Kauft Apple Netflix, um seine TV-Ambitionen voranzutreiben?

Der Streamingdienst Netflix ist laut Analysten ein attraktiver Übernahmekandidat für Apple. Wie sie in einer Notiz zusammenfassen, liege die Wahrscheinlichkeit einer Übernahme gar bei 40%, doch es gibt auch andere Kandidaten.

Kauft Apple Netflix? Der Streamingdienst war bereits früher für eine Übernahme im Gespräch, er ist mit seinen zahlreichen Originals, die vom Kunden recht gut angenommen werden, eine interessante Investition für Firmen, die einen Fuß ins Videostreaming bekommen möchten. Apple zählt mit seinen diversen Serien-Ambitionen für 2018 definitiv zu diesen Firmen.

Es soll dem Vernehmen nach in diesem Jahr zahlreiche Eigenproduktionen auf den Markt bringen. Die sogenannten Apple-Originals sind allerdings ein großes Fragezeichen in Apples Bilanz. Erfolgshits kann man nicht in der Retorte erschaffen, aber ob Apple deshalb gleich Netflix kauft?

Kauft Apple Netflix - Citibank via Business Insider

Kauft Apple Netflix – Citibank via Business Insider

Apple hart zu viel Geld

Nachdem US-Präsident Donald Trump durch seine Steuerreform die Voraussetzung dafür geschaffen hat, dass Apple sein immenses Barvermögen aus dem Ausland zu einem günstigen Steuersatz in die USA zurückführen kann, wird Apples finanzielle Potenz gleich noch einmal bedeutend größer. Die Einschätzung stammt von den Analysten Jim Suva und Asiya Merchant, die für die US-Finanzgruppe CitiBank arbeiten. Apple habe zu viel Geld, üben die Experten sanften Spott, der Geldberg werde in Bälde um gut 220 Milliarden Dollar wachsen, wenn Apple sein Bargeld heimbringt und es kommen jährlich etwa 50 Milliarden Dollar hinzu. Das sei ein schönes Problem, so die Banker. Ein Drittel des Geldes sollte reichen, um Netflix zu kaufen, doch auch andere Unternehmen sind an dem gut gehenden Streamingdienst interessiert. Zuletzt wurde Disney ein recht vitales Interesse an einer Übernahme zugesprochen. Es hatte zuvor seine Produktionen von Netflix abgezogen und in einen eigenen Dienst verlagert, der zu ähnlichen Preisen wie Netflix startet. Doch auch der E-Autobauer Tesla und einige Spielestudios zeigten Interesse.

Ob Netflix tatsächlich in naher Zukunft den Besitzer wechselt und ob es dann an Apple geht, steht noch in den Sternen am Börsenhimmel.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

11 Kommentare zu dem Artikel "Kauft Apple Netflix, um seine TV-Ambitionen voranzutreiben?"

  1. Mahmud 2. Januar 2018 um 17:51 Uhr ·
    Das wäre auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung wenn Apple den Dienst kaufen würde
    iLike 10
    • Wayne 2. Januar 2018 um 18:23 Uhr ·
      Womit begründest du das?
      iLike 9
  2. Feli 2. Januar 2018 um 17:54 Uhr ·
    Sollen die mal machen . Da kann ich mir das Netflix Abo sparen .
    iLike 9
  3. gast22 2. Januar 2018 um 18:18 Uhr ·
    Wer verstanden hat, dass die Leute ihre eigenen Fernsehprogramme zusammenstellen wollen und vor allem dann schauen, wenn sie Zeit dafür haben – tja, der kommt um das Streaming nicht herum. Musik ist das Eine. Aber TV ist etwas ganz anderes, eine viel größere Nummer. Hier müssen Milliarden in die Hand genommen werden und mit größerem Risiko behaftet wieder eingespielt werden. Da Apple vielleicht in diese Richtung gehen will können sie nur einen der Großen kaufen. Alleine werden sie dagegen nicht anstinken können. Es sei denn, dass sie sich sagen: Qualität geht vor Masse. Wir wollen nicht Marktführer werden, aber unseren 100.000.000 Kunden ein tolles Erlebnis verschaffen. Und das ist das, was ich mir vorstellen könnte. Ergo: Netflix wird nicht gekauft.
    iLike 2
    • Frank 2. Januar 2018 um 19:32 Uhr ·
      Ich gebe dir nur teilweise recht. Ich persönlich finde die Qualität von Netflix sehr gut. Liegt immer im Auge des Betrachters
      iLike 2
    • Gerhard 2. Januar 2018 um 20:34 Uhr ·
      Apple und Qualität? Also tut mir ja echt leid du musst Tomaten auf den Augen haben. Wenn hier jemand Qualität liefert ist das ja wohl ganz eindeutig Netflix. Die bisherigen „Serien“die Apple da verbrochen hat lässt da schlimmes erahnen sollte Netflix aufgekauft werden. Auch wenn die inzwischen sich fachkundiges Personal zulegen, lässt das derzeitige eingeplante Budget eher auf auf zweit klassige Serien schließlich. Sollten die dann die Netfix App so verhunzen wie die Apple Musik und TV App dann gute Nacht
      iLike 4
  4. dgerber 2. Januar 2018 um 18:29 Uhr ·
    Apple hart zu viel Geld – hammerhart zuviel…
    iLike 11
  5. Michel 2. Januar 2018 um 20:29 Uhr ·
    Wenn ich Apple zuvorkommen möchte und Netflix kaufen will, kann ich dann auch in Raten zahlen? So 14,99 € monatlich würd ich mir gefallen lassen. Als neuer Chef schalt ich mir dann such gleich das Familienabo frei. 😂
    iLike 3
    • iWhat 2. Januar 2018 um 21:21 Uhr ·
      Wenn schon albern, dann auch ohne Fehler.
      iLike 4
  6. Blub 2. Januar 2018 um 21:29 Uhr ·
    Da braucht man kein Analyst zu sein um das zu vermuten. Netflix wäre für einige interessant. Mit genügend Kapital im Hintergrund könnte daraus was richtig großes werden. Netflix macht auch kein Gewinn ähnlich wie Spotify. Um schnell Fuß zu fassen muss Apple wahrscheinlich dazu kaufen. Die Frage ist ob Apple gleich so groß einsteigen will. Muss man überhaupt alles anbieten? Als Kaufargument für ATV wäre das sicher nicht schlecht. Wenn das so kommen würde hoffe ich aber dass es weiterhin Plattformübergreifend angeboten wird.
    iLike 0
  7. bmbsbr 3. Januar 2018 um 00:56 Uhr ·
    Wer ist Netflix? Seit 2007 bietet Netflix Streaming in den USA an. Die Server-Peripherie kommt größtenteils von Amazon. Es wurden Lizenz-Verträge mit einigen Filmvertriebsfirmen geschlossen. Erst seit 2014 ist Netflix weltweit aktiv. Als wirkliches Netflix-Produkt können nur die Eigenproduktionen bezeichnet werden. Was also würde Apple kaufen? Die Lizenzrechte, den Kundenstamm und die Eigenproduktionen. Alles andere könnte Apple selbst erstellen (erstellen lassen).
    iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.