Home » Gerüchte » Leaker: MacBook Pro 13 Zoll soll im Herbst durch 14 Zoll-Modell ersetzt werden

Leaker: MacBook Pro 13 Zoll soll im Herbst durch 14 Zoll-Modell ersetzt werden

Das MacBook Pro ist aktuell noch immer in einer Version mit 13 Zoll-Display und Touch Bar erhältlich, aber vielleicht nicht mehr lange. Dieses Modell könnte Ende des Jahres ersetzt werden, glauben bekannte Leaker. Zugleich bereite Apple angeblich noch ein weiteres neues MacBook vor.

Apple hat zwar im letzten Herbst das neue MacBook Pro 2021 vorgestellt und damit erstmals ein 14 Zoll-Modell in das Lineup aufgenommen, das MacBook Pro 13 Zoll ist aber noch immer erhältlich. Es kommt mit M1-Chip und Touch Bar, die inzwischen von Apple für die neueren Modelle abgekündigt worden ist.

Klar ist aber schon jetzt, dass dieses Modell nicht mehr lange im Lineup verbleiben kann. Es wird Ende des Jahres ersetzt, prognostiziert einer der bekannteren Leaker. Er glaubt an ein neues MacBook Pro 14 Zoll, das mit einem M2-Chip kommt und ein wenig teurer sein soll, als das Vorgängermodell.

Kommt ein weiteres neues MacBook?

Weiterhin arbeite Apple daran, ein neues MacBook einzuführen. Es soll als neues Einsteiger-Modell positioniert werden, hier ist aktuell das MacBook Air platziert, das allerdings dieses Jahr ein Update bekommen soll. Es wäre denkbar, dass das MacBook Air der nächsten Generation dann eher kein Einsteiger-Mac mehr ist, vor diesem Hintergrund wäre es möglich, dass Apple erneut ein Modell auf den Markt bringt, das schlicht als MacBook verkauft wird.

Mit den diversen neuen Modellen wird allerdings erst gegen Ende des Jahres gerechnet, während ein neuer iMac 27 Zoll vielleicht schon früher vorgestellt werden könnte.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.