Jeff Bezos‘ iPhone X angeblich gehackt: Auch iPhones nicht ganz sicher

Jeff Bezos steht in diesen Tag nicht nur mehr in der Öffentlichkeit als üblich, sondern bestimmt auch mehr als ihm lieb ist. So wurde jetzt durch einen The Guardian Bericht (auch die NYT berichtete hier) bekannt, dass und wie das iPhone des Amazon CEO angeblich gehackt worden sei.

Es könnte fast nicht banaler klingen: Doch eine simple WhatsApp-Nachricht soll das Übel gewesen sein. Diese soll schon vor Monaten vom Account des saudischen Kronprinzen Muhammad Bin Salman an Bezos gesendet worden sein. Sie sei fast viereinhalb Megaybtes groß gewesen. Obwohl es sich scheinbar lediglich um ein Video von saudischen, schwedischen und anderen Flaggen gehandelt hat, soll damit auch ein böser Code auf sein iPhone X gelangt sein. Mithilfe dieser Malware sollen mehrere Gigabytes von seinem iPhone kopiert worden sein, so der Bericht.

Was lernen wir daraus? iPhones und iOS mögen sicherer und deutlich geschlossener als Android sein. Doch wenn jemand Smartphones hacken möchte, Geld hat und es um Macht geht, geht es auf einmal auch erschreckend einfach, gezielte Angriffe auf Handys von Apple durchzuführen. Dazu muss nicht einmal iOS fehlerhaft sein, sondern sogenannte Exploits von Drittanbieterapps reichen aus. Im Fall von Bezos sollen sämtliche seiner Bilder und Nachrichten gehackt worden sein.

Verworrene Hintergründe

Der Ganze Hack ist unfassbar verworren und komplex. Die ganze Geschichte fing vermutlich bereits 2018 an und umfasst unter anderem die Beziehungen der USA, Donald Trump und Saudi Arabien sowie Publikationen der Washington Post, die zu weiten Teilen ja Jeff Bezos gehört. Ebenso gehört ein Erpressungsversuch dazu: So soll Bezos durch den Hack vom „National Enquire“ mit sensiblen Fotos aus seinem Privatleben erpresst worden sein. Der Amazon CEO heuerte umfassende Privatdetektive für die Aufklärung an.

Wer sich für die genauen – und noch nicht vollends geklärten Hintergründe interessiert – kann sich dazu mehrere ausführliche Artikel auf Deutsch durchlesen. Wir empfehlen jenen der FAZ und auch die Chronologie vom Spiegel.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

11 Kommentare zu dem Artikel "Jeff Bezos‘ iPhone X angeblich gehackt: Auch iPhones nicht ganz sicher"

  1. Friedhelm 23. Januar 2020 um 14:50 Uhr ·
    So what?
    iLike 2
  2. walbri 23. Januar 2020 um 16:00 Uhr ·
    Falsch: Der Amazon CEO heuerte umfassende Privatdetektive für die Aufklärung an. Richtig: Der Amazon CEO heuerte Privatdetektive für eine umfassende Aufklärung an.
    iLike 5
    • walbri 23. Januar 2020 um 16:01 Uhr ·
      Es sei denn….die Privatdetektive waren körperlich sehr umfassend :-)
      iLike 23
  3. Devil97 23. Januar 2020 um 17:38 Uhr ·
    Ich lese immer nur soll soll soll, was wirklich dahinter steckt müssen erst mal abwarten
    iLike 2
  4. Fritze 23. Januar 2020 um 18:03 Uhr ·
    Wer in solchen Positionen nicht mit mehreren Handys „jongliert“, lernt es eben auf die unangenehme Tour. Wie kann man nur, solch bösen Menschen wie MBS, eine Privatnummer geben🤪
    iLike 3
  5. Thorsten 23. Januar 2020 um 18:35 Uhr ·
    Nichts ist unhackbar .
    iLike 2
    • Blackbirdxx9 23. Januar 2020 um 18:43 Uhr ·
      siehe Schweine- und Rindfleisch 😂
      iLike 7
  6. Hmbrgr 23. Januar 2020 um 18:49 Uhr ·
    Empfehlungen: FAZ und Spiegel lesen? Die schlimmsten Blätter, die auf Vermutungsjournalismus spezialisiert sind! Soll… angeblich… vermutlich! Das hilft uns echt weiter!
    iLike 5
  7. neo70 23. Januar 2020 um 19:54 Uhr ·
    Soll soll soll. Alles nur bla bla bla
    iLike 3
  8. Ohne Punkt und Komma 24. Januar 2020 um 09:13 Uhr ·
    Alles ist Hackbar fragt sich nur in welcher Zeit man das schafft.
    iLike 1
  9. Fanboy 24. Januar 2020 um 16:17 Uhr ·
    Kann meinen Vorrednern hier nur zustimmen.Auf reinen Vermutungen sollte hier kein Artikel verfasst werden.
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.