iPhone X Portrait Lighting vs. echtes Fotostudiolicht – Wer kann es besser?

iPhone X Daniel DeArco | Daniel DeArco

Mit der Kamera des iPhone X kommt eine schöne neue Funktion namens Portrait Lighting. Für viele eine Möglichkeit, Selfies in hoher Studioqualität zu schießen. Doch welche Fotografie schneidet besser ab? Das iPhone X oder eine echte Studiobeleuchtung? Ein Fotograf hat den Test gemacht.

Portrait Lighting, was ist das?

Diese Funktion, die man in der Kamera-App einstellen kann, soll ein professionelles Studiolicht imitieren und direkt bei der Aufnahme hinzufügen. Außerdem wird ein Weichzeichnungseffekt in der Tiefe erzeugt, sodass die Objekte im Vordergrund besonders scharf dargestellt werden. In der Kombination bietet das iPhone X ein einfaches Tool für die professionelle Studiofotografie. Doch wie bei Vielem stellt sich die Frage, ob das Smartphone mit den Geräten für Experten mithalten können und wie sie im direkten Vergleich abschneiden.

Ein Fotograf macht den Test

Daniel DeArco ist selbst Fotograf und hat den Side-by-Side Test gemacht, um beide Varianten miteinander zu vergleichen. Unter normalen Bedingungen, wie man sonst auch das iPhone X benutzen würde, hat er Aufnahmen mit dem Smartphone im Portrait Lighting Modus gemacht. Anschließend wechselte DeArco in ein Studio, das mit professionellen Belichtungen und Elementen ausgestattet war. Das Ergebnis? Ohne vorweg zu greifen natürlich nüchtern, da man einen solchen Vergleich als Smartphone nur schwer gewinnen kann. Allerdings könnt ihr selbst in DeArcos YouTube-Video sehen, wie gut das iPhone gegen echte Studiobedingungen abschneidet.

iPhone X Kamera zuvor schon sehr gut abgeschnitten

DxOMark, der Industriestandard für Qualitätsbewertungen bei Kameras und Linsen, hat zuvor das neue Jubiläumsphone von Apple mit einem Ranking von 97 bewertet. Diese Bewertung liegt lediglich nur einen Score-Punkt unter dem Google Pixel 2, das aktuell die Kameraqualitäten im Bereich von Smartphones anführt. Damit ist das iPhone X in Apples Smartphone-Produktpalette absoluter Spitzenreiter. Außerdem verstärken Funktionen und Apps auf dem Smartphone die Kamera um einiges zusätzlich, was das Device dann zu einem tollen Begleiter für Fotografen macht.

Wie sind eure Erfahrungen mit Funktionen wie Portrait Lighting und der Kamera des iPhones? Habt ihr schon Fotos damit gemacht? Oder benutzt ihr lieber eine andere Kamera für Aufnahmen? Diskutiert mit!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Pascal Engelhardt
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "iPhone X Portrait Lighting vs. echtes Fotostudiolicht – Wer kann es besser?"

  1. Norman 15. November 2017 um 10:22 Uhr ·
    Ich bin selbst Fotograf. Der Test ist sehr interessant. Es geht natürlich nicht ums anstinken gegen Fotografie-Equipment sondern um sehr gute Fotos mit einem Smartphone. Und besonders das Stage Light erzeugt mehr als passable Ergebnisse. Mit Apps, die Zugriff auf die Tiefeninformationen haben kann man zusätzlich optimieren. Ich bin jedenfalls begeistert.
    iLike 5

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.