iPhone-Flaggschiff 2018 mit Apple Pencil-Support und HomePod Mini zum Jahresende? Gerüchte zum Wochenende

iPad Pro und Apple Pencil

Apple könnte dieses Jahr einen neuen Apple Pencil bringen, der auch am iPhone funktioniert, vermuten Analysten. Auch ein kleinerer und günstiger HomePod wäre denkbar.

Welche Produkte haben wir 2018 von Apple zu erwarten? Mit dieser Frage beschäftigte sich der Rosenblatt Securities-Analyst Jun Zhang. Dabei geht er von einem gut bestückten Portfolio aus: Zunächst bringt er ein schnelleres iPhone SE ins Spiel, hier war sich die Gerüchteküche zuletzt eher uneins.

Tatsache ist: Eine Neuauflage hätte viel für sich, aber wie weit wird Apple bei der technischen Auffrischung des Vier-Zoll-Smartphones gehen?

Dann sagt der Branchenbeobachter ein iPad mit TrueDepth-Kamera voraus, auch nicht mehr wirklich überraschend. Interessanter ist da seine Vermutung, Apple könnte einen neuen Apple Pencil bringen. Auch hier gab es zwar schon gleich lautende Vermutungen, diese liegen aber schon einige Zeit zurück.

Diese Neuauflage von Apples Stift könnte dann auch am neuen Flaggschiff-iPhone funktionieren, so der Analyst. Gemeint ist damit das mutmaßliche 6,5 Zoll-OLED-iPhone.

Neuer und günstigerer HomePod?

Quellen für seine diversen Behauptungen und Vermutungen bleibt Zhang allerdings schuldig, so ist auch nicht klar, was von seiner Vermutung eines kleineren HomePods zu halten ist.

Apple, so seine Einschätzung, könne Ende des Jahres eine günstigere Version des Smart Speakers bringen, die preislich zwischen 150 und 200 Dollar angesiedelt sein könnte.

Mit Blick auf Amazon und Google und deren Portfolio wäre eine weitere Differenzierung des HomePods durchaus sinnvoll: Sowohl vom Echo als auch von Google Home gibt es inzwischen Modelle in verschiedenen Größen und Preisklassen, die verschiedene Zielgruppen und Ansprüche adressieren.

Der HomePod, so seine optimistische Prognose, die im wesentlichen am Erfolg von Amazons Echo orientiert ist, könnte sich in diesem Kalenderjahr insgesamt rund zehn Millionen mal verkaufen.

Wärt ihr an einem HomePod Mini interessiert?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "iPhone-Flaggschiff 2018 mit Apple Pencil-Support und HomePod Mini zum Jahresende? Gerüchte zum Wochenende"

  1. Christian 😬 9. Februar 2018 um 19:36 Uhr ·
    HomePod Mini würde ich sofort nehmen, schon des Preises wegen 😬
    iLike 3
  2. Gast 9. Februar 2018 um 19:39 Uhr ·
    Ich denke nicht das es einen abgespeckten HomePod Mini geben wird, weil apple ja gezielt auf guten Sound hinarbeitet und eben nicht auf eine flächendeckende Verbreitung für ihren digitalen Assistenten. Preislich wird  sich am oberen Ende festbeißen und den Bereich abdecken. Leute die einfach ein günstiges Gadget für Alexa wollen, sind nicht Teil der Strategie. Verstehe nicht, wie manche Analysten zu ihrem Job gekommen sind.
    iLike 5
  3. Siggi 9. Februar 2018 um 19:40 Uhr ·
    Mannoman gehen mir diese andauernden Gerüchte auf die Nerven. Will mich doch erstmal an meinen neu erstandenen Geräten erfreuen, ohne schon wieder vor Augen zu haben, dass sogar mein neues schon langsam veraltet. Wegsehen kann ich trotzdem nicht, ist wie bei nem Unfall.
    iLike 9
  4. Kasper 10. Februar 2018 um 11:34 Uhr ·
    „Who wants a stylus? Nobody wants a stylus“ – Steve Jobs
    iLike 2
  5. Tino 10. Februar 2018 um 14:00 Uhr ·
    Nein
    iLike 0
  6. lu-mia 10. Februar 2018 um 17:40 Uhr ·
    Einen Pencil für das iPhone wäre klasse, würde meinEn Arbeitsalltag erleichtern.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.