Home » iPhone » Nach Note 7-Debakel: Samsung will Marke fallen lassen

Nach Note 7-Debakel: Samsung will Marke fallen lassen

Shortnews: Das Samsung Galaxy Note 7 hat Samsung bereits endgültig vom Markt genommen, zu schwer waren die mehrfachen Pannen bei der ersten und zweiten Produktion. Doch das Explosions-Debakel könnte für die Marke noch deutlich längerfristige Folgen haben.

img_0197

I AM NIKOM / Shutterstock.com

Die über zwei Monate andauernden Negativ-Schlagzeilen haben die Marke Samsung offenbar nicht nachhaltig negativ belastet – das zeigt der Aktienkurs. Das Vertrauen der Anleger ist immer noch da, obwohl Samsung die Produktionsfehler und Rückrufe bis jetzt satte 17 Milliarden Dollar gekostet haben.

Doch die Marke der Galaxy Note-Reihe wird sehr wohl seinen Schaden davontragen. Laut einer von Samsung durchgeführten Umfrage, die einem russischen Blog vorzuliegen scheint, hat jeder Zweite dadurch eine negative Verbindung zum Note. Dies wird zwar mit der Zeit wieder abnehmen, dennoch scheinen die Südkoreaner offenbar mit dem Gedanken zu spielen, das „Note“ anders zu benennen. Konkret gibt es hier aber noch keine Infos.

Man stelle sich nur mal vor, was passiert wäre, wenn ein ähnliche Fauxpas mit dem iPhone geschehen würde. In einer Umgebung, in der sich die Medien sogar wegen einer rucksackähnlichen Huckel-Hülle überschlagen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

27 Kommentare zu dem Artikel "Nach Note 7-Debakel: Samsung will Marke fallen lassen"

  1. Sonny 13. Oktober 2016 um 06:49 Uhr ·
    Das Nächte Handy heißt dann wohl „Galaxy Eton 8“
    iLike 21
    • Blear 13. Oktober 2016 um 08:47 Uhr ·
      Dream viellicht auch- überigens… was soll der Titel? Samsung „WILL“ Marke verlassen? Mittlerweile hat sich Samsung dazu doch gar nicht geäußert… Ihr habt geschrieben: „Konkret gubt es aber hier noch keine Infos“ Laut einigen Usern ist das auf schlechtem Niveau- da sie Klickgeile Titel nicht haben möchten (Beispiel: Chip – aus dem Grund ist ja alles komplet egal was Chip sagt- weil sie ja klickgeile Titel machen (nicht meine Logik))
      iLike 6
      • Blear 13. Oktober 2016 um 08:48 Uhr ·
        *fallen lassen *klickgeile Sorry
        iLike 0
    • Kiristian 13. Oktober 2016 um 13:48 Uhr ·
      Laut internen Kreisen wird das neue Note „Galaxy Fire 9“ gennant ?
      iLike 9
      • Maruso 13. Oktober 2016 um 20:36 Uhr ·
        Fire hahahahah feuer bumm bumm explosion
        iLike 0
  2. DiscuStu 13. Oktober 2016 um 06:49 Uhr ·
    Machs gut, „Note“ auch wenn ich ein Apple Fan bin, hab ich dein Konzept immer bewundert. Aber Spaß beiseite, wir werden das Note wieder sehen. Die werden ja die ganzen Displays und den Rest nicht einfach wegschmeißen, bloß wegen dem fehlerhaften (nicht überprüften) Batteriekonzept. Wahrscheinlich kommt es bald mit neuem Design daher. Da würde ich fast Geld drauf wetten ?
    iLike 7
  3. Tobias 13. Oktober 2016 um 07:33 Uhr ·
    Die Medien machen ganze Konzerne kaputt mittlerweile… jeden scheiß bis ins letzte Detail zerpflücken..
    iLike 49
    • Flo 13. Oktober 2016 um 09:49 Uhr ·
      Naja explodierende phones in Flugzeugen find ich auch nicht gerade lustig.
      iLike 15
    • lhe 13. Oktober 2016 um 10:52 Uhr ·
      ja genau, die medien an den pranger zu stellen ist natuerlich ganz grosses kino. wegen so einer lapalie wie explodierenden bzw. feuer fangenden smartphones gleich so ein fass aufzumachen ist natuerlich absolut an den haaren herbei gezogen. sonst stimmt bei ihnen soweit alles?
      iLike 8
      • powpow 13. Oktober 2016 um 12:02 Uhr ·
        Finde die Note 7 Nutzer die ihr Gerät behalten wollen ehrlich gesagt wesentlich schlimmer und verstörender…
        iLike 2
  4. Torsten 13. Oktober 2016 um 07:41 Uhr ·
    Obwohl ich hauptsächlich iPhone, iPad und Mac nutze, konnte ich der Galaxy Note Reihe viel abgewinnen. In meinen Augen, waren es tolle Geräte und Samsung sollte in Ruhe überdenken und später diese Art von Smartphone, wieder auf dem Markt bringen…In der Nutzung, sehen wir mal von den Gefahren einer Explosion des Akkus ab, war das Galaxy Note 7 dem iPhone an vielen Stellen überlegen. Ein wirklich Klasse Design und wie das Gerät in der Hand lag. Einzigartig. Das ,,Plus“ von Apple dagegen, ein riesiger Brocken.
    iLike 18
    • Exzellente 13. Oktober 2016 um 08:34 Uhr ·
      In Ruhe schon ? das hätte den mal vorher in Kopf gehen sollen mit der Ruhe, haben das Note erst einmal komplett ausgelassen und dann noch vor dem iPhone 7 auf den Markt geschmissen dann statt Note 6 zu nennen es gleich gültig wie das iPhone als Note 7 zu bezeichnen. Da wäre die Ruhe angebracht gewesen.
      iLike 4
  5. ALDeeN 13. Oktober 2016 um 07:47 Uhr ·
    Das ist doch sehr traurig. Samsung waren diejenigen die das phablet salonfähig gemacht haben. Sie wurden mit dem ersten Note ausgelacht und es hat sich trotzdem zu einem extrem erfolgreichen Produkt entwickelt. Das iPhone plus gibt es nicht zuletzt auch durch die Einführung der Note Reihe. Samsung war und ist bis jetzt der König der phablet Hersteller. Samsung wird sicherlich daran festhalten nur unter einem anderen. Namen.
    iLike 3
  6. Ingog 13. Oktober 2016 um 07:53 Uhr ·
    Hi. Also ich bin halt  User. Aber samsung macht im grunde genommen schon gute Sachen. Mag sie zwar nicht wegen des designs. Aber das is ja nicht die Sache hier! Aber die werden bestimmt schon seit der ersten Explosion/brand an weitere bessere Schritte bezüglich Design oder technik gedacht haben. Allein um diesen Fauxpas schnell in Vergessenheit zu schieben!!! Das sind Klevere Leute.
    iLike 1
  7. Benjamin 13. Oktober 2016 um 08:04 Uhr ·
    Samsung kommt bestimmt mit etwas ganz kreativem wie „Samsung Galaxy 8 Plus“ um die Ecke…
    iLike 7
  8. Tobias 13. Oktober 2016 um 08:26 Uhr ·
    Galaxy Newton????
    iLike 0
  9. inu 13. Oktober 2016 um 09:18 Uhr ·
    1. Nicht nur die Marke der Galaxy Note-Reihe wird seinen Schaden davontragen, sondern die Marke Samsung selber. ICH jedenfalls werde kein einziges Samsung-Gerät kaufen – weder heute, noch morgen – wer EINMAL lügt, dem glaub‘ ich nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht. 2. Ein ähnlicher Fauxpas bei einem i-Gerät hätte für mich exakt die gleiche Konsequenz. Obgleich – so weit ist Apple hiervon wohl nicht mehr entfernt, denke ich einmal z. B. an das IOS-Update 9.3.2, sowie an das IOS-Update 10.x, welches vor Fehlern nur so strotzt, und dem User darüberhinaus bestimmte Screenshots per se verwehrt. … … …
    iLike 4
    • Ionensturm 13. Oktober 2016 um 23:24 Uhr ·
      Ich finde es ziemlich unseriös, von einem defekten Gerät auf die ganze Marke Samsung zu schließen. Dies ist eine ziemlich peinliche Pauschalisierung. Jeder macht Fehler und Samsung hat auch nicht „gelogen“, sonst gäbe es ja keine Rückrufaktion. Das Problem wurde ja offensichtlich erkannt. Unsinniger Post.
      iLike 1
  10. MSG 13. Oktober 2016 um 09:46 Uhr ·
    Ich frag mich trotzdem, warum es Samsung 17 Mil. bisher gekostet hat. Ich mein, der Verkaufsstart ist bei fast allen Ländern vorläufig gestoppt worden. Die paar die im Umlauf waren sind doch eh meist Geräte gewesen die von Bloggern im Mixer oder von Hochhäuser flogen. Also, wie setzten sich die Kosten zusammen?
    iLike 1
    • inu 13. Oktober 2016 um 10:15 Uhr ·
      MSG, da bist Du wohl nicht ganz auf dem laufenden: der Verkauf des Samsung Galaxy Note 7 ist weltweit gestoppt worden, die Käufer werden aufgefordert, ihr Note 7 nicht mehr zu verwenden und zurückzugeben, gegen Erstattung des Kaufpreises oder gegen Eintausch in ein anderes Gerät.
      iLike 0
    • Benjamin 13. Oktober 2016 um 10:18 Uhr ·
      Die abgebrannten Häuser, die angebrannten Autos, Personenschäden…
      iLike 0
    • lhe 13. Oktober 2016 um 10:46 Uhr ·
      die ‚paar‘ geraete waren gute 2,5 mio. stueck, 2 rueckholaktionen, produzierte teile fuer alle anderen laender, produktionsstop, komplette einstellung der produktion, entgangene gewinne durch verkauf sowie imageschaden. sollte einem einleuchten, oder?
      iLike 3
    • Wiepenkathen 13. Oktober 2016 um 14:13 Uhr ·
      Hallo MSG, in deiner Rechnung fehlen z. B. die Entwicklungskosten. So ein Gerät entsteht nicht über Nacht durch die Arbeit von zwei Nerds. Da haben viele Menschen lange dran gearbeitet, da wurden viele Bauteile hergestellt, getestet und verworfen. Es wurde eine Produktion aufgebaut – mit allem Drum und Dran. Ja, das war für Samsung eine teure Angelegenheit – und bleibt es vielleicht sogar noch, wenn die klagefreudigen Amis mit ihren Millionenvorderungen kommen. Solche Vorfälle wünscht man weder den geschädigten Personen, noch den Unternehmen.
      iLike 2
  11. Mööp 13. Oktober 2016 um 10:29 Uhr ·
    Nein, die Medien zerreißen immer nur . Wäre das bei  passiert wäre die Aktie Mega in den Keller gegangen und in jeder Nachrichtsendung darüber berichtet worden. Scheisse N24 hätte ne sonder Sendung gemacht mit dem Namen „das Ende der Ära “ echt lächerlich
    iLike 2
  12. Mo 13. Oktober 2016 um 10:32 Uhr ·
    Wie wäre es mit „Galaxy Burn 8“?
    iLike 3
    • Kasimir 13. Oktober 2016 um 11:54 Uhr ·
      … oder Samsung FirePhone 8 ?
      iLike 4
  13. Lexuzz 14. Oktober 2016 um 12:41 Uhr ·
    Ich wäre für Note C4 ? War bis vor 2 Wochen drei Jahre lang Note Nutzer und fand das Note 4 bisher am besten. Habe sogar mit dem Gedanken gespielt das Note 7 zu holen.. Aber da es dann doch ein iPhone 6s wurde ist mir das Latte. Trotzdem sehr sehr schade für Samsung! Es ist/war mit Abstand das beste device mit s-pen für Leute, die größere Smartphones schätzen
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.