Home » iPad » iPad Mini 6: A15 taktet etwas niedriger als im neuen iPhone 13

iPad Mini 6: A15 taktet etwas niedriger als im neuen iPhone 13

iPad Mini 6 - Apple

Apple hat zwar sowohl das iPhone 13 / iPhone 13 Pro, wie auch das neue iPad Mini 6 mit dem A15 Bionic ausgestattet, doch einige Unterschiede im Verhalten der Chips in den beiden Modellen gibt es doch: Die Version im iPad Mini 6 ist ein wenig niedriger getaktet. Im Alltag bemerkbar machen dürfte sich das allerdings nicht.

Apple hat das neue iPad Mini 6 mit dem selben Chip ausgestattet, wie das neue iPhone 13: Der A15 Bionic kommt abermals mit sechs Kernen, von denen zwei auf Performance getrimmt sind und wird in einem optimierten 5nm-Verfahren bei TSMC gefertigt. Die Variante im iPad Mini 6 kommt wie bereits bekannt mit vier GPU-Kernen wie im iPhone 13, während es im iPhone 13 Pro / Pro Max fünf GPU-Cores sind. Das ist jedoch nicht der einzige Unterschied.

Der A15 im iPad Mini 6 ist auch etwas niedriger getaktet als im iPhone 13 Pro (Affiliate-Link). Ein früher Benchmark eines bereits in Umlauf befindlichen iPad Mini 6 mit dem beliebten Benchmark-Tool Geekbench 5 zeigt, dass der A15 Bionic in dem Modell im Single- und Multi-Core-Lauf auf Werte von 1.595 und 4.540 kommt. Zum Vergleich: Das iPhone 13 Pro erreicht im selben Benchmark Werte von 1.730 respektive 4.660. Es zeigt sich bereits: Der Unterschied ist nicht sehr groß.

Im Alltag wahrscheinlich zu vernachlässigen

Dieser Effekt resultiert aus der niedrigeren Taktfrequenz. Der A15 im iPad Mini 6 taktet mit 2,9 GHz, während die Modelle im iPhone 13 Pro auf 3,2 GHz kommen.

Die Gründe für die niedrigere Taklung sind nicht bekannt, allerdings dürfte der Nutzer im Alltag kaum einen Effekt bemerken. Dennoch ist das neue iPad Mini 6 in Single-Core— und Multi-Core-Benchmark rund 40% respektive 70% schneller als sein Vorgänger. Ein GB mehr Arbeitsspeicher hat es überdies auch, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "iPad Mini 6: A15 taktet etwas niedriger als im neuen iPhone 13"

  1. Antony K 19. September 2021 um 21:01 Uhr ·
    Für mich ist das Mini 6 die perfekte Mischung zwischen Arbeit (incl Pencil 2 zur Unterschrift) und Entspannung (Stream / Surfen auf der Couch). Und mit den A15 bestimmt mega schnell. Direkt bestellt (256GB / 5G) aber leider erst Lieferung 15.10-1.11. Dann füllt das Mini 6 die Lücke zwischen meinem 12 ProMax und das 12.9 IPadPro 2020. Schade, dass das IPhone 13 Pro „the next big boring“ war.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.