iPhone 6s Akku-Case: Drei Alternativen zu Apples Neuvorstellung

Die von Apple heute Vormittag vorgestellte „Smart Battery Case“ für das iPhone 6 und iPhone 6s stößt auf geteilte Reaktionen. Von „ganz schön“ bis „potthässlich“ ist alles in euren Reaktionen unter dem Beitrag dabei. Auch der von Apple mit 119 Euro sehr stattlich veranschlagte Preis steht in der Kritik. Zeit also, einen Blick darauf zu werfen, was der Markt noch so zu bieten hat.

Akku-Case von Anker.

Bildschirmfoto 2015-12-08 um 12.36.37

Der Zubehör-Gigant Anker bietet seine Akku-Case zu einem Preis von 39,99 Euro auf Amazon an. Dafür bekommt ihr eine Hülle, die mit einem 3100 mAh-Akku bestückt ist. Dabei verspricht der Macher 130 Prozent mehr Akkulaufzeit. In Stunden heißt das ein Plus von:

+ 65 Stunden Musik
+ 18 Stunden Sprechzeit (3G)
+ 14 Stunden Videowiedergabe
+ oder 13 Stunden Surfen

Aufgeladen wird das von Apple zertifizierte Zubehör mit einem Micro USB Kabel – alle Anschlüsse vom iPhone, wie Lightning oder Kopfhörer-Anschluss sind aber auch frei zugänglich.

Außerdem gibt es noch eine 7 Euro günstigere Version mit 2850 mAh.

Verschiedene Versionen von Mophie.

Bildschirmfoto 2015-12-08 um 12.46.10

Mophie bietet gleich mehrere Versionen seines Juice Packs an. Das Juice Pack Reserve mit 1840 mAh lässt sich auf Amazon aktuell nur zu einem Preis von 70 Euro vorbestellen. Es verspricht 60 Prozent Mehrlaufzeit. Wer etwas mehr will, ist mit dem (bis zu) 100 Euro teuren Juice Pack Air mit 2750 mAh (100 % mehr Akkulaufzeit) schon gut bedient. Das Juice Pack Plus geht mit 3300 mAh noch eine Stufe höher – für absolute Power-Nutzer gibt es außerdem noch das Juice Pack Ultra mit 3950 mAh. Ach ja: Und wer es wasserfest mag, das Juice Pack H2Pro bietet Mophie auch noch an.

Xtorm als Alternative.

Bildschirmfoto 2015-12-08 um 12.58.23

Es gibt zwar noch viele andere Anbieter, aber erfahrungsgemäß ist Xtorm auch immer eine gute Wahl. Hier bekommt ihr eine Akku-Case mit 3100 mAh für 50 Euro. Xtorm schreibt, dass das Zubehör das iPhone komplett wieder aufladen kann, wenn es leer ist. Mit 152 mm x 7 mm x 15 mm Abmessungen ist es auch noch ziemlich schlank.

enthält Affiliate-Links

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

14 Kommentare zu dem Artikel "iPhone 6s Akku-Case: Drei Alternativen zu Apples Neuvorstellung"

  1. Chris DE 8. Dezember 2015 um 13:10 Uhr ·
    Für mich ist jedes Akku Case eine Vergewaltigung des schönen Designs…
    iLike 82
    • Andy.2 8. Dezember 2015 um 14:17 Uhr ·
      genau sehe ich auch so, dan lieber eine kleine Powerbank dabei, als so ein hässliches Case dran
      iLike 21
      • Fabi 8. Dezember 2015 um 15:31 Uhr ·
        Vor allem bei so einem Koffer wie iPhone 6/6s Plus. Was für Pranken muss man haben um sowas zu halten
        iLike 2
  2.  applefan 8. Dezember 2015 um 13:11 Uhr ·
    Die Mophies sehen am besten aus! ??
    iLike 5
  3. DiscoDenis 8. Dezember 2015 um 13:15 Uhr ·
    Das stimmt. Nur werden solche Cases aus ganz konkreten praktischen Gründen eingesetzt.
    iLike 2
  4. felix 8. Dezember 2015 um 13:17 Uhr ·
    Ich hatte mal eins von mophie, hatte auch noch einen internen Speicher. War eigentlich total zufrieden. Leider nicht wasserfest:)
    iLike 1
  5. AppleJuenger 8. Dezember 2015 um 13:18 Uhr ·
    Jetzt hebt Apple total ab, als nächstes verkaufen die die -Sticker auch als Zubehör, zum Preis von 19,00 € pro Paar.
    iLike 9
    • Max 8. Dezember 2015 um 13:39 Uhr ·
      Das ist schon echt ziemlich happig vor allem verstehe ich nicht warum ein Akku Case wenn es auch handliche mobile Akkus gibt ? Ich habe einen von Anker mit 13000 mAh der hat 30€ gekostet. Lohnt sich viel mehr als ein Akkucase für 120 ?
      iLike 1
      • GF 8. Dezember 2015 um 15:10 Uhr ·
        Vor allem hätten die dan einfach von Anfang an mehr Platz für den Akku lassen sollen. Den Platz, der ohne eine überstehende Kamera gewonnen würde, mit Akku füllen und fertig.
        iLike 5
    • Jo 8. Dezember 2015 um 14:09 Uhr ·
      In welcher Höhle hast du alle die Jahre gelebt? JETZT? im ernst?
      iLike 0
  6. Mrcel 8. Dezember 2015 um 13:25 Uhr ·
    Ich hab eine Powerbank dabe wenn ich länger unterwegs bin, so verschande ich mir das Design nicht und kann zur Not mein iPhone nachladen! Sowas ist einfach nur komplett hässlich :D
    iLike 6
  7. Voldemort 8. Dezember 2015 um 15:21 Uhr ·
    Wann kommt diese ios 9.2
    iLike 1
    • Niclas 8. Dezember 2015 um 19:07 Uhr ·
      Wahrscheinlich am 08.12.15 um 19:00 Uhr. ;)
      iLike 0
  8. Schmitty 9. Dezember 2015 um 00:25 Uhr ·
    Also jetzt mal Butter bei die Fische. Wenn Apple das Design des 120€ teuren Akku Cases gefällt, dann leiden die aber mächtig an Geschmacksverkalkung! Was passiert dann erst wenn die den klinken Anschluss weg lassen mit dem Akku, nur damit das Design nen Millimeter dünner wird. Alles zu Lasten des Akkus und der Steifigkeit des Gerätes. Die sollten sich mal vernünftige Designer etc ins Haus holen!
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.