Mit Breaking-Push: Twitter driftet zur News-App

Twitter will in diesen Zeiten eine stärkere Trennschärfe zu anderen sozialen Netzwerken herstellen und sich eindeutig als Nachrichten-Plattform identifizieren. Insbesondere der Live-Charakter des Netzwerkes, den Facebook durch Livestreams und -Kommentare zu klauen versucht, soll das Unternehmen dazu verhelfen. Inzwischen bietet ja auch Twitter Live-Videos an.

Erst kürzlich ist der Dienst im App Store in die Kategorie „Nachrichten“ gewechselt und hat seine Beschreibung entsprechend angepasst.

Twitter

Sie dir an, was in der Welt gerade passiert. Von aktuellen Nachrichten über Sport und Politik bis zu großen Events und alltäglichen Interessen. Was auch immer in der Welt passiert – Du findest es auf Twitter.

Und die Botschaft scheint angekommen zu sein. Beim gestrigen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin schnellten im App Store nicht nur die Suchanfragen nach organischen Begriffen, wie „News“ oder „Nachrichten“ sowie Portalen, wie Tagesschau oder N24, hoch, sondern auch nach der Twitter-App wird öfter gesucht. Klar – immerhin reden auch im Fernsehen die Leute darüber, was auf Twitter passiert. Auch die Polizei nutzte das Netzwerk zur Verbreitung von Informationen.

Twitter selbst hat am Abend anlässlich des Vorfalls in einer kleinen Testzielgruppe außerdem eine Push-Nachricht an die Nutzer versendet, die direkt in den „Momente“-Tab verlinkt. Dort wurden wichtige Tweets zum Thema gesammelt.

img_0670

Live und mit Breaking-Charakter – das neue Twitter.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "Mit Breaking-Push: Twitter driftet zur News-App"

  1. Ivan 20. Dezember 2016 um 14:46 Uhr ·
    Ich hab gestern Abend Twitter auch als Info-Zentale verwendet
    iLike 23
  2. Alexander 20. Dezember 2016 um 14:49 Uhr ·
    Habe irgendwie das Gefühl Twitter weiß selbst nicht genau was es ist. Für mich ist es definitiv keine primäre news Quelle.
    iLike 8
  3. Janosch 20. Dezember 2016 um 15:11 Uhr ·
    Ich frage mich, wie man da schnell und unkompliziert an Nachrichten kommt. Wenn ich gestern im Fernsehen nicht gesehen hätte, dass die Polizei in Berlin unter „PolzeiBerlinEinsatz“ twittert, woher weiß man das dann und wie findet man so etwas in Twitter, ohne dass man Millionen von unnötigen Suchergebnisse erhält?
    iLike 2
    • Philipp Tusch 20. Dezember 2016 um 15:17 Uhr ·
      Man musste gestern nur den #breitscheidplatz oder #berlin bei Twitter suchen, die waren beide in den Trends, dann wurde direkt oben unter Top-Tweets die Polizei Berlin angezeigt. An sich versucht die Polizei natürlich zu vermitteln, dass es bei jedem Vorfall Infos auf Twitter und Facebook gibt.
      iLike 9
      • Janosch 20. Dezember 2016 um 15:35 Uhr ·
        Danke mal für die Antwort. Dennoch denke ich, dass dies für so ungeübte „Twitterer“ nicht so einfach ist, denn bei den vielen Tweets, Retweets, Erwähnungen etc. blicke ich auf Dauer und ggf. in Notfällen wie gestern kaum durch. Ob Twitter daher in solchen Situationen für mich die richtige Informationsquelle wäre, wage ich zu bezweifeln. Einmal nach solchen Ereignissen gesucht, überschlägt sich die Timeline fast schon mit allen wichtigen und unwichtigen Infos. Und wie komme ich eigentlich schnell wieder an „PolizeiBerlinEinsatz“? Alle denen ich folge durchsuchen? Twitter hat mich nie so richtig interessiert, insofern ist das für mich alles etwas „Neuland“, aber intuitiv empfinde ich das nicht gerade. In solchen Fällen wie gestern finde ich es aber gut, dass es diese Möglichkeit grundsätzlich gibt, um an Infos zu kommen. Deshalb steigt mein Interesse daran, das auch sinnvoll und schnell einsetzen zu können, doch irgendwie komme ich da (noch) nicht richtig zurecht.
        iLike 1
      • Philipp Tusch 20. Dezember 2016 um 15:40 Uhr ·
        Da hast du Recht, stimmt. Twitter versucht da mit den „Momenten“ nachzuhelfen und gibt dir dort alles auf einen Blick – ohne Suche. Allerdings baut man die Funktion erst nach und nach aus.
        iLike 3
    • Jonas 21. Dezember 2016 um 03:17 Uhr ·
      Die „Trends“ sind bei Twitter unübersehbar werden angezeigt sobald man ins Suchfeld klickt.
      iLike 0
  4. SashMan ? 20. Dezember 2016 um 16:44 Uhr ·
    Twitter oder Zwitter ?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.