iPhone 11 ist angeblich mit R1-Co-Prozessor für präzisere Positionsbestimmung ausgestattet

Die iPhone 11-CPU wird angeblich einen neuen Co-Prozessor erhalten. dieses in internen Unterlagen als „Rose“ bezeichnete Rechenwerk soll Bewegungsdaten der Gerätesensoren auswerten und die Position des iPhones akkurater berechnen als frühere Co-Prozessoren.

Das iPhone 11 hat womöglich einen neuen Co-Prozessor auf seinem SoC. Aus den Innereien von iOS 13 holten MacRumors-Redakteure nun einige Details zu einer ergänzenden Verarbeitungseinheit heraus, die Apple-intern wohl als „Rose“ bezeichnet wird. Allerdings ist auch die Bezeichnung „R1“ aufgetaucht. Diese könnte an das übliche Namensschema diverser Apple-Prozessorreihen angelehnt sein. Die A-Series-Prozessoren werden aufsteigend nummeriert und seit einigen Jahren schon steht der CPU ein Co-Prozessor im iPhone zur Seite.
Diese M-Serie könnte nun einen Nachfolger in der R-Serie gefunden haben.

Neuer Co-Prozessor verarbeitet mehr Sensordaten für präzisere Messungen

Die M-Co-Prozessoren sind hauptsächlich dafür zuständig, niedrigschwellige Berechnungen durchzuführen, für die der Hauptprozessor nicht beansprucht werden soll, das hilft etwa dabei, Energie zu sparen. Er soll etwa die Position des iPhones im Raum bestimmen. Hierfür konnten die M-Co-Prozessoren bislang auf Daten von Kompass, Gyroskop, Barometer, der Beschleunigungssensoren und des Mikrofons zugreifen. Hinzu kommt nun angeblich noch ein inertiales Messsystem, vor allem hilfreich für die Navigation ohne GPS-Unterstützung, sowie Zugriff auf die Kameras. Hier soll dann auch noch optisches Tracking zur Positionsbestimmung herangezogen werden.

Zudem werden noch Bluetooth 5.1-Features genutzt, um einerseits das iPhone selbst zu verorten und andererseits auch in der Nähe befindliche Ortungs-Tags von Apple zu lokalisieren, die wie berichtet möglicherweise morgen vorgestellt werden.

Aktuell sind die iPhones mit Bluetooth 5.0 ausgestattet. Welche Vorteile der Nutzer durch den R1-Co-Prozessor am Ende erhalten wird, lässt sich noch schwer abschätzen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

20 Kommentare zu dem Artikel "iPhone 11 ist angeblich mit R1-Co-Prozessor für präzisere Positionsbestimmung ausgestattet"

  1. Tom 9. September 2019 um 18:43 Uhr · Antworten
    Soll das heißen dass das neue iPhone Bluetooth 5.1 hat? Das wurde doch erst im Januar 2019 vorgestellt!
    iLike 3
    • Roman van Genabith 9. September 2019 um 18:45 Uhr · Antworten
      So könnte man es interpretieren, völlig eindeutig ist es allerdings nicht.
      iLike 3
  2. Guenni J. 9. September 2019 um 18:46 Uhr · Antworten
    Also wenn es kein Wifi 6 und kein 5 G mind. hat dann isses für mich uninteressant!
    iLike 7
    • Frank 9. September 2019 um 19:09 Uhr · Antworten
      Möcht echt wissen für was du 5G brauchst??? Für dem Smartphone ist 5G die nächste 5-10 Jahre völlig uninteressant da es nichts gibt was es auslasten würde…. 5G ist in erster Linie für autonomes fahren interessant….. aber Hauptsache nen dummen Kommentar ablassen
      iLike 26
      • Frank 9. September 2019 um 19:11 Uhr ·
        Vor allem mind. 5G 🤣🤣🤣 echt net schlecht als würde es schon die nächsten Generationen geben 😂😂
        iLike 13
      • Jabada 9. September 2019 um 19:34 Uhr ·
        Einen Kommentar als dumm zu bezeichnen, nur weil jemand seine individuellen Ansprüche zu einem Produkt nennt zeugt nicht unbedingt von einem hohen Intellekt. Jeder hat andere Ansprüche und wenn dir der R1 Co-Prozessor, eine neue Kamera und bilaterales Wireless-Charging reichen um einen Kauf zu rechtfertigen ist das okay, aber jeden der nicht deiner Meinung ist gleich beleidigend zu entgegnen geht gar nicht.
        iLike 14
      • Frank 9. September 2019 um 20:25 Uhr ·
        Also jabada, wenn einer sagt, dummer Kommentar, dann ist das ne Beleidigung?? Wo kommst du her?? Dann beleidigen sich ja ständig Leute in der Politik und in Debatten. Wenn ich sowas nicht verstehe oder verstehen will, ist man in jeden Forum oder einer Diskussion fehl am Platz. Und tut mir echt leid, dieser Kommentar war echt mehr als dumm. Ob du das nun verstehst oder nicht. Eine Beleidigung ist was ganz anderes, wenn ich mal auf so ein Niveau sinke, wirst du’s verstehe bzw lesen 😂😂
        iLike 4
      • Hotte 9. September 2019 um 19:38 Uhr ·
        Naja. Die Frequenzen das 5G Flächendeckend verfügbar sein kann werden erst 2025 freigegeben. Aber generell ist 5G derzeit äußerst unattraktiv. In 3 Jahren kann man erst von nutzen sprechen.
        iLike 8
      • Guenni J. 9. September 2019 um 20:59 Uhr ·
        hotte nicht 2025 jetzt gibt es 5g schon in einigen Städten und nächstes Jahr in noch mehr ?auch Wifi 6 gibt es bereits an Smartphone und Routern und auch dieses ist irre schnell das solltr bereits in einem neuen Handy drin sein , einige andere Marken haben dies bereits
        iLike 1
      • Hotte 9. September 2019 um 19:42 Uhr ·
        Und Wifi 6 bringt auch sehr wenig. Verstehe daher nicht diese Faktoren der Kaufentscheidung nicht. Technisches Verständnis würde dazu führen das man solche Technologien nicht überbewertet.
        iLike 8
      • Hotte 9. September 2019 um 21:49 Uhr ·
        Ihr habt mein Kommentar nicht verstanden. 5G existiert in wenigen Großstädten, ja. Aber die Frequenz für Fläche deckend 5G wird erst 2025 freigegeben. Das sind Fakten liebe Leute. Bisher lohnt sich 5G einfach nicht
        iLike 2
    • Progamer 9. September 2019 um 22:38 Uhr · Antworten
      5G😂 Das wird in 4-5 Jahren eventuell ein Thema sein die sollten erstmal LTE flächendeckend zur Verfügung stellen Das reicht für den Privaten Gebrauch vollkommen aus .
      iLike 5
  3. henzijonas 9. September 2019 um 19:03 Uhr · Antworten
    5g für was do holzpfosten
    iLike 11
  4. Joe 9. September 2019 um 19:09 Uhr · Antworten
    Könnte mich auch nicht zum Kauf eines neuen iPhones überzeugen. Die Ortung reicht bisher völlig aus.
    iLike 9
  5. Guenni J. 9. September 2019 um 20:55 Uhr · Antworten
    was für ein Blödsinn von dir Frank In meiner Stadt gibt es bereits 5g und das ist irre schnell
    iLike 4
    • Frank 9. September 2019 um 22:26 Uhr · Antworten
      Erklär mir doch mal was blödsinnig sein soll? Meine Aussage das es für den Smartphone noch nicht wirklich interessant sein soll🤪 junge das sind Fakten die du in jeder Zeitschrift nachlesen oder bei Chip in einem Video sehen kannst. Und bitte lesen bevor du schreibst, ich hab nie gesagt das es noch kein 5g gibt, sondern es noch nicht sinnvoll ist für den Smartphone, den kein Mensch merkt bei Smartphone den Unterschied zwischen 4 und 5g…. manch dich erstmal schlau 😂😂
      iLike 4
  6. Travalon 10. September 2019 um 00:50 Uhr · Antworten
    Oh Frank, du hast nie gesagt das es 5G nicht gibt? „ Frank (Sep 09 – 19:11) Vor allem mind. 5G 🤣🤣🤣 echt net schlecht als würde es schon die nächsten Generationen geben 😂😂“ Nun, was bedeutet bei dir „…als würde es schon die nächste Generation geben…“ anderes als „es gibt sie nicht“ und wenn du das jetzt bestreitest solltest dich mal mit einem Deutschlehrer unterhalten. abgesehen davon, auch bei mir gibt es bereits 5G aber auch immer wieder überlastete LTE Zellen. Ja, denen könnte ich also mit 5G entgehen. Da ist also ein praktischer Nutzen. Das ist nicht weg zu diskutieren. Ein neues Telefon für vermutlich 1300€ werde ich, nur dafür, allerdings nicht kaufen.
    iLike 4
  7. Frank 10. September 2019 um 07:00 Uhr · Antworten
    Haha 🤣 Samsung Fan , such wenn du die Worte verdrehst wird’s nicht wahrer🤣🤣🤣🤣 und zum Deutschlehrer solltest lieber du gehen 😜😜😜 meine Aussage war korrekt 😉
    iLike 2