Home » Apple Watch » Lungenembolie im Schlaf: Apple Watch rettet 29-jähriger Frau das Leben

Lungenembolie im Schlaf: Apple Watch rettet 29-jähriger Frau das Leben

Apple Watch EKG - Apple

Wieder einmal hat die Apple Watch einem Menschen mutmaßlich das Leben gerettet. Eine 29-jährige Frau aus Cincinnati ist davon überzeugt, dass sie ohne die Warnung ihrer Uhr den Tag vielleicht nicht überlebt hätte. Ärzte entdeckten bei ihr ein Blutgerinnsel in der Lunge, das unbehandelt oft zum Tod führt.

Die Apple Watch hat inzwischen schon vielen Menschen auf die ein- oder andere Weise das Leben gerettet. So erging es wohl auch einer Frau aus Cincinnati, USA. Kimmie Watkins trug ihre Uhr, als sie sich zu einem kleinen Schläfchen hinlegte. Zuvor hatte sie sich leicht benommen gefühlt. Ihre Uhr alarmierte sie über einen ungewöhnlich hohen Puls.

Ihr Herzschlag erreichte 178 Schläge pro Minute, während sie schlief. Die Apple Watch kann ihren Träger alarmieren, wenn der Puls ungewöhnlich hoch oder niedrig ist, während sie inaktiv sind. Ein hoher Puls ohne gleichzeitige körperliche Aktivität kann auf ein gesundheitliches Problem hinweisen.

Ärzte entdecken Blutgerinnsel in der Lunge

Kimmie Watkins suchte ob dieser beunruhigenden Warnung den Arzt auf. Der entdeckte eine Lungenembolie bei der Amerikanerin Diese führt unbehandelt in etwa der Hälfte der Fälle zum Tod.

Inzwischen ist sie vermittels Blutverdünnern und einer Ernährungsumstellung auf dem Weg der Besserung. Sie ist davon überzeugt, dass es ohne ihre Apple Watch und deren Alarm vielleicht nicht mehr dazu gekommen wäre, wie sie in lokalen Medien zitiert wird.

Die Apple Watch kann mittels der Pulsüberwachung, der EKG-Funktion, durch die Sturzerkennung, aber auch die Siri-Anbindung Menschen eine große Hilfe sein.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "Lungenembolie im Schlaf: Apple Watch rettet 29-jähriger Frau das Leben"

  1. Hinsi 19. Juni 2023 um 22:16 Uhr ·
    Klar, jeder Mensch ist anders, aber ein Ruhepuls von 100 lässt mich kein Auge zu machen. Respekt an die Frau, dass sie bei 178 schlafen konnte
    iLike 2
  2. thorsten 20. Juni 2023 um 06:18 Uhr ·
    Bei Ernährungsumstellung , bekomme ich eine Vorstellung über den Zustand .
    iLike 3
  3. Robert Welz 20. Juni 2023 um 12:31 Uhr ·
    Meine Apple Watch hat mich, nachdem ich mit der EKG App rumgespielt habe, gewarnt, dass ich Vorhofflimmern hätte. Hätte ich ohne die Uhr vielleicht gar nicht bemerkt. Wurde dann vom Hausarzt bestätigt und nach 8 Tagen im Krankenhaus mittels Elektroschock und Blutverdünnern unter Vollnarkose behandelt.
    iLike 3
  4. cognac 21. Juni 2023 um 11:21 Uhr ·
    Ich staune ja immer über derartige Mitteilungen. Dazu muss man ja die Uhr eigentlich auch ständig am Armgelenk lassen. Ich lade nachts immer auf. Wie macht Ihr das denn so?
    iLike 1
    • Roman van Genabith 21. Juni 2023 um 11:22 Uhr ·
      Also ich auch, ehrlich gesagt. Ich würde auch nie mit der Apple Watch schlafen. Aber ich weiß, dass tatsächlich einige mit der Uhr ins Bett gehen.
      iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.