Home » Betriebssystem » iOS 16.1 Beta 2 bringt die Zwischenablage in Ordnung

iOS 16.1 Beta 2 bringt die Zwischenablage in Ordnung

Apple hat mit iOS 16.1 Beta 2 die außer Kontrolle geratene Zwischenablage wieder eingefangen. Die Nutzer werden nicht mehr mit ständigen Abfragen nach Berechtigungen zum Einfügen konfrontiert. Diese Änderung könnte allerdings auch in das kommende Hoffix-Update für iOS 16 einfließen, das kommende Woche erwartet wird.

Apple hat gestern Abend iOS 16.1 Beta 2 für die registrierten Entwickler verteilt. Die neue Beta beseitigt eine Problematik, über die wir gestern berichtet hatten. Sie betrifft die Zwischenablage – genauer gesagt, eine neue Sicherheitsfunktion. Diese bewirkt, dass Nutzer ständige Abfragen erhielten, die nach der Berechtigung fragten, Inhalte aus der Zwischenablage in eine App einzufügen. Dies trat auch bei Apple-eigenen Apps wie Safari auf.

iOS 16.1 Beta 2 löst das Problem

Diese immer wiederkehrenden Abfragen sind unter iOS 16.1 Beta 2 verschwunden. Sie traten vor allem auf dem iPhone 14 auf.

Dieses Verhalten wurde inzwischen von Apple als nicht so, wie es eigentlich gedacht gewesen sei, beschrieben. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass diese Änderung auch in das kommende Update für iOS 16 für alle Nutzer Einfluss finden wird. Kommende Woche möchte Apple auch die durchdrehende Kamera im iPhone 14 Pro reparieren, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten.
Die Aktualisierung auf iOS 16.1 bringt darüber hinaus eine initiale Unterstützung für Matter und führt die Live-Aktivitäten wieder ein. Das Update wird irgendwann im kommenden Monat erwartet.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Roman van Genabith
twitter Google app.net mail