Home » iPhone » iPhone X Plus: Konzeptentwurf eines noch größeren Nachfolgers

iPhone X Plus: Konzeptentwurf eines noch größeren Nachfolgers

Martin Hayek

Noch bevor alle Besteller ihr iPhone X in den Händen halten, machten bereits erste Konzepte des Nachfolgers die Runde. Das iPhone X Plus könnte mit riesigem Display kommen.

Der Designer Martin Hayek ist uns mit seinen Konzepten und Entwürfen zum diesjährigen iPhone-Lineup noch gut in Erinnerung. Nun hat er sich erneut hingesetzt und etwas entworfen, was einmal das nächste iPhone werden könnte. Dieses Modell, nennen wir es einmal iPhone X Plus, wäre eine konsequente Weiterentwicklung des fast randlosen iPhone X.

Sein Bildschirm hätte die extrem klingende Diagonale von 6,7 Zoll. Die neuen Renderings sind nicht die ersten Entwürfe eines nochmals größeren iPhones. Derartige Konzepte und Gerüchte gibt es bereits seit mehreren Monaten. Häufig war von einem iPhone X Plus mit einem 6,4 Zoll-Display gesprochen worden. Dabei ist nicht klar, ob Apple hier erneut auf ein OLED-Display setzen wird oder ein konventionelles LCD-Panel verbaut. Zuvor war vermutet worden, Apple könnte auf Full Active-LCD-Displays setzen, einerseits weil noch nicht genügend OLED-Displays verfügbar sind, andererseits weil diese günstiger zu haben sind. Und schließlich lässt sich mit dieser Technik auch ein randloses Display bauen.

Ein Jahr vor dem Start der nächsten iPhone-Modelle sind solche Spekulationen indes natürlich nur Zeitvertreib, wenn auch ein interessanter.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

12 Kommentare zu dem Artikel "iPhone X Plus: Konzeptentwurf eines noch größeren Nachfolgers"

  1. Robin 10. November 2017 um 11:52 Uhr ·
    Hätte gern ein Lcd Bildschirm im X mit 120hz
    iLike 4
  2. Fred 10. November 2017 um 12:16 Uhr ·
    Ist schon ne satte Leistung, ein Bild von einem iPhone zu nehmen und es etwas zu vergrößern…
    iLike 5
    • stk 10. November 2017 um 13:22 Uhr ·
      👍
      iLike 1
    • 7Gold7 10. November 2017 um 16:40 Uhr ·
      Habe ich mir auch gedacht. Und sowas bekommt auch noch Aufmerksamkeit. Unglaublich
      iLike 0
  3. Mahmud 10. November 2017 um 14:32 Uhr ·
    Das ist echt nicht schlecht. Ich finde jedoch das iOS 11 erst mal richtig funktionieren sollte und dann kann man gerne über neue iPhones sprechen😂☺️
    iLike 1
  4. Peter 10. November 2017 um 15:29 Uhr ·
    Das neue iPad mini?
    iLike 0
  5. 7Gold7 10. November 2017 um 16:40 Uhr ·
    Und was soll das dann bitte kosten?
    iLike 0
    • KleinerAbbuzze 10. November 2017 um 18:27 Uhr ·
      Vermutlich so viel wie ein guter gebrauchter Dacia 🤣🤣
      iLike 0
      • inuli 11. November 2017 um 11:40 Uhr ·
        Reicht nicht – eher Neupreis, und dann nicht vom Dacia, sondern vom Rolls Royce.
        iLike 0
    • Schmitty 11. November 2017 um 00:01 Uhr ·
      Apple like eben 1449€ für die kleine Variante 64 GB uns 1739€ für die große Speicher Variante 256 GB 😉
      iLike 0
  6. ipadminilover 10. November 2017 um 18:26 Uhr ·
    Ehrlich gesagt würde ich ein LCD besser finden, da dort die Blickwinkel besser sind und  wahrscheinlich gar nicht die Vorteile der OLEDs nutzen wird (always on Display, schwarzes UI)
    iLike 1
  7. inuli 11. November 2017 um 11:44 Uhr ·
    Mein iPad Pro besitzt eine Bildschirmdiagonale von 10.5 “ – damit hätten wir einen idealen Formfaktor für ein großes iPhone X. Andersherum gesagt, wird jetzt vielleicht so manchen klar, weshalb das Mäusekino eines Smartphones (technisch) nicht an die „Kinoleinwand“ eines Tablets heranreichen kann. Daran wird auch ein Smartphone mit 6.7 “ absolut nichts ändern.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.