iPad Pro: Bendgate mit Neuauflage oder heiße Luft?

iPad Pro 2018 - iFixit

Das neue iPad Pro 2018 biegt sich offenbar leicht durch, zumindest ergaben das einige Biege-Tests. Wie anfällig es wirklich ist, ist dennoch schwer zu sagen. Habt ihr schon Beobachtungen zur Belastbarkeit des neuen Tablets gemacht?

Das neue iPad Pro 2018 ist noch einmal dünner als seine Vorgänger. Offenbar gefällt dieser Hang zur immer weiteren Verflachung nicht jedem. Im YouTube-Kanal JerryRigEverything ist zumindest nun zu sehen, wie man ein iPad Pro der neuesten Generation gekonnt unbrauchbar macht.

Der Vorwurf: Das Gerät verbiet sich schon, wenn man es zu hart anfasst, also schon bei normaler Nutzung oder Transport in einer Tasche.

Insbesondere das 12,9-Zoll-Modell sei besonders fragil, so der YouTuber. Apple habe es versäumt, im Gehäuse ausreichend robuste Verstärkungen unterzubringen und auch der Akku lasse sich leicht verbiegen.

Immerhin, zurückbiegen kann man das iPad Pro dann gleich auch wieder.

Kontroverser Belastungstest

Schon vor kurzem haben wir euch auf einen anderen Drop-Test aufmerksam gemacht, der ebenfalls den Eindruck eines recht anfälligen Tablets erweckt hat.

JerryRigEverything ist mit seinem Test allerdings nicht unumstritten. Kollegen von ihm sprechen seiner Vorführung jede Seriosität ab und verweisen darauf, dass man mit ausreichend Gewalt und Motivation zur Zerstörung alles kaputt kriegt.

Fraglos wird bei seiner Demonstration auch das „Bentgate“ eine Rolle gespielt haben, also die Eigenart früherer iPhones und einiger anderer Smartphones, sich leicht zu verbiegen, teils schon in der Hosentasche.

An die damalige Affäre anknüpfen zu können, wäre natürlich sehr klick-trächtig, ob das neue iPad Pro allerdings wirklich so empfindlich ist, ist mit dieser Vorführung nicht geklärt worden.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

14 Kommentare zu dem Artikel "iPad Pro: Bendgate mit Neuauflage oder heiße Luft?"

  1. cRiZz 19. November 2018 um 21:35 Uhr · Antworten
    Nun ja… sieht auf jeden Fall nicht ganz so gut aus. 🙈 Schien mir auf jeden Fall nicht so als hätte er wirklich viel Kraft aufwenden müssen… 🤔
    iLike 10
    • GeneralMotors 20. November 2018 um 16:07 Uhr · Antworten
      Hast du mal seine Arme gesehen? 😂
      iLike 1
  2. ZOKI 19. November 2018 um 21:40 Uhr · Antworten
    Wird sich noch zeigen abwarten was in der Praxis passiert …
    iLike 3
  3. Blub 19. November 2018 um 21:43 Uhr · Antworten
    In diesem Forum https://forums.macrumors.com/threads/ipad-pros-bending-issue-merged.2052189/page-18 gab es die ersten Berichte. Ein weiterer YouTuber zeigte in einem Falltest, dass das neue iPad Pro bereits bei einem Sturz aus Hüfthöhe einen Totalschaden erleiden kann, am besten Vorsicht sein mit dem Gerät und nicht drauf setzen! https://youtu.be/8S7jkomlHTQ
    iLike 2
    • Richard 19. November 2018 um 22:14 Uhr · Antworten
      Ich hoffe, dass es bald die ersten guten Cases gibt, vor allem von Woodcessories.
      iLike 2
  4. Philipp 19. November 2018 um 23:21 Uhr · Antworten
    Das gab es damals schon beim iPhone 6 Plus und ich hatte es mir damals sogar vorbestellt und war einer der ersten die das hatten und es ist bis heute noch mein Täglicher Begleiter und absolut nicht verbogen, also ich denke mal wieder irgendwelche Anti Apple Gerüchte von irgendwelchen Apple Hatern
    iLike 4
    • xigmatek2906 20. November 2018 um 05:55 Uhr · Antworten
      Der Typ macht eh nur Tests mit Apple Geräten.
      iLike 0
  5. Benni 20. November 2018 um 03:05 Uhr · Antworten
    Je dünner die Geräte desto anfälliger fürs Verbiegen. Edelstahl biegt sich bei 5,9mm genauso leicht. Wie wärs mit Gummi 😂
    iLike 2
  6. Leon 20. November 2018 um 07:28 Uhr · Antworten
    Biegen tut sich meins nicht, aber wenn es auf dem Tisch liegt lässt es sich nicht bedienen. Muss es in der Hand halten oder den Metallrahmen berühren, dann gehts einwandfrei. Ist das nur bei mir so oder hat jemand noch das Problem?
    iLike 0
  7. MarusoHD 20. November 2018 um 08:30 Uhr · Antworten
    Also mein iPad Pro 11″ wirkt sogar stabiler als der 10.5er Vogänger das mit dem hart anfassen glaube ich nicht. Vileicht gibt es ja dennoch irgendwelche Schwächenen, aber kaputt biegen in dem Sinne kann man ja einige Geräte Ipad’s die Displays vom Mac Book darum muss man es ja nicht gleich tun.
    iLike 0
    • MarcelFox 20. November 2018 um 16:29 Uhr · Antworten
      haha Flex Gate. Hilfe! Mein iPad geht kaputt, wenn ich es mit der Flex zerschneide; Skandal 😱. Ist halt nicht mehr so wie früher: Nokia Gate. Hilfe! Mein Nokia hat meine Flex zerstört.
      iLike 3
      • MarcelFox 20. November 2018 um 16:40 Uhr ·
        Cool der Kommentar sollte eigentlich zu John. Allerdings meinte die App: „Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten.“, was ich witzig finde, da ein Entwickler diese Fehlernachricht einprogrammiert-, und damit den Fehler erwartet hat.
        iLike 2
  8. RedBull 20. November 2018 um 10:34 Uhr · Antworten
    in meinen Augen wieder mal ein Sinnfreier Test . Ich werde mein Ipad nicht mit einem Cuttermesser bearbeiten und auch nicht versuchen zu biegen.
    iLike 1
    • John 20. November 2018 um 11:38 Uhr · Antworten
      Ich nehme auch jeden Morgen ein Cutter Messer und steche auf mein iPad ein . So eine kranke scheiße habe ich lange nicht gesehen .fehlt nur noch , das der Typ ne Flex holt und drauf los schneidet .
      iLike 2