Home » Apple » HomePod Mini kann Temperatur und Feuchtigkeit messen: Könnte per Update aktiviert werden

HomePod Mini kann Temperatur und Feuchtigkeit messen: Könnte per Update aktiviert werden

Der HomePod Mini besitzt offenbar einen internen Temperatur- und Feuchtigkeitssensor. Dieser könnte in Zukunft per Software-Update aktiviert werden und dann zusätzliche Smart Home-Produkte überflüssig machen. Wieso Apple diese Funktion nicht von Anfang an aktiviert hat, bleibt unklar.

Apple hat dem HomePod Mini (Affiliate-Link) offenbar einen Sensor zur Messung der Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit eingebaut, das geht aus einem Bericht der Agentur Bloomberg hervor, der sich auf Erkenntnisse des Reparaturspezialisten iFixit stützt. Danach sei dieser Sensor nicht in unmittelbarer Nähe zur internen Elektronik verbaut, wie es normalerweise zu erwarten wäre, wenn der Sensor lediglich eine interne Überhitzung erkennen und eine Abschaltung veranlassen sollte.

Apple könnte Temperaturmessung per Software-Update aktivieren

Es ist völlig unklar, wieso Apple die Funktion nicht bereits mit Marktstart des HomePod Mini für alle Nutzer aktiviert hat. Aktuell sind bereits verschiedene Smart Home-Produkte mit entsprechenden Sensoren am Markt, der Echo 4 von Amazon besitzt ebenfalls einen integrierten Raumtemperatursensor. Wann Apple diesen im HomePod Mini aktiviert, ist nicht bekannt.

Wie es bei Bloomberg weiter heißt, herrscht bei Apple in Bezug auf die eigenen Smart Home-Pläne eine gewisse Konzeptlosigkeit vor. Es werde weiter an Geräten mit Kameras und Bildschirmen gearbeitet, allerdings sei kein Marktstart in der absehbaren Zukunft geplant. Erst vor kurzem hatte Apple wie in einer entsprechenden Meldung den originalen HomePod eingestellt und konzentriert sich fortan zunächst auf den HomePod Mini.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.