Home » Gerüchte » MacBook Pro mit Notch: Leak basierte auf gestohlenen Schemazeichnungen

MacBook Pro mit Notch: Leak basierte auf gestohlenen Schemazeichnungen

MacBook Pro 13 Zoll 2020 - Apple

Die Gerüchte um ein neues MacBook Pro mit einer Notch reißen nicht ab: Abermals wird die Möglichkeit einer solchen Designmodifikation diskutiert. Apple soll vor Monaten schon eine entsprechende Designskizze gestohlen worden sein, es ist allerdings unklar, ob man sich zwischenzeitlich nicht noch für eine andere Gestaltung entschieden hat.

Das neue MacBook Pro könnte in seinen beiden neuen Modellen ein Display mit einer Notch aufweisen, wie sie vom iPhone seit der Einführung des iPhone X bekannt ist. Ein Schema, das ein Design mit einer Notch zeigt, ist Apple angeblich vor einigen Monaten abhanden gekommen und zwar im Rahmen des Diebstahls einiger Designskizzen, die von der Hackergruppe REvil entwendet worden waren.

Damals wurde auch die Behauptung, Apple verbaue im neuen MacBook Pro erstmals seit 2016 wieder einen HDMI-Anschluss und einen SD-Kartenleser, wieder stärker befeuert. In diesem Material fand sich auch die Darstellung eines MacBook Pro mit einer Notch, wie die Seite MacRumors nun herausfand.

Tatsächlich basierte der jüngste Leak, der ein Bild eines MacBook Pro mit Notch zeigt, auf diesem gestohlenen Material, jedoch wurde er zuvor etwas verändert, um nicht so offensichtlich mit diesem Diebstahl in Verbindung zu stehen.

Hat Apple inzwischen noch einmal umgeplant?

Es ist allerdings völlig unklar, ob Apple dieses Design zwischenzeitlich noch einmal geändert hat, oder man die Idee beibehalten möchte. So oder so, auch wenn das neue MacBook Pro mit einer Notch kommen sollte, so wohl nicht mit Face ID, wie aus anderen Quellen zu entnehmen war. Vor diesem Hintergrund werden es die Nutzer wahrscheinlich nicht honorieren, wenn Apple dieses Detail des iPhone-Designs auf den Mac bringt.

Das Apple-Event zur Vorstellung der neuen MacBook Pro-Modelle wird heute ab 19:00 Uhr deutscher Zeit im Livestream übertragen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.