Home » Mac » Mac Mini 2014 erhält Option für 2 TB Fusion Drive

Mac Mini 2014 erhält Option für 2 TB Fusion Drive

Ohne groß dafür zu trommeln hat Apple schon um Weihnachten eine neue Speichergröße für den teuersten Mac Mini 2014 eingeführt. So lässt sich hierbei gegen einen Aufpreis von 100 Euro eine 2 TB statt nur eine 1 TB-Fusion Drive bestellen.

Mit dem Launch des Mac Mini 2014 hatte Apple diese Option kurzzeitig verschwinden lassen und jetzt – offenbar auf Druck einiger Interessenten – wieder hinzugefügt. Die 2 TB Kapazität ist lediglich beim teuersten Mac Mini buchbar und sollte den einen oder anderen, der sich noch nicht entschieden hat, zum Kauf bewegen können.

Mac Mini 2014 weiterhin unter schlechtem Licht

Das parallel zur Vorstellung der neuen iPads und des Retina-iMac präsentierte Gerät sorgt trotzdem weiterhin für verärgerte Gesichter. Potenzielle Käufer müssen sich mit einigen Einschränkungen arrangieren: Apple hat beim neuen Modell den RAM fest verlötet, zudem soll der kleine Mac in der Multicore-Ausführung keine Verbesserung gegenüber dem Vorgänger bringen. Auch die zuvor verfügbare Server-Option ist nicht mehr erhältlich.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "Mac Mini 2014 erhält Option für 2 TB Fusion Drive"

  1. Fabio 14. Januar 2015 um 09:12 Uhr ·
    Naja man kann ja glaub ich jeden Mac als Server betreiben, wenn man das Update dafür im MacAppStore kauft.
    iLike 1
    • capt1n 14. Januar 2015 um 12:37 Uhr ·
      Ich glaube es geht eher darum das die Server Version zwei Festplatten verbaut hatte oder nicht?
      iLike 4
  2. clsmooth 14. Januar 2015 um 09:39 Uhr ·
    Ich finde den günstigen Mac Mini an sich nicht schlecht, ein gutes Einstiegsgerät. Trotzdem eine SSD würde den Mac Mini besser zu Gesicht stehen, dass würde evtl. die geringe Leistung vom Prozessor etwas abfangen.
    iLike 3
  3. Tim Koch 14. Januar 2015 um 09:59 Uhr ·
    Mein Mini hat eine SSD. Ist fünf Jahre alt, aber seit dem Update letzter Woche (SSD+RAM) auch nicht schlechter wie der aktuelle.
    iLike 2
    • webbloger 14. Januar 2015 um 12:49 Uhr ·
      Von der Leistung ist dein älterer Mac mini zwar nicht schlechter oder langsamer, aber er braucht mehr Strom als der Neue. Wenn dein Upgrade auf SSD + RAM weniger kostet als der neue Mac mini, kannst du es gerne machen, allerdings musst du für einen konkreten Vergleich auch die Stromkosten miteinberechnen. Ein Mac braucht generell nicht viel Strom, aber je nach Benutzung kann es über die Jahre hinweg sich deutlich auf die Stromrechnung negativ auswirken. In Deutschland wird der Strom dank der Energiewende immer teurer, in Amerika oder Frankreich ist er um einiges günstiger.
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.