Im Test: Logitech Base – das iPad Pro ohne Kabel aufladen

Ich bin ein Freund von Docks. Sie ermöglichen das einfache Aufladen durch das Aufstecken des iOS-Gerätes und schaffen dadurch das Einfädeln eines Ladekabels ab. Das ist mit Sicherheit ein Luxusproblem, aber im Alltag schlicht ein netterer Umgang mit dem Gerät. Das iPhone und die Apple Watch landen seit Beginn ihrer Zeit auf einem Dock – nur das iPad Pro fehlte noch in der Reihe.

logitech_base_ipad_pro_dock_apfelpage_review2

Logitech hat mit dem BASE nachgelegt und genau dieses Szenario erschaffen. Das iPad Pro hat auf der linken Gerätekante einen Smart Connector. Dieser dient nicht nur zum Verbinden des Smart Keyboards, sondern auch für die Stromübertragung zum iPad selbst. Im Klartext: Über diesen Port lässt sich ein iPad Pro laden.

logitech_base_ipad_pro_dock_apfelpage_review9

Für die Verwendung der BASE muss der Nutzer nur sein eigenes Lightningkabel und einen Netzstecker mitbringen. Rückseitig hat das Ladedock einen Lightningport, über den die Stromversorgung ermöglicht wird. Zum Laden empfiehlt sich das Verwenden des iPad-Netzsteckers, da dieser auch die nötige Watt-Zahl zum schnellen Laden des iPad Pro aufweist. Das BASE-Dock kann nicht zum Synchronisieren genutzt werden – das ist eine Option, die mir an dem Ladedock derzeit nicht fehlt, da ich das iPad sowieso mehr als selten an den Mac anschließe. Allgemein sehen meine iOS-Geräte den Mac kaum noch. Dennoch wäre die Option zum Synchronisieren über das Dock sehr wünschenswert gewesen – vielleicht erlaubt aber auch Apple derzeit dieses Szenario über den Smart Connector noch nicht.

logitech_base_ipad_pro_dock_apfelpage_review10

Das Logitechdock ist aus Aluminum gefertigt. Durch das geschwungene Design erhält das iPad einen Abstellwinkel von ca. 75 Grad. Die Unterseite der BASE ist gummiert, wodurch ein Verrutschen auf einer glatten Oberfläche vermieden wird. Der Smart Connector auf dem Dock liegt in einer Mulde. Durch die Magnetanordnung im iPad kann das Gerät blind auf dem Dock abgesetzt werden, da es sich immer mittig ausrichtet und somit passgenau auf den Smart Connector setzt. Wer ein Smart Case um sein iPad Pro hat, der kann es mit diesem einfach auf dem Dock absetzen, denn der Smart Connector liegt beim Smart Case weiterhin frei.

logitech_base_ipad_pro_dock_apfelpage_review14

Ich benutze für das iPad schon seit Jahren MagBak als Lösung zur Wandbefestigung. Gut ist, dass diese Verwendung auch mit dem Logitech BASE kompatibel ist und beim Aufsetzen oder laden nicht stört. Wichtig sollte auch sein, dass das iPad Pro in 12,9″ und 9,7″ mit dem Ladezubehör genutzt werden kann.

logitech_base_ipad_pro_dock_apfelpage_review5

Interessant ist die Verwendung in der Küche, denn durch die Aufstellung kann man auch beim Kochen ein Rezept erblicken oder dabei eine gewünschte Serie bzw. einen Film betrachten. Das kann man auch mit dem Smart Cover hinbekommen – das Ladedock steht in der Küche aber stabiler auf der Arbeitsplatte. Muss man beim Kochen also auf dem iPad in einem Rezept vor- oder zurückblättern, so schiebt sich das iPad auf dem Dock nicht vom Benutzer weg, sondern bleibt sicher stehen.

logitech_base_ipad_pro_dock_apfelpage_review8

Für mich hat das iPad endlich einen festen Platz eingenommen. Es liegt nicht mehr irgendwo auf der Couch rum, sondern steht auf seinem Dock, wo es geladen wird und voll ist, wenn ich es brauche. Dadurch werden nun wirklich alle mobilen Apple-Geräte nur noch aufgesteckt, um geladen zu werden – keine Kabelfummlereien mehr. Das Dock selbst hat die Abmaße von 82 mm x 178 mm x 114 mm (H x B x T) und weist ein Gewicht von ca. 357 g auf. Wer sich für die BASE von Logitech, mit Made-For-iPhone-Zertifizierung , interessiert, erhält diese für ca. 99€– der aktuelle Preis des Zubehörs ist bitte dem unten hinterlegten Link zu entnehmen.

Das vorgestellte Zubehör kann online erworben werden: Klick hier

enthält Affiliate-Links

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Matthias Petrat
twitter Google app.net mail

16 Kommentare zu dem Artikel "Im Test: Logitech Base – das iPad Pro ohne Kabel aufladen"

  1. Steve Jobs 19. November 2016 um 08:27 Uhr ·
    Hallo Matthias, wie immer!!! Exzellenter Bericht! Und eine sehr ansprechende Dockstation. Ich freue mich immer besonders auf Deine Berichte. ?
    iLike 33
    • A. Schroeder 19. November 2016 um 12:14 Uhr ·
      Wenn das nicht dein richtiger Name ist finde ich den sehr uncool
      iLike 15
      • Buschey 20. November 2016 um 10:29 Uhr ·
        Um nicht zu sagen, geschmacklos!
        iLike 3
    • dengrei 20. November 2016 um 11:30 Uhr ·
      Schleimer! ? Nein. Alles gut, er hat ja recht… ?
      iLike 0
  2. Anonym@c 19. November 2016 um 08:56 Uhr ·
    Die kabellose Synchronisation mit iTunes am Mac oder PC ist doch schon seit Jahren bekannt. Hier braucht es nicht mal das Wlan am Rechner anzumachen. Unter iTunes – Übersicht – Optionen den Haken bei „Mit diesen iPad/iPhone über WLAN synchronisieren“.
    iLike 3
  3. Grm 19. November 2016 um 11:53 Uhr ·
    Also von kabellos kann ja wohl bei einem Gerät nicht die Rede sein, das über den 3-Pol-Anschluss läd. Für kabelloses Laden gibt es sicherlich weiterhin so Lightning-Qi-Ansteckmodule, die man unter dem Case verstecken kann. Eh ich mir mit so einer optisch nicht-ansprechenden Dockingstation noch das iPad zerkratze, würde ich mir das Case/Cover kaufen: Damit kann man auch ohne Ladegerät das iPad überall senkrecht aufstellen In der Küche hat niemand, den ich kenne, ein Ladegerät für ein iPad stehen.
    iLike 2
  4. zweiunfvierzig 19. November 2016 um 12:26 Uhr ·
    Hmm…Ohne Kabel…..über Smart Connector….so wie ich das sehe ist das ein ganz normales dock, richtig?
    iLike 4
  5. Pascal 19. November 2016 um 13:23 Uhr ·
    Ach kommt schon? wann kommen abgesehen davon endlich die air pods?
    iLike 0
  6. Der Glückskeks 19. November 2016 um 13:27 Uhr ·
    Auch wieder kein Test. Immer diese irreführenden Titel. Das ist schlicht eine Beschreibung mit anschließendem Kauflink. Für einen Test braucht es schon einen Vergleich, sonst kann man ja nichts über das Produkt aussagen.
    iLike 4
    • neo70 19. November 2016 um 17:36 Uhr ·
      Seit wann benötigt ein Test einen Vergleich???
      iLike 4
  7. DinoSaurier 19. November 2016 um 14:09 Uhr ·
    Eigentlich ganz nett. Allerdings brauche ich das iPad Pro auch unterwegs und habes es daher in einer Hülle mit Standfunktion. Da ist das iPad geschützt und kann auch gestellt werden.
    iLike 1
  8. Ud 19. November 2016 um 17:55 Uhr ·
    Mir gefällt es! Jedoch sehe ich Leistung und Preis in keiner Relation, schade.
    iLike 3
  9. inu 19. November 2016 um 23:07 Uhr ·
    Ich verwende mein iPad Pro mit einem SmartKeyboard. Diese Lösung hieße also, das Gerät zum Laden jeweils umzusetzen, und natürlich während des Ladevorgangs auf die Tastaturbenutzung zu verzichten. Logitech hat vorliegend zwar nett, aber leider viel zu kurz gedacht.
    iLike 1
  10. Jondahl 20. November 2016 um 23:58 Uhr ·
    Gewicht ca. 357g ???
    iLike 0
  11. Mimijet 21. November 2016 um 09:17 Uhr ·
    Das Dock gefällt mir. Aber mein iPad Air 2 befindet sich in einer Belkinhülle mit externer Tastatur. Sehr praktisch. Das passt mit Sicherheit leider nicht auf das Dock zum Aufladen. Dazu müßte ich jedes Mal die Hülle entfernen. Da ist der Lightningstecker schneller eingesteckt.
    iLike 2
  12. Manfred 30. November 2016 um 23:13 Uhr ·
    Was ist denn das für ein Ding da in der Steckdose?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.