Home » iPhone » Mit Empfehlung der Regierung: Russland installiert ab April Apps auf iPhone vor

Mit Empfehlung der Regierung: Russland installiert ab April Apps auf iPhone vor

Moskau - Symbolbild anastasiya - romanova - unsplash

Auf in Russland gekauften iPhones werden in Zukunft standardmäßig verschiedene Apps vorinstalliert, die von der russischen Regierung ausgewählt werden. Mit diesem Schritt wird der Versuch unternommen, eine noch weitreichendere Kontrolle über die Kommunikation und das Informationsbedürfnis der russischen Bürger zu erlangen. Apple hatte zunächst Widerstand gegen die Maßnahme angedeutet.

Apple beugt sich einem neuen Gesetz, das in Russland demnächst in Kraft tritt. Es sieht vor, dass bestimmte Apps auf jedem ausgelieferten iPhone vorinstalliert werden sollen. Erste Hinweise auf diese Pläne waren bereits Ende letzten Jahres aufgetaucht.
Nun ist auch klar, wie die Umsetzung erfolgt.

So werden den Nutzern bei der initialen Einrichtung eines iPhones zahlreiche Apps vorgeschlagen, die im weiteren Verlauf installiert Weden sollen. Hierzu zählen Apps aus Bereichen wie Webbrowser, Messenger, E-Mail oder Anti-Malware. Offiziell möchte Russland mit diesem Schritt die Wettbewerbsfähigkeit russischer Dienstbetreiber stärken, tatsächlich aber dürfte klar sein, dass man auf diese Weise auch Apps, die der eigenen politischen Agenda entsprechen, etwa indem sie den Nutzern keine echte Privatsphäre oder sichere Verschlüsselung bieten, auf möglichst viele iPhones bringen möchte.

Nutzer können Apps auch abwählen und löschen

Immerhin, eine gute Nachricht gibt es: iPhone-Nutzer können die vorgeschlagenen Apps auch abwählen. Auch können sie nach der Installation wie andere Dritt-Apps wieder vom iPhone gelöscht werden. Die berechtigte Hoffnung dürfte wohl sein, dass viele Nutzer die vorgeschlagenen Apps unhinterfragt verwenden.

Die Liste der vorinstallierten Anwendungen wird von der russischen Regierung gepflegt. Apple hatte im Vorfeld die Möglichkeit in den Raum gestellt, sich vom russischen Markt zurückziehen zu wollen, wollte diesen Schritt aber am Ende nicht gehen.

Das neue Gesetz tritt ab April in Kraft.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

12 Kommentare zu dem Artikel "Mit Empfehlung der Regierung: Russland installiert ab April Apps auf iPhone vor"

  1. 16. März 2021 um 20:11 Uhr ·
    Unglaublich….
    iLike 4
    • Hmbrgr 16. März 2021 um 23:55 Uhr ·
      Wenn wir mal für 5 Minuten unsere westliche Russophobie abschalten und sachlich bleiben, dann würden wir sehen, dass dort keine anderen Programme verwendet werden, die wir ähnlich bei uns auch benutzen. Auch die können bei uns „ausspioniert“ werden! Ein Mail Programm, ein Kartenprogramm, da die Routenplanung auf Apples Karten in Russland eher wenig zu gebrauchen ist, dieses „Guslugi“ (?), dass in Russland die meisten für Steuern, Renten, Kfz und andere Sachen online nutzen und nicht in ein Amt rennen müssen… Und wie schon richtig erwähnt, man kann alles auch löschen! Also, werden wir wieder normal! Wir müssen ja nicht den Grünen in ihrem Russlandhass nacheifern!
      iLike 8
      • liam 17. März 2021 um 09:02 Uhr ·
        Dieser Zwang ist einfach unglaublich, das hat mit „Russophobie“ gar nichts zu tun.
        iLike 2
      • nighty 18. März 2021 um 06:52 Uhr ·
        Wo wird denn jemand gezwungen diese Apps zu nutzen?
        iLike 2
  2. Maurice 16. März 2021 um 20:15 Uhr ·
    Am Ende geht es Apple auch nur um $$$ – daher werden die sich immer an die Richtlinien der jeweiligen Regierung halten 😎
    iLike 2
    • ohne Punkt und Komma 16. März 2021 um 20:22 Uhr ·
      Ja logisch Geld spielt überall eine Rolle oder arbeitest du nichts? Russland China und andere Kommunistische Staaten werden immer versuchen so etwas durch zusetzten. Das beste ist die Demokratie und die gilt es zu bekämpfen indem sie die eigene Bevölkerung überwachen.
      iLike 2
      • Lucario 16. März 2021 um 20:39 Uhr ·
        Russland ist kein kommunistisches Land, China ist kapitalistisch-kommunistisch. Stimme dir da schon zu aber der Kommunismus selbst existiert nahezu nimmer.
        iLike 6
      • ohne Punkt und Komma 16. März 2021 um 21:20 Uhr ·
        Du hast recht aber die Russische Regierung ist nach wie vor von der Vergangenheit geprägt.
        iLike 0
  3. Ph0t0blitz 16. März 2021 um 21:05 Uhr ·
    Doch kein Apple Event
    iLike 1
    • Mac89 17. März 2021 um 00:28 Uhr ·
      Ja leider, wohl doch erst nächste Woche Dienstag 😩
      iLike 0
  4. Ph0t0blitz 16. März 2021 um 21:05 Uhr ·
    Doch kein Apple Event???
    iLike 1
  5. f wir Pferd 17. März 2021 um 06:48 Uhr ·
    Das ist hier mal wieder eine Unterstellung ohne Beweise! Hauptsache mal wieder was auf die Schnelle gepostet.
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.