was mit dem Internet verbunden ist, kann gehackt werden. Wenn irgendwann mal die wichtigsten Mechanismen per Sprachsteuerung erfolgen und diese gehackt wird, kannst du sogar Menschen in ihrem eigenen Haus umbringen… Wenn es irgendwann mal soweit ist, werden alle entsetzt sein und wieder zurückrudern. Merke dir meine Wort ?
        iLike 2
  2. Andy 9. Mai 2017 um 08:52 Uhr ·
    Warum nicht?! Bleib locker;-) jedem das seine .
    iLike 0
  3. .. 9. Mai 2017 um 10:23 Uhr ·
    Harman Kardon? Das hört sich wenigstens mal nach guter Qualität an…
    iLike 3
  4. Mimijet 9. Mai 2017 um 10:27 Uhr ·
    Gähn…….
    iLike 2
  5. Septimus 9. Mai 2017 um 19:06 Uhr ·
    Das ist so, als würde man die IM der Stasi „Heimassistenten“ nennen…?
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.